Sie sind hier: Start / Mitmachen / Schulen / Gemeinsam für Afrika

Gemeinsam für Afrika – Schulaktion 2014: Schluss mit schmutzig

Botschafterin Ivy Quainoo unterstützt den Schulwettbewert von Gemeinsam für Afrika (GfA) - CARE ist Mitglied von GfA

Am 10. April startet die diesjährige Schulaktion! Mit einem umfangreichen Bildungsangebot zum Thema verantwortungsvoller Konsum und Müllvermeidung motiviert Schulen – Gemeinsam für Afrika weltoffene Schulen zu kreativem Engagement. Unter dem Motto „Schluss mit schmutzig“ ruft die Schulaktion des Bündnisses von über 20 renommierten Hilfsorganisationen Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland auf, sich mit den sozialen und ökologischen Auswirkungen unseres Lebensstils auf Afrika auseinanderzusetzen.

Afrika ist ein Kontinent reich an Schätzen der Natur! Auch wir profitieren von diesem Reichtum. Wertvolle Ressourcen Afrikas sind in unseren Handys, in coolen Jeans und in leckerem Essen enthalten und aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Doch gehen wir wirklich verantwortungsvoll mit diesen Produkten um? Leider ist oft das Gegenteil der Fall. Schnell greifen wir zum Beispiel bei den schicken, billigen Jeans zu und kaufen schon kurz darauf ein noch modischeres Modell. Die Welt kommt das teuer zu stehen: Etwa 7.000 Liter Wasser benötigt man zur Produktion einer einzigen Jeanshose. Hergestellt wird sie von Baumwollproduzent/-innen und Näher/-innen oft unter unfairen Arbeitsbedingungen. Natur und Mensch zahlen den Preis für unseren Lebensstil – in Ländern Afrikas und weltweit.

Unser Konsumverhalten ist eine Frage der Gerechtigkeit. Würden alle Menschen auf der Welt auf derart „großem Fuß“ leben, wie wir hier, dann bräuchten wir drei Erden! Lasst uns Verantwortung übernehmen, Ungerechtigkeit und Umweltzerstörung beenden. Schluss mit schmutzig! Schon mit kleinem Aufwand können auch wir Großes bewirken.

Engagierten Schulen steht ein umfangreiches und kostenfreies Bildungsangebot zur Verfügung:
Die Unterrichtsmaterialien befassen sich mit dem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen, nachhaltigem Konsum und Müllvermeidung. Diese komplexen Themen werden an anschaulichen Beispielen aus dem Alltag, wie Handy, Kleidung, Plastikmüll und Elektroschrott, sowie Wasserverbrauch und Fleischkonsum erklärt. So erlauben die Materialien den Schüler/-innen, sich im Sinne des kompetenzorientierten Lernens spielerisch mit der Thematik auseinanderzusetzen, Handlungsmöglichkeiten im eigenen Alltag zu erkennen und aktiv zu werden.

Das Plakat zur Schulkampagne von Gemeinsam für Afrika (GfA) - CARE ist Mitglied bei GfA
Schluss mit schmutzig - Das Plakat zum Schulwettbewerb

Mit eigenen Projekten zu einem nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen unserer Erde haben Schulen zudem die Möglichkeit, sich am Aktionswettbewerb 2014 zu beteiligen und spannende Preise zu gewinnen.

Ivy Quainoo, Sängerin und Botschafterin der Schulkampagne: „Die Welt im Ausverkauf? Grenzenlos konsumieren und die Zukunft unseres Planeten aufs Spiel setzen? Nein danke! Gemeinsam machen wir Schluss mit schmutzig. Schließt Euch an und macht mit bei der Schulaktion von Gemeinsam für Afrika!“

Mit einer kurzen Nachricht an 
schulen[at]gemeinsam-fuer-afrika.de können sich interessierte Schulen ab sofort zum Aktionswettbewerb anmelden. Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 20. Juli 2014.


Aktuelle Informationen rund um die Schulaktion 2014 und den diesjährigen Wettbewerb erhalten Sie auf der Website von Gemeinsam für Afrika unter www.gemeinsam-fuer-afrika.de/schulkampagne/

Gemeinsam für Afrika – Schulaktion 2013: Miteinander. Fair. Gerecht!

