Valeska Homburg für CARE in Sambia an einer Schule

Valeska Homburg engagiert sich für CARE

Die Sportmoderatorin Valeska Homburg ist seit 2011 ehrenamtlich für CARE aktiv. Sie moderiert Veranstaltungen wie die Preisverleihung des CARE-Schreibwettbewerbs und führt Workshops für Schülerinnen und Schüler durch. 2012 besuchte sie mit CARE ein Gemeindeschulprojekt in Sambia.

In der Eastern Province, einer sehr ländlichen und abgelegenen Region in Sambia, ist der Zugang zu Bildung kaum gegeben. Staatliche Schulen gibt es in den entlegenen Dörfern keine und die nächstgelegenen Schulen sind schwer zu erreichen. Aus diesem Grund haben die Kommunen mit der Hilfe von CARE sogenannte Gemeindeschulen errichtet. Diese Schulen wurden auf Initiative der Eltern in den Dorfgemeinschaften gegründet, damit auch ihre Kinder eine Chance auf Bildung haben. Bisher gibt es in Sambia etwa 3.000 solcher Gemeindeschulen. Die Lehrer in den Schulen sind meist Freiwillige aus den Dorfgemeinschaften und haben daher keine Ausbildung. CARE unterstützt sie unter anderem durch Fortbildungen und hilft bei organisatorischen Angelegenheiten.

„Ich habe das Gefühl, dass die Schulen, wenn sie weiter unterstützt werden und wenn so viel Engagement von den Lehrern und den Eltern da ist, auf einem super Weg sind!“, so Valeska Homburg. Mit ihrem Besuch in Sambia wollte sie sich selber ein Bild von der Situation vor Ort machen, um so ein besseres Verständnis für das Projekt zu entwickeln. „Ich habe mit eigenen Augen gesehen, wie wichtig die Arbeit von CARE in Sambia ist“, sagt die Sportmoderatorin nach der elftägigen Reise.

Video

Video starten
Video starten

Valeska Homburg mit CARE in Sambia