Zwei Frauen tragen eine Schild zum Thema "Gemeinsam für Afrika"

CARE im Bündnis Gemeinsam für Afrika

Gemeinsam für Afrika – Schulaktion 2016: „Frieden – Jedes Leben zählt!“

„Frieden – Jedes Leben zählt!“ – unter diesem Motto steht die neue Schulaktion 2016 von Gemeinsam für Afrika, die Schülerinnen und Schüler dazu motiviert, sich mit den Themen Frieden und Krieg, mit Fokus auf die Situation in Afrika, auseinanderzusetzen. Das Lehr- und Lernangebot umfasst Unterrichtsmaterialien für die Grundschule und die Sekundarstufe I und II, einen Afrika-Koffer zum Verleih, die Vermittlung von ReferentInnen an Schulen und vieles mehr.

Frieden – warum ein so wichtiges Thema?

Immer mehr Menschen flüchten aus den Ländern des Nahen Ostens und Afrikas in benachbarte Regionen oder bis nach Europa. Sie wollen ein Leben in Frieden und Sicherheit führen. Oft sind gewaltsame Konflikte die Ursache für die riskante Flucht. Somit rückt das Thema immer näher an die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen in Deutschland heran. Wegen der aktuellen Entwicklungen, der Vielzahl gegenwärtiger Krisen und humanitären Brandherde und wegen der schnellen Verbreitung von - oft unzensierten - Kriegsbildern über die Medien ist es wichtig und notwendig, dass Kinder und Jugendliche lernen, die Begriffe „Krieg“ und „Frieden“ einzuordnen und die Ereignisse einzuschätzen.

Wie kann das Thema Frieden für SchülerInnen greifbar gemacht werden?

Das Lehr- und Lernangebot von Schulen – Gemeinsam für Afrika zum Thema Frieden unterstützt Schülerinnen und Schüler bei der Auseinandersetzung mit dem Themenkomplex Krieg und Frieden im Unterricht. Am Beispiel Afrikas wird die entscheidende Rolle von FriedensstifterInnen sowie der Entwicklungszusammenarbeit in der Friedenssicherung aufgezeigt. Nicht zuletzt sollen die SchülerInnen motiviert werden, sich selbst für den Frieden und ein friedliches Miteinander einzusetzen.

Unterrichtsmaterialien und weiteres kostenfreies Angebot für Schulen:

Die Unterrichtsmaterialien „Frieden – Jedes Leben zählt“ für die Grundschule und für die Sekundarstufen I und II liefern umfassende und differenzierte Hintergrundinformationen für die Lehrperson, Übungen für den praktischen Unterricht und jede Menge Aktionsideen, um aktiv zu werden. Die Unterrichtsmaterialien stehen kostenfrei zur Bestellung oder zum Download bereit.

Zur Vertiefung des Themas können Schulen einen Afrika-Koffer mit Materialien zum Anfassen und Erleben ausleihen, oder sich von der Schulkampagne ReferentInnen mit Afrika-Expertise an ihre Schulen vermitteln lassen. Für die Lehrkräfte wird es im Laufe des Jahres wieder Fortbildungen in verschiedenen Städten geben.

Aktionswettbewerb zum Kampagnenthema

Auch in diesem Jahr können die Schülerinnen und Schüler wieder mit eigenen Aktionen und Projekten am Schulwettbewerb der Schulkampagne teilnehmen. Ob als FriedensaktivistInnen auf der Straße, mit einem selbst gestalteten Denkmal für den Frieden, einem Theaterstück oder einer Solidaritätsveranstaltung für Geflüchtete in der eigenen Stadt – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, aktiv zu werden! Die Beiträge müssen bis zum 31. Juli 2016 eingereicht werden. Als Hauptpreis winkt ein Musikworkshop an der eigenen Schule!

Aktuelle Informationen rund um die Schulaktion 2016 und den diesjährigen Wettbewerb erhalten Sie auf der Website von Gemeinsam für Afrika unter www.gemeinsam-fuer-afrika.de/schulkampagne/

Hintergrund zur Schulaktion 2016

Gemeinsam für Afrika ist ein Bündnis von über 20 Organisationen, die sich gemeinschaftlich für bessere Lebensbedingungen in Afrika einsetzen. Im Rahmen der bundesweiten Aktion Schulen - Gemeinsam für Afrika möchte das Bündnis SchülerInnen für die Vielfalt und die Potenziale Afrikas sensibilisieren.