Botschafterin Ivy Quainoo unterstützt den Schulwettbewert von Gemeinsam für Afrika (GfA) - CARE ist Mitglied von GfA

Unter dem Motto „Miteinander. Fair. Gerecht!“ startet die Schulaktion von Gemeinsam für Afrika in das diesjährige Kampagnenjahr. Die Aktion des Bündnisses von 24 renommierten Hilfsorganisationen ruft Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland auf, sich im Unterricht, in Aktionen und Projekten mit dem Aufbau einer globalen Entwicklungspartnerschaft und ihrer Relevanz für Gleichaltrige in Afrika auseinanderzusetzen.

Fast die Hälfte der Bevölkerung Afrikas ist jünger als 25 Jahre. Mit ihren Talenten, ihrer Energie und Dynamik sind diese jungen Menschen die Hoffnungsträger des Kontinents. Zugleich stellen sie aber ihre Gesellschaften auch vor große Herausforderungen. Denn Afrikas Jugend braucht Unterstützung, Rückhalt und Schutz, um ihren Platz in der Gesellschaft zu finden. Sie hat das Recht auf faire Chancen und ein gerechtes Umfeld, um ihre eigene Zukunft und die ihres Kontinents positiv und nachhaltig mitgestalten zu können.

Der Jugend Afrikas faire Chancen zu bieten, ist eine zentrale Aufgabe und Herausforderung für die internationale Gemeinschaft. Sie bedeutet Partnerschaft statt Konkurrenz, gegenseitige Unterstützung statt Ausbeutung und Gerechtigkeit statt Benachteiligung. Wenn wir auf dieser Basis zusammenarbeiten und Partner werden, können wir bestehende Ungerechtigkeiten abbauen: Miteinander. Fair. Gerecht!

Engagierten Schulen steht auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches und kostenfreies Bildungsangebot zur Verfügung:

  • Aktuelle Unterrichtsmaterialien zum Aufbau einer globalen Entwicklungspartnerschaft
  •  Verleih eines Afrika-Koffers mit haptischen Unterrichtsmaterialien und Übungen
  • Vermittlung von erfahrenen Referent/-innen mit Afrika-Expertise
  • Aktionsmaterialien und Aktionsberatung
  • Dokumentation des Engagements auf der Website
Das Plakat zur Schulkampagne von Gemeinsam für Afrika (GfA) - CARE ist Mitglied bei GfA
Miteinander. Fair. Gerecht! - Das Plakat zum Schulwettbewerb

Im aktuellen Aktionswettbewerb „Miteinander. Fair. Gerecht!“ können Schülergruppen zudem ihre Unterrichtsaktionen oder Projekte zum Themenkreis Partnerschaft, Gerechtigkeit und Jugend in Afrika einreichen und als Hauptpreis einen Streetdance-Workshop gewinnen – exklusiv an der Siegerschule!

Ivy Quainoo, Sängerin und Botschafterin der Schulkampagne: „Macht mit bei der Schulaktion von Gemeinsam für Afrika! Kinder und Jugendliche weltweit brauchen faire Chancen. Startet Aktionen oder Projekttage an Eurer Schule und lernt die Lebenswelten von Gleichaltrigen in Afrika kennen. Setzt Euch ein für Gerechtigkeit – Gemeinsam können wir etwas bewegen!“

Mit einer kurzen Nachricht an schulen[at]gemeinsam-fuer-afrika.de können sich interessierte Schulen ab sofort zum Aktionswettbewerb anmelden. Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 28. Juli 2013.

Aktuelle Informationen rund um die Schulaktion 2013 und den diesjährigen Wettbewerb erhalten Sie auf der Website von Gemeinsam für Afrika unter www.gemeinsam-fuer-afrika.de/schulkampagne oder im Flyer zur Schulaktion.

Gemeinsam für Afrika – Schulaktion 2012: Armut und Hunger beenden

CARE ist Mitglied des Bündnisses Gemeinsam für Afrika. Die Kampagne fördert deutschlandweit eine Auseinandersetzung von Schülerinnen und Schülern mit der Vielfalt und den Chancen Afrikas!
Plakat der Schulaktion von Gemeinsam für Afrika.

Armut und Hunger beenden

Unter dem Motto „Armut und Hunger beenden“ ist die diesjährige Schulaktion von Gemeinsam für Afrika gestartet. Die Aktion des Bündnisses von 23 Hilfsorganisationen ruft Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland auf, sich im Unterricht mit der Bekämpfung von Armut und Hunger in Afrika auseinanderzusetzen.

