CARE-Läufer beim Münchenmarathon 2015

München Marathon 2016

Am 9. Oktober geht beim München Marathon wieder ein CARE-Team an den Start, um „Laufend Gutes zu tun“. Zahlreiche LäuferInnen haben sich angemeldet, um im CARE-Team mit dabei zu sein. Wer auch nach Anmeldeschluss oder ohne sportlichen Einsatz aktiv werden möchte, kann unsere CARE-LäuferInnen außerdem mit Spenden unterstützen. Auch dieses Jahr soll die Spendenaktion von CARE zum Sportevent wieder auf die Situation der 65 Millionen Flüchtlinge weltweit aufmerksam machen. Im vergangenen Jahr nahmen 81 Mitarbeiter, freiwillige Helfer und Flüchtlinge gemeinsam am Lauf teil. 

Informieren


München Marathon: 42 Kilometer für Flüchtlinge

81 Mitarbeiter, freiwillige Helfer und Flüchtlinge liefen in insgesamt neun Staffeln und über die Halbmarathon- sowie Marathon-Distanz für mehr Aufmerksamkeit und Spenden für 60 Millionen Flüchtlinge weltweit. „Der bevorstehende Winter stellt Menschen in vielen Krisenregionen vor große Herausforderungen. In den Camps im Nordirak fehlt es an Decken und Heizkörpern, und auch die syrischen Flüchtlinge in Jordanien und dem Libanon brauchen dringend Unterstützung, um sich auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten“, so CARE-Mitarbeiterin Ninja Taprogge, die ebenfalls in einer Staffel am München Marathon teilnahm.

42,195 Kilometer durch den Englischen Garten, die Maxvorstadt und den Olympiapark bis hin zur Ziellinie im Münchener Olympiastadion lagen vor den CARE-Läufern, darunter Flüchtlinge aus Syrien, Somalia, Senegal und Mali. „Ich liebe das Laufen und freue mich, bei so einem großen Event dabei gewesen zu sein“, berichtet Mohammed Lamin Keta. Der 28-Jährige kam vor neun Monaten aus dem Senegal nach Deutschland und lebt seitdem in einem Asylbewerberheim in Aschheim in der Nähe von München. „Sport hält gesund und macht stark. Ich laufe bereits seit ich ein kleiner Junge bin, daher waren die 10,8 Kilometer in der CARE-Staffel kein Problem.“

Insgesamt sammelte das CARE-Team über die Onlineplattform Altruja über 12.400 Euro für die weltweite Flüchtlingshilfe von CARE. „Jeder CARE-Läufer konnte eine eigene Spendenseite erstellen und diese mit seinen Freunden und Bekannten teilen“, erläutert CARE-Mitarbeiter Thomas Knoll. „Unsere Kooperation mit Altruja besteht nun seit fünf Jahren, doch so viele Spenden wie in diesem Jahr erhielten wir noch nie.“ Den Grund hierfür sieht Knoll insbesondere in der Aktualität der Flüchtlingskrise: „Es ist schön zu sehen, dass in der Bevölkerung eine so große Spendenbereitschaft besteht.“

Bereits in den Wochen vor dem großen Lauf trainierte das CARE-Team in Bonn und München in integrativen Lauftreffs. Sebastian Hallmann, ehemaliger Deutscher Meister über 10.000 Meter, lud zweimal wöchentlich in den Münchener Olympiapark zu gemeinsamen Trainingsläufen mit Flüchtlingen und weiteren Laufbegeisterten ein. Eine Kooperation zwischen CARE Deutschland-Luxemburg e.V., dem Veranstalter des München Marathon runabout sowie Condrobs e.V. und Karstadt ermöglichten eine Übernahme der Startgebühren und eine komplette Sportausrüstung für die Flüchtlinge.

Der München Marathon fand am Sonntag zum 30. Mal statt. Insgesamt liefen knapp 23.000 Menschen mit.


"Run as you are" beim 9. Bonner Firmenlauf

Auch in diesem Jahr zählte der Bonner Firmenlauf zu den Highlights des sportlichen Kalenderjahres: Am 10. September kamen wieder viele hoch motivierte LäuferInnen für dieses Event zusammen

Die Streckenlänge von rund sechs Kilometern durch die Bonner Rheinaue wurde bei strahlendem Sonnenschein von allen TeilnehmerInnen in höchst ausgelassener und freudiger Stimmung bestritten. Das Team von CARE wurde dabei erstmalig von Basheer, einem syrischen Flüchtling, unterstützt. Basheer wird auch beim München Marathon im Oktober für CARE an den Start gehen.

