CARE beim Schulworkshop in Bonn mit Flüchtlingskindern

CARE-HILFE IN DEUTSCHLAND

Jetzt spenden

DEUTSCHLAND: HELFEN SIE FLÜCHTLINGEN IN UNSEREN STÄDTEN

Jeden Tag steigen die Zahlen der Flüchtlinge weltweit. Immer mehr Vertriebene, besonders aus Syrien, kommen auch in Deutschland an und benötigen dringend Unterstützung. Daher hat CARE seine Erfahrung bei der Versorgung und Integration von Flüchtlingen auch auf Deutschland ausgeweitet. 

CARE unterstützt Flüchtlingsinitiativen in deutschen Städten dabei, die Integration von Kindern und jugendlichen Flüchtlingen aktiv mitzugestalten. Mit Sprachkursen, Ausbildungs- und Freizeitangeboten möchte CARE Kindern und Jugendlichen Perspektiven geben. Bitte helfen Sie mit.

Jetzt spenden


DIE CARE-HILFE AUF EINEN BLICK

Schüler beim KIWI Workshop an einer Landkarte

KIWI - Integrationsförderung an Schulen

Im Projekt KIWI – „Kinder und Jugendliche Willkommen“ unterstützt CARE unterstützt bundesweit die schulische Integration von Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlingsfamilien durch Lehrerfortbildungen, Schülerworkshops sowie finanzielle Förderung von Schülerinitiativen. 

Interessierte Schulen und Lehrkräfte können sich ab sofort für die Teilnahme bewerben. Hier geht es zum Anmeldeformular.

Informieren (PDF)

Syrisches Flüchtlingsmädchen mit CARE-Kappe bei einem der Freizeitangebote

Spielplätze, Sport und Spaß für Kinder

In Dresden und bald weiteren Flüchtlings-Aufnahmestätten kümmert sich CARE um eine bessere Versorgung der Kinder und schafft gemeinsam mit Partnern Räume zum Spielen, Toben und Vergessen. Zum Beispiel durch den Bau von Spielplätzen, durch Sport- und andere Betreuungs- und Freizeitangebote.

Zwei junge geflohene Männer in einem Workshop

Kurse in Deutsch und Möbel-Recycling

In Kooperation mit dem Partner AsA e.V. ermöglicht CARE alleinreisenden jugendlichen Flüchtlingen, Deutsch zu lernen und Weiterbildungen wahrzunehmen. Zum Beispiel im Bereich Möbel-Recycling. Die Jugendlichen sind hoch motiviert, unsere Sprache zu erlernen und sich zu integrieren. Sie sind zu alt für den Schulbesuch und in ihren Notunterkünften oft zum Nichtstun verdammt. CARE setzt alles daran, ihnen die Zeit bis zu einer Aufnahmeentscheidung zu vereinfachen, soziale Spannungen zu verhindern und die Monate des Wartens nicht zu einer verlorenen Zeit werden zu lassen.


KIWI-Handbuch

Schüler malen

Bis Ende 2015 wurden in Deutschland ca. 300.000 Kinder und Jugendliche mit Flucht- oder Migrationsgeschichte eingeschult. Im Jahr 2016 werden voraussichtlich viele weitere Tausend folgen.

Um Schulen dabei zu unterstützen, diese Herausforderung zu meistern, hat CARE das Projekt KIWI – „Kinder und Jugendliche Willkommen“ ins Leben gerufen. Neben Fortbildungsangeboten für Lehrer und Workshops für Schulklassen hat CARE ein Handbuch erstellt, das Hilfestellung und Orientierung für all jene bieten soll, die sich der Integration junger Menschen verschrieben haben. 

Zum Handbuch (PDF)

Bei Fragen und Interesse an einer Teilnahme am Projekt steht Ihnen unser Projektleiter Thomas Knoll gerne zur Verfügung. Tel.: +49 (0)228 975 63 – 56


SO KÖNNEN SIE HELFEN

20 Euro

1 Stunde Deutsch für 10 Flüchtlingskinder

30 Euro

Werkstattpaket für den Möbelbau

100 Euro

Kursmaterialien für 5 Jugendliche


Was ist das KIWI-Projekt?

Video starten
Video starten

Das KIWI-Team


Ja, ich werde Förderer!

Ja, ich möchte die CARE eNews!