Ein syrischer Junge sitzt zwischen den Trümmern einer im Bürgerkrieg zerstörten Stadt.

CARE-HILFE IN SYRIEN

Jetzt spenden

Syrien: Hilfe in der größten humanitären Katastrophe unserer Zeit

Im sechsten Jahr des Bürgerkriegs erleidet die syrische Bevölkerung die größte humanitäre Katastrophe unserer Zeit: Über die Hälfte der Bevölkerung, nahezu zwölf Millionen Menschen, befinden sich auf der Flucht. Fast fünf Millionen suchen Schutz und Hilfe in den angrenzenden Ländern. Die zurückbleibende Bevölkerung leidet unvorstellbare Not. 40 Prozent der Kinder in Syrien können nicht zur Schule gehen. Die Hälfte der Kinder in Aleppo zum Beispiel arbeitet für das Überleben der Familie. Zehn Prozent der Kinder im Land leiden unter Mangelernährung.

CARE sichert das Überleben von syrischen Familien auf der Flucht innerhalb Syriens, in Jordanien, im Libanon, in Ägypten, der Türkei, im Irak, an den Grenzen Europas sowie jetzt auch in Deutschland. Dabei arbeitet CARE eng mit lokalen Partnern zusammen. Bisher hat die CARE-Hilfe über eine Million vom Konflikt betroffene Menschen erreicht. Bitte helfen Sie uns dringend, das große humanitäre Leid zu lindern!

Jetzt spenden


Aleppo: 5 Fakten, die jetzt wichtig sind

In Aleppo verschärfen die jüngsten Kämpfe den Hunger und die Not. Was die Belagerungen bedeuten und wie Hilfe möglich ist.

Informieren

 

Hunger als Waffe im Syrien-Krieg

CARE-Mitarbeiterin spricht im WDR5 Morgenecho über die Situation in Flüchtlingscamps, logistische Probleme und menschliche Schicksale.

Informieren

Seit fünf Jahren im Krisenzustand

Seit nunmehr fünf Jahren halten die Konflikte in Syrien an. Wir haben einige Fakten für Sie zum Nachlesen zusammengestellt.

Informieren


Die CARE-Hilfe auf einen Blick

Eine Frau sitzt mit ihren Kindern vor einem Steinhaus.

Überlebens- und Winterhilfe für Vertriebene

In Syrien hilft CARE gemeinsam mit lokalen Partnern, Familien mit Lebensmitteln, Decken, Kleidung, Öfen und Heizmaterial, mit den wichtigsten Hilfsgütern sowie mit Hygiene- und Neugeborenen-Paketen auszustatten. CARE unterstützt eine syrische Klinik mit Medikamenten, Material und Finanzhilfen dabei, die medizinische Versorgung für 250.000 Menschen aufrechtzuerhalten.

 

 

Zwei Kinder mit bemalten Gesichtern.

Hilfe in Jordanien und im Libanon

In Jordanien unterhält CARE in Amman, Zarqa, Mafraq und Irbid Flüchtlingszentren und ist zudem im Flüchtlingscamp Azraq tätig. Hier bietet CARE Beratung sowie materielle und finanzielle Hilfe für besonders Bedürftige. Für Kinder hat CARE "sichere Räume" eingerichtet, die Spieltherapie, psychosoziale Betreuung, Kreativ- und Bildungsangebote anbieten. Im Libanon ist inzwischen jeder vierte Mensch ein syrischer Flüchtling. CARE unterstützt die aufnehmenden Gemeinden bei der Verbesserung ihrer Wasser- und Hygiene-Infrastruktur, verteilt Baby- und Hygiene-CARE-Pakete und schult zur Vermeidung von Krankheiten.

CARE in Jordanien

Eine Care Mitarbeiterin überreicht einer Frau eine Tüte.

Hilfe für syrische Flüchtlinge in der Türkei und in Europa

In der Türkei versorgt CARE syrische Flüchtlingsfamilien mit Lebensmittel-Paketen und Hilfsgütern in der Region Suruc. An den Grenzen Europas, wie in Serbien und Kroatien, verteilt CARE an erschöpfte Transit-Flüchtlinge Soforthilfe-Pakete. In Deutschland hilft CARE gemeinsam mit Partnern und ehrenamtlichen Helfern bei der sozialen Integration von Flüchtlingen durch Sport- und Bildungsangebote.

Weiterlesen (PDF)


So können Sie helfen

5 Euro

Reinigung von 5.000 Liter Wasser

30 Euro

Neugeborenen-Paket

 

120 Euro

Familien-Überlebenspaket


Fotogalerie: CARE-Hilfe in Syrien

Eine syrische Frau wischt den Boden.
Ein syrischer Mann öffnet einen Kleiderschrank.
Ein syrischer  Mann steht mit zwei Kindern in einem Getreidegarten.
Ein syrischer CARE Mitarbeiter hilft Flüchtlingen.
Eine Junge liegt in einem Bett und hat die Decke bis zur Nasenspitze hoch gezogen.
Ein CARE Mitarbeiter stapelt CARE Hilfspakete.
Zwei syrische Kinder.
Ein syrischer Junge geht entlang einer Straße.
Zwei Männer und eine Frau stehen an einer Straße.
Unterkünfte, Syrisches Camp.

Ja, ich werde Förderer!

Ja, ich möchte die CARE eNews!