Sie sind hier: Start / Presse / Medieninformationen

Gaza: CARE begrüßt Waffenstillstand

23.11.12 | 

Von CARE International

Alle Seiten sollten jetzt nachhaltige Lösungen für Frieden finden

Bonn/Gaza-Stadt, 23. November 2012. Die Hilfsorganisation CARE begrüßt den Waffenstillstand in Gaza und ruft alle beteiligten Parteien dazu auf, diese Gelegenheit zu nutzen, um dauerhafte Lösungen für die Probleme in der Region zu erarbeiten.

Seit mehr als fünf Jahren leben 1,6 Millionen Menschen in Gaza unter einer Land- und Seeblockade, die die Wirtschaft zum Erliegen gebracht hat. Die Bewohner haben nur begrenzt Zugang etwa zu sauberem Wasser und medizinischer Versorgung, und können sich nur auf das reine Überleben konzentrieren. Der eingeschränkte Zugang über See- und Landwege ebenso wie die strengen Begrenzungen des Personenverkehrs haben die Bildungs- und Berufschancen für Hunderttausende junge Palästinenser stark geschwächt. Damit entstehen Lebensbedingungen, die jede Bemühung unterminieren, langfristigen Frieden und Stabilität in der Region zu sichern.

„Nachhaltiger Frieden muss darauf aufgebaut werden, die Blockade des Gaza-Streifens zu beenden. Die Bevölkerung muss die Möglichkeit erhalten, auf eigenen Beinen zu stehen, anstatt durch Hilfe von außen lediglich zu überleben“, sagt der Generalsekretär von CARE Deutschland-Luxemburg, Karl-Otto Zentel. „Der derzeitige Waffenstillstand bringt jetzt für beide Seiten die Möglichkeit, eine nachhaltige Lösung zu erarbeiten mit dem Ziel, Sicherheit, Würde und Wohlbefinden für die Menschen in Gaza und im Süden Israels zu erreichen. Wir rufen die beteiligten Parteien dazu auf, diese Gelegenheit nicht verstreichen zu lassen.“

Mit Nahrungshilfe unterstützt CARE aktuell 80.000 der ärmsten Bewohner des Gaza-Streifens, deren Sicherheit und Lebensunterhalt durch die Blockade stark eingeschränkt sind. Ein Großteil von ihnen sind Frauen und Mädchen, die unter der Gewalt und Armut am meisten leiden.

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Pressestelle zur Verfügung:

Sabine Wilke

Pressesprecherin
Tel:       +49 228 / 975 63 46   
Fax:      +49 228 / 975 63 53
Mail:      wilke[at]care.de  

Johanna Mitscherlich
Referentin Medien und Onlinekommunikation

Tel:       +49 228 / 975 63 23   
Fax:      +49 228 / 975 63 53
Mail:      mitscherlich[at]care.de



 
 

CARE Spendenkonten

Sparkasse KölnBonn
Konto 4 40 40 | BLZ 370 50 198
IBAN: DE93370501980000044040
BIC: COLSDE33

Commerzbank
Kontonr.: 1 14 44 01 00 | BLZ: 380 400 07
IBAN: DE26380400070114440100
BIC: COBADEFFXXX

© Copyright 2014 CARE Deutschland-Luxemburg e.V.

       
Jetzt spenden
einmalig
dauerhaft
schließen
CARE eNews
Absenden
schließen