Dank des großartigen Engagements aller LäuferInnen kam die tolle Spendensumme von 18.964 Euro zusammen. Die Hälfte des Spendenerlöses wird einem CARE-Sportprojekt in Nairobi/Kenia zugutekommen. Wir bedanken uns sehr herzlich für tolle die Organisation der Veranstalter.

Firmenläufer im CARE Trikot.

Läufer im CARE Trikot

"Run as you are" – 8. Kölner Firmenlauf

Am 7. Mai findet zum 8. mal der Kölner Firmenlauf statt. Es sind schon mehr als 7.000 Teilnehmer angemeldet – darunter das CARE-Team!

Unter dem Motto "Run as you are" findet am 7. Mai zum 8. Mal der Kölner Firmenlauf statt. Die Strecke führt 6 km um den Fühlinger See. Das Event verbindet Teambuilding und Sportsgeist mit dem guten Zweck. Denn mit der Anmeldung ihrer LäuferInnen spenden die teilnehmenden Firmen auch einen Betrag an die beiden Benefizpartner Aktion Lichtblicke und CARE Deutschland-Luxemburg. In diesem Jahr ist schon eine Summe von 8.600 Euro zusammengekommen. Der CARE-Anteil kommt dieses Mal der Projektarbeit mit Kindern im Hochland Boliviens zugute. CARE wird ebenfalls mit einem Laufteam vertreten sein.

Mehr Informationen finden Sie hier.


München Marathon 2014: We still CARE for Syria

Auch 2014 war CARE wieder beim München Marathon dabei. Von Marathon über Halbmarathon und 10-Kilometerlauf bis hin zur Staffel engagierten sich 20 Läufer für CARE und sammelten Spenden in Höhe von über 2.800 Euro für syrische Flüchtlinge in Jordanien, dem Libanon und der Türkei.

Wer im nächsten Jahr dabei sein und mitmachen möchte, schreibt einfach eine Mail an knoll(at)care.de. Wir übernehmen die Anmeldung für Sie und kümmern uns um die Organisation vor Ort. Zusätzlich sparen Sie 10 Prozent der Anmeldegebühr.

Der CARE-Stand beim München Marathon 2014

München Marathon 2014


Läufer im CARE Trikot

7. Kölner Firmenlauf „Run as you are“

WE CARE: Mit 5.800 Läufern für den guten Zweck rund um den Fühlinger See

Am 15. Mai 2014  fand zum siebten Mal einer der größten Firmenläufe im Rheinland statt. Unter dem Motto „Run as you are“ gingen über 5.800 Läufer in ihren teils ausgefallen Verkleidungen an den Start. Auch ein Team von CARE mit 18 motivierten LäuferInnen zog begeistert die Laufschuhe an. Nach einem kurzen Warm-Up ertönte um 18 Uhr das Startsignal, und die ersten Teams setzten sich in Bewegung. 5,9 Kilometer laufen, walken oder rollen – ganz ohne Leistungsdruck – rund um den Fühlinger See in Köln. Trotz kühler Temperaturen  erreichten am Ende alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit viel Spaß das Ziel.

Nach einer kleinen Regenerationsphase ging es dann zur Preisverleihung und Scheckübergabe. Der Veranstalter des Kölner Firmenlaufs spendet jedes Jahr 1 Euro pro Teilnehmer an die Hilfsorganisationen. Dieses Jahr kamen weitere Spenden der Teilnehmer dazu, so dass das gesteckte Spendenziel von 10.000 Euro erreicht wurde. Spontan stockte der Veranstalter Spenden um 1.000 Euro auf. CARE Deutschland Luxemburg e.V. und Lichtblicke e.V. durften jeweils eine Spendensumme in Höhe von 5.500 Euro entgegennehmen.

Seit sechs Jahren fließt ein Teil der Spenden des Firmenlaufs nach Nairobi in den Korogocho Slum. Dort arbeiten viele Kinder und Jugendliche auf der Müllhalde, statt in die Schule zu gehen. Mit der Spende des Kölner Firmenlaufs bietet CARE Kindern und Jugendlichen zwischen vier und 18 Jahren in Kenia eine Alternative zum Leben auf der Straße. CARE führt dieses Projekt seit mehreren Jahren durch und bietet den Jungen und Mädchen durch kostenlose Sport- und Bildungsangebote eine sinnvolle und gemeinschaftliche Freizeitgestaltung an. Ein großer Dank geht an den Veranstalter Weis Events GmbH für das tolle Event. 

