Zwei Mädchen halten eine Urkunde des Schreibwettbewebs in den Händen

Der CARE-Schreibwettbewerb


2016

CARE-Schreibwettbewerb: „SCHÄM DICH!“

Es ist wieder soweit – der CARE-Schreibwettbewerb geht in die vierte Runde, diesmal mit einem ungewöhnlichen Thema: „SCHÄM DICH!“.

SCHÄM DICH?
Ja, wofür denn eigentlich? Weltweit hat jeder dritte Mensch keine vernünftige Toilette. Das ist Mist. Mädchen und Frauen werden ausgegrenzt, weil sie einmal im Monat bluten. Wir schämen uns, wenn peinliche Fotos im Netz landen. Warum ist unsere Sexualität häufig mit Scham belegt? Und wer müsste sich eigentlich dafür schämen, was in den Kriegsgebieten dieser Welt passiert?

GESUCHT…
…sind die besten Texte rund um das Thema „Schäm dich!“ – gerne mit globalem Bezug. Schließlich sind wir ja CARE. Egal ob Kurzgeschichte, Interview, Songtext oder Gedicht – Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Zu ein bisschen Inspiration verhelfen unsere Sammelbänder der letzten Jahre – „Heimatfinder“ und „Reichmacher“.

DIE JURY
Wie auch im Jahr zuvor wird eine prominente Jury rund um Bestseller-Autorin KERSTIN GIER (die ‚Edelstein‘- und ‚Silber‘-Trilogien) die Gewinnertexte auswählen. Den besten Texten winken eine Veröffentlichung in der zehnten Ausgabe der CARE_affair und weitere Überraschungen. Außerdem laden wir alle Nominierten zu einer Preisverleihung im Frühjahr 2017 ein.

UND WAS HAT CARE DAMIT ZU TUN?
CARE setzt sich in 90 Ländern der Welt dafür ein, dass Armut überwunden und Betroffenen nach Katastrophen so schnell wie möglich geholfen wird. In Deutschland möchte CARE mit dem Schreibwettbewerb junge Menschen zum Schreiben motivieren und eine Auseinandersetzung mit globalen Fragestellungen fördern. „Mal über den Tellerrand schauen“ – dazu möchten wir Jugendliche in Deutschland ermutigen.  

INTERESSE?
Bei Fragen hilft dir gerne das CARE-Schreibwettbewerbsteam unter schreibwettbewerb@care.de oder unter 0228-975 63 48.

Mehr Infos und Updates erhaltet Ihr außerdem über unsere Social-Media-Kanäle unter dem Hashtag #SchreibmitCARE.

DIE FAKTEN:

Teilnahmealter: 14-18 und 19-25 Jahre
Textlänge: max. 1.000 Wörter
Einsendeschluss: 08.01.2017

Wo schicke ich meinen Beitrag hin?

Per Mail: schreibwettbewerb(at)care.de
ODER
Auf dem Postweg:
CARE Deutschland-Luxemburg e.V.
Schreibwettbewerb
Dreizehnmorgenweg 6
53175 Bonn



PREISVERLEIHUNG IM RAUTENSTRAUCH-JOEST-MUSEUM

Unter großem Applaus fand am Samstag die Ehrung der acht GewinnerInnen des CARE-Schreibwettbewerbs im Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum statt. Die Jurymitglieder Kerstin Gier (die „Edelstein“- und „Silber“-Trilogien), Lydia Herms (Radiojournalistin) und Basheer Alzaalan, Lehrer aus Syrien, überreichten den Finalisten ihre Urkunden. Die Gewinnertexte von Lena Sophie Königshofer („Ich bin die Übriggebliebene“) und Raphael Bruckner („Heimat – ein Gedanke“) erscheinen in der neuen Ausgabe des Magazins CARE affair.

Im September 2015 hatte CARE zum dritten Mal einen Schreibwettbewerb ausgerufen, der in diesem Jahr unter dem Motto „Heimat ist…“ stand. Unter den 233 Einsendungen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren nahen und fernen Ländern wählte die Jury die besten Texte in den beiden Altersklassen 14-18 Jahre und 19-25 Jahre aus.

 

Die GewinnerInnen:

14 – 18 Jahre

Platz 1: Lena Sophie Königshofer („Ich bin die Übriggebliebene“)

Platz 2: Magdalena Hiermer („Betreff: Das Ende der Welt“)

Platz 3: Rosalie Hagemann (*Ohne Titel*) und Nadia Rungger („Das Vogelhäuschen am Arganier“)

 

19 – 25 Jahre

Platz 1: Raphael Bruckner („Heimat – ein Gedanke“)

Platz 2: Albana Kelmendi („Liebe fremde Freundin“) und Alissa Selge („Die Dämmerung“)

Platz 3: Olaf Becker („Ein neuer Anfang“)

 

Alle Finalisten und weitere Beiträge, die von der Jury eine besondere Erwähnung bekamen, sind im Sonderband „CARE Heimatfinder“ veröffentlicht. Er kann hier bestellt werden.