Die Schulkampagne unterstützt engagierte Schulen (kostenfrei) mit:

  • hochaktuellen Unterrichtsmaterialien zu Armut und Ernährung in Afrika
  • dem Verleih eines „Ernährungskoffers“ mit haptischen Unterrichtsmaterialien
  • der Vermittlung von Referent/-innen, die an Schulen über ihre Projekterfahrungen in afrikanischen Ländern berichten
  • Aktionsmaterialien und Aktionstipps
  • Dokumentation des Engagements auf der Website

Im Rahmen eines Aktionswettbewerbs können Klassen und Schulen zudem ihre Unterrichtsaktionen oder Projekte zum Thema Armut und Hunger einreichen und ein interaktives Aktionstheater zu Armut und Reichtum in Afrika gewinnen – exklusiv an der Gewinnerschule! Einsendeschluss ist der 29. Juli 2012.

Musiker Gentleman unterstützt unsere Schulaktion: „Macht mit bei der Schulaktion von Gemeinsam für Afrika! Armut und Hunger sind kein unabwendbares Schicksal. Engagiert Euch und veranstaltet Aktionen oder eine Projektwoche an Eurer Schule. Informiert Euch über die Gründe von Armut und Hunger in Afrika und findet raus, was wir dagegen tun können.“

Melden Sie sich mit Ihren Schüler/-innen an unter schulen[at]gemeinsam-fuer-afrika.de und machen Sie mit!

Alle Informationen zur Schulkampagne und rund um den Wettbewerb gibt es auf Homepage von Gemeinsam für Afrika unter http://www.gemeinsam-fuer-afrika.de/tag/schulkampagne/ oder telefonisch unter 030-297724-27 sowie im Flyer zur Schulaktion hier.

Machen Sie mit bei der Schulaktion von Gemeinsam für Afrika!

Die Schulaktion des Bündnisses Gemeinsam für Afrika fördert mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung deutschlandweit eine Auseinandersetzung von Schülerinnen und Schülern mit dem Thema der Vielfalt und Chancen Afrikas. Unter dem Motto „Mädchen und Frauen bewegen Afrika!“ ruft die Aktion 2011 Sie und weitere Lehrerinnen und Lehrer aller Bildungseinrichtungen auf, Ihren Schülerinnen und Schülern die Vielfalt Afrikas und die Situation von Mädchen und Frauen in Afrika näher zu bringen.

Schulen – Gemeinsam für Afrika unterstützt Ihre Aktion gerne mit
•    kostenlosen Unterrichtsmaterialien zu Afrika und dem Verleih eines
      „Frauenkoffers“ mit haptischem Unterrichtsmaterial
•    Vermittlung von Referent/innen, die an Schulen über ihre Erfahrungen in
      Ländern Afrikas berichten
•    Aktionsmaterial und Aktionstipps
•    Dokumentation des Engagements auf der Homepage

Vom 2. Mai bis 24. Juni 2011 findet zudem ein Aktionswettbewerb für Schulen statt, bei dem eine fulminante, interaktive Zaubershow zu gewinnen ist.

Melden Sie sich an unter http://www.gemeinsam-fuer-afrika.de/tag/schulkampagne/ und machen Sie mit!

Hier finden Sie das Plakat für die Schulaktion 2011:

>> Download Plakat

GEMEINSAM FÜR AFRIKA – Schulaktion 2010: Wir bleiben am Ball!

Logo von Gemeinsam für Afrika

Was haben viele Schülerinnen und Schüler in Deutschland gemeinsam mit Kindern in afrikanischen Ländern? Die Begeisterung für Fußball!

Fußball bietet eine wunderbare Plattform, um Themen des Globalen Lernens, wie die Bedeutung interkultureller Bildung und die Vielfalt unterschiedlicher Lebensstile, positiv zu vermitteln. Die Begeisterung für Fußball verbindet Menschen aller Kontinente, schafft Bewusstsein für unterschiedliche Lebensumstände und weckt Interesse an fremden Ländern.

Fußball spielt auch in vielen Projekten der Hilfsorganisationen von GEMEINSAM FÜR AFRIKA eine wichtige Rolle. Beim Sport und gemeinsamen Spiel können Kinder und Jugendliche Teamgeist entwickeln, Fairness und Respekt lernen, Vertrauen und Selbstbewusstsein aufbauen.

Werden Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern aktiv!

