Der Aktionskreis Stuttgart stellt sich vor

CARE Aktionskreis Stuttagart, Leiterin Eva Dohle

Zur Person: Eva Dohle leitet den Stuttgarter Aktionskreis von CARE. Sie ist CARE schon lange verbunden. Nachdem sie sich privat schon mit CARE und Entwicklungszusammenarbeit auseinandergesetzt hatte absolvierte Sie 2012 ein Praktikum bei CARE. Später leitete Sie den Berliner Aktionskreis, bis sie 2014 in ihre schwäbische Heimat zurückkehrte.

1. Wie bist Du auf CARE aufmerksam geworden?

Ich wurde während meines ersten Studiums als CARE-Friend geworben und habe mich als Spenderin intensiv mit der Organisation und ihrer Arbeit auseinandergesetzt. Im Sommer 2011 konnte ich dann ein Praktikum in der Kommunikations- und Marketing-Abteilung machen und habe noch mehr Einblicke in die Organisation bekommen.

2. Wie lange bist Du schon für CARE aktiv?

Seit meinem Praktikum 2011 engagiere ich mich für CARE. Zuerst knapp drei Jahre lang im Berliner Aktionskreis, und jetzt baue ich den Aktionskreis in Stuttgart auf. Im Sommer 2014 konnte ich auch meine Masterarbeit in Kooperation mit CARE schreiben.

3. Warum engagierst Du Dich für CARE und nicht z.B. für soziale Projekte in deiner Nähe?

Ich reise oft und denke, wir Menschen in den Industrieländern haben eine besondere globale Verantwortung. Es ist wichtig, global zu denken, aber auch, global zu handeln. Dabei sollte man das Lokale nicht vergessen! Ich engagiere mich z.B. auch viel im Kindergarten meiner Tochter.

4. Wie kann man sich beim AK Stuttgart einbringen?

Ich freue mich sehr, eine CARE-Präsenz in Stuttgart aufzubauen. Wer an einem Engagement interessiert ist und Lust hat, seine Ideen einzubringen, ist herzlich willkommen, den Aktionskreis mitzugestalten. Das können Ideen zu Veranstaltungen sein, die der Aktionskreis besuchen könnte, oder Aktionen, oder Kontakte, oder oder oder... 

5. Welche CARE-Projekte stehen thematisch im Zentrum Eurer Arbeit?

Noch haben wir keinen Schwerpunkt, da wir uns im Aufbau befinden. Persönlich ist mir die Förderung von Frauen sehr wichtig, aber auch die Naturkatastrophen, bei denen CARE Nothilfe leistet, verdienen besondere Aufmerksamkeit.

6. Wie können sich Gleichgesinnte, die sich gerne für CARE engagieren möchten, mit Dir in Verbindung setzen?

Noch haben wir keinen festen Treffpunkt für einen regelmäßigen Austausch. Ihr könnt mich aber gerne unter meiner E-Mail-Adresse evadohle(at)yahoo.de oder der Aktionskreis Adresse aktionskreis-stuttgart(at)care.de kontaktieren.