VIDEO ZUR PREISVERLEIHUNG 2016


CARE-SCHREIBWETTBEWERB: SIEGERTEXTE STEHEN FEST

Es gibt Neuigkeiten vom Schreibwettbewerb „Heimat ist…“. Denn unsere Jury hat getagt und die Gewinnerbeiträge ausgewählt.

Der Jury fiel es unglaublich schwer, aus den über 230 Einsendungen die schönsten Beiträge auszuwählen. Wir waren überwältigt vom großen Interesse am Thema Heimat und den schönen, kreativen und bewegenden Einsendungen. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden zu unserer Preisverleihung im Rautenstrauch-Joest-Museum eingeladen, bei der zu einem bunten Rahmenprogramm die Gewinnertexte vorgelesen und die endgültigen Platzierungen bekanntgegeben werden. Unsere prominente Jury, bestehend aus Bestseller-Autorin Kerstin Gier, Fußball-Bundesliga-Profi Benjamin Hübner, dem syrischen Lehrer Basheer Alzaalan und Radioeins-Moderatorin Lydia Herms freut sich, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer persönlich kennenzulernen.

Die Gewinnertexte werden in der kommenden CARE affair zum Thema Heimat abgedruckt. Das Magazin erscheint einmal jährlich und beleuchtet aktuelle Herausforderungen der Entwicklungspolitik aus unterschiedlichsten Blickwinkeln. Gleichzeitig wird im Sammelband neben den Gewinnerinnen und Gewinnern auch der erweiterte Kreis der nominierten Texte erscheinen. (hier der Link zum letzten Sammelband „Reichmacher“)

Wir möchten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs ermutigen, der Preisverleihung beizuwohnen und uns im kommenden Jahr wieder mit tollen Beiträgen zu bereichern.

Was: Preisverleihung des CARE-Schreibwettbewerbs "Heimat ist..." und Museumsführungen
Wann: 23. April 2016 von 12 bis 18 Uhr

Weitere Infos zur Preisverleihung und zur Anmeldung

CARE-Einladung zum Schreibwettbewerb der Schulen

CARE-Plakat-Schreibwettbewerb

CARE-Schreibwettbewerb: „Heimat ist…“

Update für alle TeilnehmerInnen des Wettbewerbs: Eure Texte liegen derzeit der Jury vor und werden bis Ende Februar ausgewertet. Ihr erhaltet kurz darauf eine Rückmeldung von uns.

Im Rahmen des CARE-Aktionstages unter dem Motto „Heimat ist...“ findet im Rautenstrauch-Joest-Museums in Köln die Preisverleihung des Schreibwettbewerb statt. CARE lädt alle Interessierten herzlich ein an der Preisverleihung und einer Führung zum Thema „Heimat ist…“ teilzunehmen. Weitere Informationen und zur Anmeldung, geht es hier.

Der CARE-Schreibwettbewerb geht in die nächste Runde – diesmal zum Thema „Heimat“!

„Heimat“ – ja, was eigentlich? Wir sind uns ziemlich sicher, dass sich darunter für jede und jeden von Euch etwas anderes verbirgt, und genau darum fragen wir Euch:

Was bedeutet Heimat für Euch? Und was heißt es, keine Heimat zu haben? Kann man eigentlich auch mehr als eine Heimat haben? Und wie ist es, seine Heimat zu verlieren und woanders eine neue Heimat zu suchen? Wie verändert sich Heimat, wenn wir sie mit anderen teilen?

Unsere Jury:
Wir freuen uns sehr, dass wie schon im Vorjahr Bestseller-Autorin Kerstin Gier (die ‚Edelstein‘- und ‚Silber‘-Trilogien) in der Jury dabei ist! Auch der Fußball-Bundesliga-Profi Benjamin Hübner freut sich auf Eure Texte. Basheer Alzaalan, Lehrer aus Syrien, und Radioeins-Moderatorin Lydia Herms komplettieren unsere sach- und fachkundige Jury. Den Gewinnern winkt eine Veröffentlichung in der neuen Ausgabe von CARE affair. Dazu warten viele weitere Preise und Überraschungen auf Euch!

Was hat das mit CARE zu tun?

CARE arbeitet in über 80 Ländern, um Armut und Not zu überwinden. In Deutschland möchte CARE junge Menschen zum Nachdenken und Mitmachen motivieren – für mehr Gerechtigkeit auf der Welt, für das Denken über den Tellerrand hinaus und für die Beschäftigung mit den Lebenswelten von anderen Kindern und Jugendlichen weltweit. Der Bezug zu „Heimat“ ist in unserer Arbeit aktueller denn je. Mehr als 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Ihnen gilt unsere Arbeit, aber auch all jenen Menschen, die wir dabei unterstützen, dort wo sie leben eine Perspektive für ein Leben ohne Armut zu entwickeln.

Welche Texte können eingereicht werden?