Die Möglichkeiten sind vielfältig:

  • Organisieren Sie ein Kicker-Turnier, Torwandschießen oder andere Sportveranstaltungen.
  • Beschäftigen Sie sich im Unterricht mit den afrikanischen Ländern, die an der Fußball-Weltmeisterschaft teilnehmen
  • Präsentieren Sie Informationen zu afrikanischen Ländern an einer Wandzeitung auf dem Schulhof.
  • Laden Sie Referenten an Ihre Schule, die Schülerinnen und Schülern das Potenzial von Sport für Bildung und Entwicklung näher bringen.
  • Basteln Sie Fußbälle aus Plastiktüten und starten Sie ein „Fußballturnier aus der Tüte“.

Haben Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler weitere Ideen? Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Machen Sie mit beim Aktionswettbewerb 2010 „Wir bleiben am Ball!“

Als Wettbewerbsbeitrag erwarten wir dass Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern eine Aktion organisieren und durchführen, die sich mit „Afrika und Sport“ befasst. In Rahmen der Aktion soll Mitschülern, Lehrkräften, Eltern, etc. ein vielseitiges Bild von Afrika vermittelt werden.

Als Anregungen können Ihnen folgenden Ideen dienen:

  • während eines Kicker-Turniers, Torwandschießen oder einer anderen Sportveranstaltung Informationen über Afrika ausstellen oder in der Pause mit einem Improvisationstheaterstück auf Problem und Potenziale der Menschen in Afrika aufmerksam machen,
  • Fußbälle aus Plastiktüten basteln und ein „Fußballturnier aus der Tüte“ starten
  • im Unterricht von Schülerinnen und Schüler als „Experten“ zu jeweils einem afrikanischen Land, das an der Fußball-Weltmeisterschaft teilnimmt Kurzvorträge halten lassen und daraus eine interaktive Wandzeitung für die ganze Schule erstellen,
  • eine Umfrage darüber machen, was Schülerinnen und Schüler über Afrika wissen und ob sich ihr Wissen und ihre Perspektive nach der Fußball-WM verändert hat,
  • ein Straßenfußball-Turnier organisieren, bei dem die Regeln des Fairplays von den Schülerinnen und Schülern festgelegt werden und jede Mannschaft ein anderes Land verkörpert, das an der Fußball-WM teilnimmt.

Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 11. Juni 2010. Wenn Ihre Aktion vor dem 11. Juni 2010 stattfindet, können Sie die Dokumentation Ihrer Aktion als Beitrag bei uns einreichen.
 
Sie können auch Ihre Aktionsidee und deren Umsetzungspläne einreichen, wenn die Aktion nach dem Einsendeschluss stattfindet. Ihre Aktion sollte soweit geplant sein, dass wir uns ein Bild von deren Umsetzung machen können. Die Dokumentation der Umsetzung muss bis zum 31. Juli 2010 nachgereicht werden, damit sie als Wettbewerbsbeitrag gewertete werden kann.

Im Vorfeld verschicken wir eine Vorlage, mit der Sie Ihren Wettbewerbsbeitrag per E-Mail oder per Post an uns schicken können.  Eine Jury wird die besten Beiträge auswählen unter denen die Preise vergeben werden. Der Hauptpreis ist ein Tagesausflug in einen Themenpark Ihrer Wahl für die ganze Klasse.

Die Gewinnerbeiträge werden zudem in einer Best-Practice-Mappe veröffentlicht. Ihre kreativen Ideen können somit als Anregung für zukünftige Aktionen an anderen Schulen dienen.

„Was weißt Du über Afrika und Fußball?“ – Das Schulquiz von GEMEINSAM FÜR AFRIKA zur WM 2010

Lassen Sie Ihre Schülerinnen und Schülern herausfinden, was sie über Afrika und die Fußball-Weltmeisterschaft wissen. Das Quiz können Sie im Mai von unserer Website kostenlos herunterladen. Unter allen richtigen Einsendungen verlosen wir 100 Fußbälle aus Fairem Handel.

Wir unterstützen Sie bei Ihren Aktionen mit:

  • kostenlosen Unterrichtsmaterialien zu Afrika,
  • Informationen zu Projekten der Mitgliedsorganisationen von GEMEINSAM FÜR AFRIKA in Afrika,
  • Referent/innen, die an Schulen über ihre Arbeit in afrikanischen Ländern berichten,
  • Hintergrundinformationen und Fotos über die Arbeit der Hilfsorganisationen,
  • Dokumentation Ihres Engagements auf unserer Online-Deutschlandkarte.

