CARE leistet mit KIWI Kids jetzt auch Integrationsarbeit an Grundschulen

Förderpartner ist die Stiftung RTL – „Wir helfen Kindern“

Bonn/Köln, 16. Juni 2018. Die Hilfsorganisation CARE weitet dank großzügiger Unterstützung der Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V. ihre Integrationsarbeit auch auf Grundschulen aus. Die Stiftung war bereits in der Vergangenheit Partner des erfolgreichen CARE Integrationsprojekts KIWI „Kinder und Jugendliche Willkommen“ für Sekundarstufen. Nun wird es, dank einer Unterstützung von insgesamt 189.120 €, auch an Grundschulen Fortbildungen für Lehrkräfte sowie Integrationsworkshops für Schülerinnen und Schüler geben. Außerdem können die Kinder eigene schulische Integrations-projekte durchführen, die über KIWI Kids finanziell unterstützt werden. Mit diesem Ansatz ist KIWI Kids deutschlandweit einmalig.

„Gemeinsam mit CARE haben wir KIWI bereits erfolgreich für Sekundarstufen umsetzen können. Da jeder 4. Asylbewerber unter 11 Jahren ist, ist auch die Förderung von Grundschülern so wichtig für die Identifikation mit der neuen Heimat. Die Vermittlung von Kultur und Werten und die Förderung der Initiative der Schülerinnen und Schüler ist die Grundlage für eine erfolgreiche Integration“, sagt Stiftung RTL-Vorstandsmitglied Anja Nürnberg.

„Integrationsarbeit in Deutschland zu leisten, ist für CARE deutlich mehr als nur eine Verpflichtung.
Dass wir mit KIWI Kids jetzt auch an Grundschulen integrative Arbeit leisten dürfen, ist für CARE eine Auszeichnung und ein Vertrauensbeweis für unsere bisherige sehr erfolgreiche Integrationsarbeit“, sagt CARE Deutschland-Generalsekretär Karl-Otto Zentel. 

KIWI zielt darauf ab, den Prozess der schulischen Integration zu begleiten. Kernstück dieser Arbeit ist dabei die KIWI-Box, die sich mit Spielen und Übungen zu Themen wie Heimat und Kinderrechten befasst. Dabei richtet sich KIWI bewusst sowohl an Kinder mit als auch ohne Flucht- bzw. Migrationsgeschichte. In diesem Zusammenhang werden nicht nur Workshops und Fortbildungen durchgeführt, sondern in Schulprojekten auch Wege aufgezeigt, wie Schülerinnen und Schüler gemeinsam Integration gestalten können.

Anfangs als Pilotprojekt gestartet, wird KIWI heute bereits an über 300 Schulen bundesweit umgesetzt. So erreicht das Projekt deutschlandweit durch Fortbildungen bisher über 1.000 Lehrkräfte und mit Workshops bereits rund 25.000 Schülerinnen und Schüler. Mit KIWI Kids wird das Projekt jetzt erstmals auch an Grundschulen durchgeführt. Die Teilnahme ist für Schulen und deren Lehrkräfte kostenfrei.

nach oben