Das CARE-Paket wird 70 Jahre alt!

Hunger, Kälte, Verzweiflung. 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges erscheinen uns diese Worte in Europa weit weg. Doch 1945 herrschte in Europa große Verzweiflung. Auch in Deutschland, dem Staat, der so viel Unheil über den Kontinent und die ganze Welt gebracht hatte.  Am 27. November 1945 gründeten 22 amerikanische Wohlfahrtsverbände die "Cooperative for American Remittances to Europe", kurz C.A.R.E.

Ihr Ziel: Hilfe über ehemalige Feindeslinien hinweg, von Mensch zu Mensch, als ein Zeichen der Völkerverständigung und des Friedens. Es startete eine beispiellose Hilfsaktion: 100 Millionen Pakete wurden in ganz Europa verteilt. Fast zehn Millionen CARE-Pakete mit Lebensmitteln, Kleidung oder Werkzeugen erreichen allein Deutschland. Die Pakete im Wert von 15 US-Dollar ernährten eine Familie für einen Monat und retten damit buchstäblich Leben.

Im November 2015 feiert CARE seinen 70. Geburtstag, am 15. Juli 2016 jährt sich die Lieferung des ersten CARE-Paketes nach Bremerhaven zum 70. Mal. Diese Jubiläen begehen wir auch in Deutschland mit einer Reihe von Aktivitäten. Haben Sie selbst damals ein CARE-Paket erhalten? Wollen Sie Ihre Erinnerungen mit uns teilen? Mehr Informationen und Ihre Ansprechpartner finden Sie hier.

Die Tradition der Hilfe für Menschen in Not jedoch wird weiterhin fortgeschrieben. 70 Jahre später ist CARE eine der weltweit größten Hilfsorganisationen, die in rund 90 Ländern aktiv ist gegen Not und Armut.


Ein Paket mit Geschichte

CARE-Pakete helfen in Not. Doch was ist eigentlich in den Paketen drin, wo werden sie gepackt und wer macht sie auf? Film ab!

Video starten
Video starten

Damals und heute



Inhalte des CARE-Paketes

Mit CARE-Paketen Freude aufmachen: Doch was war damals eigentlich darin enthalten?

Mehr lesen


Berliner Luftbrücke

Was passierte zu Zeiten der Berliner Luftbrücke und welche Rolle spielte CARE dabei?

Mehr lesen


Zeitzeugen erzählen

Wen erreichten die CARE-Pakete in der Nachkriegszeit? Empfänger teilen Erinnerungen. 

Mehr lesen


Ja, ich werde Förderer!

Ja, ich möchte die CARE eNews!