CARE Deutschland-Luxemburg: Vom CARE-Paket zur Partnerschaft

Braun, mit Paketband zusammengehalten: Die ersten CARE-Pakete wurden kurz nach dem Zweiten Weltkrieg verschickt - nach Europa. (Foto: CARE)

CARE wurde 1945 in den USA gegründet, um Hunger und Verzweiflung in Europa mit mehr als 100 Millionen CARE-Paketen zu lindern. Heute greift CARE auf die Erfahrung und die Ressourcen einer modernen, internationalen Hilfsorganisation zurück.

Unabhängig von politischer Anschauung, religiösem Bekenntnis oder ethnischer Herkunft setzen wir uns weltweit für Not leidende, arme und benachteiligte Bevölkerungsgruppen ein.

Not lindern. Armut bekämpfen. Würde verteidigen.

Würde verteidigen: Eine Frau mit Kind in Mali. (Foto: SCANPIX/Heiko Jung)

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die globale Armutsminderung. Doch Armut bleibt unüberwindbar, solange Menschenleben akut gefährdet sind. In Kriegs- und Katastrophengebieten leistet CARE deshalb schnelle und wirksame Hilfe mit Nahrung, Kleidung und Notunterkünften, beugt mit sauberem Trinkwasser und Medikamenten dem Ausbruch von Seuchen vor. Denen, die alles verloren haben, erleichtert CARE durch Wiederaufbauprogramme den Neuanfang.

Unsere Projekte der langfristigen Entwicklung bekämpfen die Ursachen der Armut. Sie verändern die Lebensbedingungen der Ärmsten nachhaltig, indem sie ihnen den Zugang zu Schul- und Berufsausbildung erleichtern, neue Einkommensmöglichkeiten schaffen, ihre Ernährung und Gesundheit verbessern.

Als Anwalt der Armen setzt CARE sich nachdrücklich dafür ein, Benachteiligung in all ihren Formen zu kritisieren und zu reduzieren. Mit Projekten, Rat und Hilfe stärken wir Selbsthilfekräfte und unterstützen die Entwicklung von Zivilgesellschaft und Demokratie. Durch Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit setzen wir uns im eigenen Land, auf internationalen Konferenzen, als Berater der Vereinten Nationen sowie als Mitglied von Aktionsbündnissen und globalen Kampagnen für Frieden und Gerechtigkeit ein. Minderheiten und sozial ausgegrenzten Bevölkerungsgruppen gilt dabei unsere besondere Aufmerksamkeit.

Projekte sollen auch nach Abschluss der Förderung Wirkung zeigen. Um zu vermeiden, dass Hilfsmaßnahmen an den tatsächlichen Bedürfnissen der Menschen „vorbeigeplant“ werden, bindet CARE seine Projektteilnehmer und lokalen Partner von Anfang an in Planung und Durchführung der Programme ein.

Unsere Förderer und Partner

Hilfsgüter retten Menschen nach Katastrophen über die ersten Tage, wie zum Beispiel hier bei der Flut 2012 in Vietnam. (Foto: CARE/Richard Wecker)

Seit seiner Gründung im Jahr 1980 wurden wir von Menschen unterstützt, die die Vision von CARE teilen: eine Welt der Hoffnung, Toleranz und sozialen Gerechtigkeit, in der die Armut besiegt ist und die Menschen in Würde, Frieden und Sicherheit leben. Private Spender tragen entscheidend zum Erfolg dieser Arbeit bei. Aber auch nationale Regierungen, die Europäische Kommission, UN-Organisationen, Unternehmen und Stiftungen bilden eine wichtige Basis von Förderern, ohne die unsere Hilfsprogramme nicht möglich wären.

 
 

CARE Spendenkonten

Sparkasse KölnBonn
Konto 4 40 40 | BLZ 370 50 198
IBAN: DE93370501980000044040
BIC: COLSDE33

Commerzbank
Kontonr.: 1 14 44 01 00 | BLZ: 380 400 07
IBAN: DE26380400070114440100
BIC: COBADEFFXXX

© Copyright 2014 CARE Deutschland-Luxemburg e.V.

       
Jetzt spenden
einmalig
dauerhaft
schließen
CARE eNews
Absenden
schließen