Kontaktieren Sie uns:

GEMEINSAM FÜR AFRIKA
Koordinationsstelle, c/o DFC Deutsche Fundraising Company GmbH
Stralauer Platz 33
10243 Berlin
Telefon: 030-29 77 24 -27
Fax: 030-29 77 24 -19
E-Mail: schulen@gemeinsam-fuer-afrika.de
Internet: www.gemeinsam-fuer-afrika.de

Schulen – GEMEINSAM FÜR AFRIKA unterstützt die Aktion „1Goal – Bildung für alle!“ der Globalen Bildungskampagne

Die Globale Bildungskampagne sammelt weltweit mit Unterstützung prominenter Fußballstars 30 Millionen Stimmen für bessere Bildungschancen in armen Ländern. Schülerinnen und Schüler können ihre Stimme und Botschaften in Form von Fotos oder als Videobeitrag abgeben. Mehr dazu unter www.Bildungskampagne.org. 

GEMEINSAM FÜR AFRIKA – Schulaktion 2009

Logo von Gemeinsam für Afrika

„Afrika? Da gibt es doch nur Kriege, Krisen, Krankheiten und Katastrophen.“ Den Satz hören Hilfsorganisationen leider häufig. Dabei sind die 53 Länder des Kontinentes so unterschiedlich in ihrer Kultur, der Landschaft und den Herausforderungen, mit denen sie konfrontiert sind. Wer kennt schon den Unterschied zwischen Gambia und Sambia? Und wer weiß, dass man in Lesotho Ski fahren kann und in Eritrea tauchen?

Die Schulaktionen von GEMEINSAM FÜR AFRIKA möchten dazu beitragen, dass Schülerinnen und Schüler mehr über die Vielfalt, die Potenziale und natürlich auch die Schwierigkeiten lernen, mit denen Länder in Afrika zu kämpfen haben.

GEMEINSAM FÜR AFRIKA ist ein Bündnis von 30 Hilfsorganisationen unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler, das sich im Rahmen einer bundesweiten Kampagne für bessere Lebensbedingungen in Afrika einsetzt. Der Hauptgeschäftsführer von CARE Deutschland-Luxemburg, Dr. Wolfgang Jamann, ist Vorstandsvorsitzender des Vereins GEMEINSAM FÜR AFRIKA.

Die Schulaktion erhält prominente Unterstützung von den beiden TV-Moderatoren Shary Reeves (Wissen macht Ah!) und Malte Arkona (Tigerenten Club) sowie seitens des beliebten Fußball-Nationalspielers Gerald Asamoah.

Schulen - GEMEINSAM FÜR AFRIKA bietet

- kostenloses Unterrichtsmaterial
- thematische Schulaktionswochen (u.a. logistische Unterstützung bei der Vermittlung von Referenten und Info-Mobilen)
- Aktionswettbewerbe mit attraktiven Preisen
- Dokumentationsmöglichkeit Ihrer Aktionen auf der Online-Deutschlandkarte
- Informationsmaterial und Hintergrundberichte von Hilfsorganisationen über ihre Arbeit in Afrika

Thema der diesjährigen Aktion ist "Gesundheit". Die Schulaktionswochen laufen von März bis Juli 2009.

Das Unterrichtsmaterial finden Sie hier:

Flyer zum Wettbewerb 2009
Wettbewerbsvorlagen für Grundschulen und weiterführende Schulen
Materialien "Gesundheit" für Grundschulen
Materialien "Gesundheit" für weiterführende Schulen

Unterrichtsmaterialien "Ein anderes Bild von Afrika" für weiterführende Schulen
Arbeitsblätter "Ein anderes Bild von Afrika"

Millenniumsentwicklungsziele Lehrerinfo
Arbeitsblätter zu den Millenniumsentwicklungszielen


Auf der Homepage von GEMEINSAM FÜR AFRIKA finden Sie weitere Infos zu den Aktionswettbewerben der Schulaktion 2008/2009.

 
 

CARE Spendenkonten

Sparkasse KölnBonn
Konto 4 40 40 | BLZ 370 50 198
IBAN: DE93370501980000044040
BIC: COLSDE33

Commerzbank
Kontonr.: 1 14 44 01 00 | BLZ: 380 400 07
IBAN: DE26380400070114440100
BIC: COBADEFFXXX

© Copyright 2014 CARE Deutschland-Luxemburg e.V.

       
Jetzt spenden
einmalig
dauerhaft
schließen
CARE eNews
Absenden
schließen