Aktuelle Meldungen von CARE

Auswahl filtern:



Sortieren:

Eine Frau trägt Hilfsgüter.

Verheerende Hochwasser in Südasien

Eine geflüchtete Mutter und ihr Sohn stehen geschockt in einem dunklen Wald.

Hass baut Mauern. Menschlichkeit reißt sie ein.

Eine Frau trägt ein CARE-Paket.

Welttag der humanitären Hilfe: CARE-Helfer berichten aus ihrem Alltag

Die CARE-Ausstellung in Faßberg

CARE-Ausstellung in Faßberg

Jemen: Verschärftes Leid durch eingeschränkten Luftverkehr

Asina steht mit drei ihrer Kinder vor ihrem Haus in Bidi Bidi, dem heute größten Flüchtlingslager der Welt. Sie profitiert von der Zuwanderung, weil sie den Geflüchteten Mais und Besen verkaufen kann und eine neue Schule gebaut wurde.

Uganda: „Geflüchtete sind keine Last, sondern ein Gewinn."

Togola wird an seiner Schule durch das KIWI-Projekt bei der Integration unterstützt.

Togola – Ein wahrer Kämpfer

Hado wurde von CARE ausgebildet und kümmert sich um einen Wassertank in Dadaab.

Dadaab: Frauen tragen nicht nur Wasser, sondern auch Verantwortung

Mary ist schwanger und floh mit ihren Kindern aus dem Südsudan nach Uganda.

Vom Südsudan nach Uganda: Die Flucht der schwangeren Frauen

Eine Mutter aus Somalia mit ihrem mangelernährten Kind.

Wie Mangelernährung und Cholera die Hoffnung zerstören

CARE_Jemen_Refugee Crisis_Dia Aref Aladimi

Zerreißprobe zwischen Hunger und Cholera

CARE-Studie zu G20 und Klimawandel: Verantwortliche müssen Hausaufgaben machen

CARE Syrien Jordanien Hanan mit zwei Kindern vor ihrer Wohnung in Jordanien_Mary Kate MacIsaac

Weltflüchtlingstag: Sieben Jahre im Exil

Weltflüchtlingstag: 82 Prozent syrischer Flüchtlinge in Jordanien leben unterhalb der Armutsgrenze

Eine Mutter mit Kind in einer Gesundheitsstation in Somalia.

Somalia: Eine schwierige Entscheidung

Jacqui Symonds

CARE im Nordirak: 5 Fragen an … Jacqui Symonds

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ruft zu Spenden gegen die Hungerkrise in Ostafrika auf (DFC/Oellers).

„Gemeinsam gegen die Hungersnot“

Karl-Otto Zentel bei seinem Besuch im Jemen. (CARE/Eman Al Awami)

Cholera im Jemen: 5 Fragen an ... Karl-Otto Zentel

CARE zur US-Entscheidung: „Ein Schlag in die Magengrube für die ärmsten Länder“

Heba in ihrem medizinischen Labor (CARE Jemen)

Jemen: Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens

Acht Prominente rund um Schauspielerin Judith Hoersch liefen für Menschen in Not.

„10.000 Schritte gegen den Hunger“ mit Judith Hoersch & Friends

Sawsan mit einem ihrer Kinder auf dem Arm. Die Familie erhält nach ihrer Rückkehr in die Stadt Bashiqa Unterstützung von CARE.

Irak: Wenn das Leben zurückkehrt

Nigerianische Flüchtlinge im Niger.

Nigeria: Epidemie & Hunger

Seit 20 Jahren setzt sich die deutsche CARE Stiftung für Menschen in Not ein.

20 Jahre Deutsche CARE Stiftung

Tödlicher Cholera-Ausbruch im Jemen verschärft humanitäre Situation

Ein Flüchtlingscamp in Griechenland. (Foto: CARE)

Griechenland: Warum junge Männer Hilfe brauchen

 

Das CARE-Paket: Hilfe, die verbindet

Langstreckenläufer Dieter Baumann

5 Fragen an… Dieter Baumann

nach oben