Lachende Kinder blicken in die Kamera.

CARE-HILFE IN
SRI LANKA

Jetzt spenden

Sri Lanka: Einsatz für Frieden und Entwicklung

25 Jahre lang herrschte in Sri Lanka ein grausamer Bürgerkrieg. 100.000 Menschen starben, über 300.000 flohen und lebten über Jahre in Notunterkünften unter schwersten Bedingungen. Sechs Jahre nach Konfliktende sind fast alle intern Vertriebenen zurückgekehrt. Doch der Weg zu Aussöhnung und gleichberechtigter Entwicklung ist weit.

CARE hilft in Sri Lanka seit 60 Jahren. Mit Nothilfe nach Katastrophen, mit Hilfe für Vertriebene und Rückkehrer, mit Entwicklungs- und Aussöhnungsarbeit und Maßnahmen gegen die Ausbeutung von Teepflückerinnen.

Jetzt spenden


Die CARE-Hilfe auf einen Blick

Ein Kleinkind guckt neugierig in die Kamera.

Nothilfe nach Katastrophen

Während des Sri Lanka-Konfliktes leistete CARE für Vertriebene dringend benötigte Überlebenshilfe mit Wasser, Nahrung und Hilfsgütern. CARE baute allein 200.000 Zelt- und Notunterkünfte. Seit 2009 unterstützt CARE Rückkehrer im Norden und Osten des Landes mit Starthilfe für den Neuanfang. Nach dem Tsunami 2004 versorgte CARE 160.000 Menschen mit Not- und Wiederaufbauhilfe und tut dies weiterhin, sobald Überschwemmungen oder andere Wetterextreme die arme Bevölkerung erneut gefährden.

 

 

Tee-Pflückerinnen tragen die Ernte in Körben auf dem Rücken vom Feld.

Rechte und Hilfe für Teepflückerinnen

20 Prozent der Bevölkerung Sri Lankas arbeiten auf Tee-, Gummi- und Kokosnuss-Plantagen, die meisten von ihnen sind Frauen. Aufgrund ihrer kompletten Abhängigkeit von den Plantagenbesitzern zählen sie zu den Ärmsten und am stärksten Benachteiligten im Land. Zugang zu Gesundheitsversorgung, Besitz oder Bildung bleibt ihnen meist verwehrt. CARE setzt sich bei Behörden und Plantagenbesitzern für den Schutz, die Rechte und Lebenssituation der Arbeiterinnen ein und stärkt insbesondere die Rechte und die Stellung der marginalisierten Tamil-Gemeinschaften unter ihnen.

Weiterlesen

Eine Gruppe Kinder lacht in die Kamera.

Wege zum Frieden

Auch wenn offiziell Frieden herrscht, sind die Beziehungen zwischen den verschiedenen Bevölkerungsgruppen in Sri Lanka angespannt. Zu tief sind die Wunden des Krieges. Um sie zu überwinden, nutzt CARE die einende Kraft der Kultur. CARE bildet junge Menschen aus allen ethnischen Gruppierungen gemeinsam in Tanz, Musik, Theater, Film- und Schreibtechniken aus und initiiert das Begegnen ihrer Gemeinschaften bei kulturellen Veranstaltungen. Oft treffen sich die verschiedenen Gruppen hier zum ersten Mal direkt und entwickeln Respekt und Toleranz.

Weiterlesen


So können Sie helfen

25 Euro

Nahrungs-Soforthilfe-Paket

120 Euro

Gründung einer Interessenvertretung für Teepflückerinnen

200 Euro

Kultur-Friedens-Workshop


Blogbeiträge aus Sri Lanka

Eine Gruppe Männer in bunten Kostümen steht auf einer Bühne.

Auf unserem Blog sind Sie noch näher dran! Dort erzählen CARE-Mitarbeiter von ihren Reisen, informieren über aktuelle Ereignisse und diskutieren über das, was sie bewegt.

Alles nur Theater? Von wegen: In Sri Lanka machen junge Menschen die Bühne zum Ort der Völkerverständigung. Welche Rolle Bus-Tickets dabei spielen, was Filmemacher leisten und wie CARE hilft, berichtet CARE-Mitarbeiterin Male Thienken in ihrem Blogbeitrag „Versöhnung auf der Theaterbühne“.

 Blogbeiträge aus Sri Lanka


News

Sri Lanka: Der Regen hört nicht auf

CARE unterstützt über 7.100 Flutopfer in den Provinzen Batticaloa, Ampara und Polunnaruwa.

Weiterlesen

Fluten in Sri Lanka: 300.000 Menschen auf der Flucht

CARE verteilt Nahrungsmittel und Nothilfeartikel

Weiterlesen

Fünf Jahre nach der Welle

Fragen und Antworten zur Arbeit von CARE nach dem Tsunami 2004

Weiterlesen

Ja, ich werde Förderer!

Ja, ich möchte die CARE eNews!