Seid kreativ! Von der Kurzgeschichte über Interviews, Gedichte oder Songtexte – alles ist erlaubt. Wenn Ihr noch weitere Inspiration braucht, schaut doch mal in die letzte Ausgabe von CARE affair und den Sammelband "Reichmacher" der besten Geschichten des letzten CARE-Schreibwettbewerbs rein. Und auch in unserem Themendossier findet Ihr zahlreiche Hintergrundinformationen und Anregungen zum Thema!

 

Weitere Fragen beantwortet das CARE-Schreibwettbewerbsteam unter schreibwettbewerb(at)care.de und 0228-975 63 48.

Teilnahmealter: 14-18 und 19-25 Jahre
Textlänge:
max. 1.000 Wörter
Einsendeschluss: 15.01.2016

Wo schicke ich meinen Beitrag hin?

Per Mail: schreibwettbewerb(at)care.de

ODER

Auf dem Postweg:
CARE Deutschland-Luxemburg e.V.
Dreizehnmorgenweg 6
53175 Bonn
Schreibwettbewerb


SCHREIBWETTBEWERB 2015 - MUSIKVIDEO

Die ersten Kandidaten haben sich bereits für den Schreibwettbewerb angemeldet. Finn F. Schüßler geht mit seinem Songtext „Kriegsverworrenheit“ an den Start und präsentiert uns sein Werk. 

Macht mit und meldet Euch für den Schreibwettbewerb an! Wenn Ihr Lust habt könnt auch Ihr Euren Beitrag in einem Video hier präsentieren.“ 


Video starten
Video starten

CARE-Musikvideo zum Song "Kriegsverworrenheit", von Finn F. Schüßler


2014

Großer Applaus ertönte vergangenen Samstag in der „Kulturkneipe“ der Brotfabrik Bonn Beuel, als die strahlenden Gewinnerinnen des CARE-Schreibwettbewerbs die Bühne betraten, um ihre Urkunden und Preise entgegenzunehmen. 

Unter dem Motto „Was macht Dich reich?“ hatte CARE im Frühjahr dieses Jahres zum zweiten Mal zu einem Schreibwettbewerb für Kinder und Jugendliche in Deutschland aufgerufen. Diesmal konnten neben Kurzgeschichten auch Fotos eingereicht werden. Eine prominente Jury um Bestsellerautorin Kerstin Gier („Rubinrot“) und Schauspielerin Judith Hoersch („Buddy“) wählte die besten drei Texte in den beiden Altersklassen 11-15 Jahre und 16-20 Jahre aus.

Wie die Preisverleihung war und was die Gewinnerinnen reich macht, erfahrt Ihr im CARE-Blog

Die Gewinnerinnen:

11 - 15 Jahre

Platz 1: Magdalena Hiermer ("Zauberlächeln")

Platz 2: Leoni Havemann ("Opa Anton")

Platz 3: Lara-Elea Brandstetter und Marina Koch ("Post von Nala")


16 - 20 Jahre

Platz 1: Andrea Friedel ("Johan und ich und der alte Herr Zug")

Platz 2: Albana Kelmendi ("Reichtum, der")

Platz 3: Sophia Fritz ("Grauer Reichtum")


2013

Aus vielen, kreativen Einsendungen wählte die Jury am Ende sieben Finalisten aus: Bei der Preisverleihung in der feierlich dekorierten Sporthalle der Marie-Kahle-Schule Bonn wurde ihnen ihre Urkunde und ein "CARE-Paket" überreicht – gefüllt mit der neuen Ausgabe der CARE affair, in dem alle Gewinnertexte abgedruckt sind, und weiteren Überraschungen. Außerdem konnten die Gewinner ihre Texte vor gespanntem Publikum – von Schülern bis Senioren waren alle Altersklassen vertreten - vorlesen. Von zwei der Gewinnerinnen, die leider nicht vor Ort sein konnten, wurde eine Videobotschaft gezeigt, in der sie ihre Texte vorlasen.

Moderiert wurde die Preisverleihung von der ARD-Fernsehmoderatorin und CARE-Botschafterin Valeska Homburg. Neben der neuen CARE affair mit dem Titel "jung" wurde bei der Veranstaltung auch der "Weltenretter" vorgestellt – ein Sammelband mit allen Texten der Finalisten und einigen besonders originellen Einsendungen.

 

Die Gewinnerinnen:

11 - 15 Jahre

Platz 1: Sarah Stemmler ("Mikrokosmos")

Platz 2: Anna Maria Swetik ("Hoffnung")

Platz 2: Sophia Fritz ("Nur noch kurz die Welt retten")

Platz 3: Laura Scherer ("Keine Superhelden - Dafür Menschen")

16 - 20 Jahre

Platz 1: Andrea Friedel ("Vaters Kleber")

Platz 2: Marlene Ilg ("Die Liste")

Platz 3: Lea Baumgart ("Nur noch kurz die Welt retten")