In ein paar Wochen  geht es dann schon sportlich weiter: Am 4. September findet der Bonner Firmenlauf in der Rheinaue statt. Die Anmeldung läuft bereits. Weiter Infos gibt es hier


München Marathon 2013: Laufend Gutes tun – für die Flüchtlingshilfe in Syrien

Auch in diesem Jahr war CARE wieder beim München Marathon am Start. Ob Marathon, Halbmarathon, 10km oder Staffel. 33 CARE-Läuferinnen und -Läufer sammelten insgesamt 4.249,12 Euro Spenden!

Das Wetter war perfekt, die Stimmung ausgelassen, und am Ende kamen alle geschafft aber glücklich und zufrieden ins Ziel. Während die Läuferinnen und Läufer ihre Runden drehten, informierte das Team vom Münchner Aktionskreis die Besucher und Teilnehmer über die Arbeit von CARE, vor allem über die Flüchtlingshilfe für Syrien. Und auch das Glücksrad war wieder im Einsatz.

Vielen herzlichen Dank an alle Läuferinnen und Läufer sowie Unterstützerinnen und Unterstützer! Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Wer sich jetzt schon für das nächste Jahr anmelden möchte, schreibt einfach an knoll[at]care.de.

Läufer des Münchenmarathons 2013

 

 


Firmenläufer in CARE T-shirts.

7. Bonner Firmenlauf: "Miteinander – Füreinander"

Über 9.000 Teilnehmer erliefen 14.617 Euro / Weis Events spendet Erlös an CARE und Mukoviszidose e.V.

Spaß im Team – das ist die Idee des Bonner Firmenlaufs, der in diesem Jahr zum siebten Mal stattfand und am 12. September über 9.000 Läufer in der Rheinaue versammelte. Rund 400 Firmen beteiligten sich an dem Event und unterstützten mit ihrem Startgeld und ihren Spenden auch CARE. Viele Teams kamen in kreativer Kostümierung und sorgten für gute Stimmung.

Ehrensache, dass auch das Bonner CARE-Team die Laufschuhe anzog: Um 17 Uhr machte man sich auf den Weg in die Bonner Rheinaue. Auch wenn zu diesem Zeitpunkt das Wetter noch nicht vielversprechend aussah, war die Stimmung sehr gut. Ausgestattet mit CARE T-Shirts und CARE-Paket-Gürteln gingen insgesamt 12 Kolleginnen und Kollegen an den Start. 

Um 18 Uhr ertönte die Startsirene und die ersten Gruppen setzten sich in Bewegung. Die Strecke führte rund um die Rheinaue. Alles war dabei: Senkungen, Steigungen, verschiedenste Bodenbeläge, und vereinzelt wurde Musik zur Motivation gespielt. Am Ende haben es alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ins Ziel geschafft, die letzte Gruppe  traf gegen 19 Uhr ein. Stolz und Erleichterung waren den Läuferinnen und Läufern ins Gesicht geschrieben. 

Nach einer kleinen Regeneration standen die Scheckübergabe und die Preisverleihungen an. Auch in diesem Jahr spendete der Veranstalter Weis Sport Events einen Euro der Teilnahmegebühr für den guten Zweck. Bereits seit dem ersten Bonner Firmenlauf gehen die Spenden zu gleichen Teilen an CARE Deutschland-Luxemburg e.V. und Mukoviszidose e.V. CARE-Vorstandsmitglied Stefan Ewers nahm gemeinsam mit einem Vertreter von Mukoviszidose e.V. den Scheck in Höhe von 14.617 Euro entgegen und berichtet über die Verwendung des Geldes: Im Niger unterstützt CARE Kinder, vor allem Mädchen, mit Schulbildung – dem besten Weg, um Armut zu bekämpfen. 

Danach wurden die Preise  für die besten Kostüme und das größte Team vergeben. Der erste Platz für das beste Kostüm ging an die Feuerwehr Sportler „Fire Dragons“ aus Königswinter, die mit kompletter Montur, 30 Kilogramm schwer, an den Start gingen. Diesen erfolgreichen Abend konnte man mit Speisen und Getränken und Livemusik ausklingen lassen.

Ein großer Dank geht an Weis Events für die tolle Veranstaltung!


6. Firmenlauf Köln: 5.000 Teilnehmer laufen unter dem Motto „Miteinander – Füreinander“ für den guten Zweck

Trotz Regens war der Firmenlauf ein voller Erfolg / Mehr als 5.000 Teilnehmer am Start

Am 23. Mai 2013 war es soweit – der sechste Firmenlauf Köln fand statt, und CARE Deutschland-Luxemburg e.V. war wie bereits in den Vorjahren mit von der Partie. Ort des Geschehens war die Strecke um den Fühlinger See im Kölner Norden.

Um 18 Uhr startete der Lauf trotz schlechten Wetters. Obwohl es kurz vor dem Start zu heftigen Regenfällen kam und sich die Rennstrecke in einen tückischen Schlammpfad verwandelte, ließen sich die Läuferinnen und Läufer nicht von ihrem Vorhaben abbringen. Auf der Bühne, die sich gleich neben der Laufstrecke befand, sorgten der Moderator und der DJ für gute Stimmung und animierten die Teilnehmer während der starken Regenfälle vor Beginn des Laufs zu einigen Aufwärmübungen. 

Der Firmenlauf Köln hat keinen Wettkampfcharakter. Im Mittelpunkt des Events standen die Kollegialität in den Teams sowie der gute Zweck. Daraus leitet sich das Motto des Laufs ab: „Miteinander - Füreinander“. Insgesamt nahmen an dem Firmenlauf knapp 5.000 Läuferinnen und Läufer teil, die bekannte Unternehmen wie die Allianz oder die Deutsche Bahn vertraten. Das CARE-Team war selbst mit 13 hochmotivierten Läuferinnen und Läufern angetreten. 

Der Veranstalter des Firmenlaufs Köln spendete 1 Euro je Teilnehmer an CARE sowie an die Hilfsorganisation Lichtblicke. Die Teilnehmer des Laufes mussten eine Strecke von rund sechs Kilometern absolvieren. Die Mühen der Teilnehmer wurden jedoch durch eine ordentliche Spendensumme honoriert: 6.519 Euro wurden für die beiden Organisationen erlaufen. Den Beitrag für CARE nahm Generalsekretär Karl-Otto Zentel dann auf der Bühne entgegen. 

Im Herbst folgt der nächste Firmenlauf, dann in Bonn und hoffentlich bei spätsommerlichem Wetter. 

Drei Firmenläufer im CARE Trikot.

Läufer des CARE München Marathons 2012

 

 

München Marathon 2012: Laufend Gutes tun – für Schulbildung in Sambia

Ob im Marathon, Halbmarathon oder in der Staffel: 11 laufbegeisterte Unterstützer waren beim München Marathon 2012 für CARE am Start. Ihren Lauf widmeten Sie nicht nur dem Vergnügen und der Fitness, sondern auch dem Gemeindeschulenprojekt von CARE in Sambia.  

Insgesamt wurden knapp 1.000 Euro erlaufen. Außerdem konnten sich Besucher des Olympiaparks an unserem Stand über unsere Arbeit informieren und ihr Wissen bei unserer Glücksrad-Aktion testen.

CARE dankt allen Läufern, unserem Aktionskreis München und den Freiwilligen von Hannes München für das tolle Engagement! Wer ebenfalls Lust hat, seine sportlichen Aktivitäten für eine Spendenaktion zu nutzen meldet sich einfach bei engagement(at)care.de.


München Marathon 2011: CARE war zum ersten Mal mit am Start

Viele engagierte und prominente Läufer hatten sich für den 9. Oktober angemeldet, um gemeinsam mit CARE für Ostafrika in München zu laufen. Mit am Start waren der Tatort-Kommissar Gregor Weber und der 18-jährige Frederik Goßmann, der den Schülerlauf für CARE bestritt.

Mit einer persönlichen Spendenseiten unterstützten die Läufer die Arbeit von CARE. Insgesamt kam die stolze Summe von 1.893,10 Euro zusammen.

CARE Engagement Sport München Marathon 2011 490x490px

 

 


München Marathon 2011


Trikotpartner von CARE

Stolz präsentieren Spielerinnen des DJK BW Friesdorf ihre neuen Trikots. Diese sehen nicht nur gut aus, sondern tragen auch das CARE-Logo. Als erster Sportverein in Deutschland drückt der Bonner Badmintonverein auf diese Weise seine Verbundenheit zu CARE und unserer Arbeit aus. Aber nicht nur das: Der Verein unterstützt CARE-Projekte immer wieder mit Spenden- und Benefizaktionen. Wir verleihen dafür das Prädikat
„Zur Nachahmung empfohlen!“