CARE-GfA Schulaktion "Frieden – Jedes Leben zählt!"

Gemeinsam für Afrika – Schulaktion 2015: Human Rights! Für alle. Immer. Überall.

Was sind eigentlich Menschenrechte und warum sind sie so wichtig? Gelten überall auf der Welt die gleichen Menschenrechte? Gibt es Unterschiede zwischen der Menschenrechtssituation bei uns und jener in Ländern Afrikas? Und vor allem: Was können wir dazu beitragen, dass Menschenrechte weltweit geschützt und gestärkt werden?

Um diese und weitere Fragen geht es in der Schulaktion 2015 „Human Rights! Für alle. Immer. Überall.“ von Schulen – Gemeinsam für Afrika. Die Kampagne ruft Schülerinnen und Schüler deutschlandweit auf, sich für die Wahrung der Menschenrechte bei uns, in Afrika und weltweit einzusetzen. Mit den kostenlosen Unterrichtsmaterialien lernen sie Menschenrechtskonventionen, wichtige Grundrechte und herausragende KämpferInnen für die Menschenrechte kennen. Darüber hinaus befassen sie sich mit Menschenrechtsverletzungen, die Menschen aus Afrika dazu bewegen, ihre Heimat zu verlassen und, zum Beispiel bei uns, Asyl zu suchen.

Die neuen Unterrichtsmaterialien sowie viele weitere Angebote rund ums Thema „Menschenrechte“ stehen ab dem 15. April kostenfrei zur Bestellung oder zum Download auf der Kampagnenwebsite (www.gemeinsam-fuer-afrika.de/schulkampagne/angebot-fur-schulen/) bereit.

Aktionswettbewerb zum Kampagnenthema

Außerdem lädt Schulen - Gemeinsam für Afrika Schülergruppen ein, eigene Aktionen und Projekte zum Thema Menschenrechte bis zum 20. Juli 2015 als Beiträge zum aktuellen Aktionswettbewerb einzureichen. Ob als "Menschenrechtsreporter" in der eigenen Stadt, als "Menschenrechtsaktivisten" auf der Straße oder als "Menschenrechtshüter" bei einem Fußballturnier mit Geflüchteten – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, aktiv zu werden! Als Hauptpreis winkt ein Streetart-Workshop an der eigenen Schule, bei dem die Schulbücher einmal gegen Spraydose und Stencil eingetauscht werden.

Wie man sich beteiligen kann, erfahren Sie auf der Website der Schulkampagne:
www.gemeinsam-fuer-afrika.de/schulkampagne/wettbewerb/ 

Hintergrund zur Schulaktion 2015

Gemeinsam für Afrika ist ein Bündnis von über 20 Organisationen, die sich gemeinschaftlich für bessere Lebensbedingungen in Afrika einsetzen. Im Rahmen der bundesweiten Aktion Schulen – Gemeinsam für Afrika möchte das Bündnis SchülerInnen für die Vielfalt und die Potenziale Afrikas sensibilisieren.


Gemeinsam für Afrika – Schulaktion 2014: Schluss mit schmutzig

Am 10. April startet die diesjährige Schulaktion! Mit einem umfangreichen Bildungsangebot zum Thema verantwortungsvoller Konsum und Müllvermeidung motiviert Schulen – Gemeinsam für Afrika weltoffene Schulen zu kreativem Engagement. Unter dem Motto „Schluss mit schmutzig“ ruft die Schulaktion des Bündnisses von über 20 renommierten Hilfsorganisationen Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland auf, sich mit den sozialen und ökologischen Auswirkungen unseres Lebensstils auf Afrika auseinanderzusetzen.

Afrika ist ein Kontinent reich an Schätzen der Natur. Auch wir profitieren von diesem Reichtum. Wertvolle Ressourcen Afrikas sind in unseren Handys, in coolen Jeans und in leckerem Essen enthalten und aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken. Doch gehen wir wirklich verantwortungsvoll mit diesen Produkten um? Leider ist oft das Gegenteil der Fall. Schnell greifen wir zum Beispiel bei den schicken, billigen Jeans zu und kaufen schon kurz darauf ein noch modischeres Modell. Die Welt kommt das teuer zu stehen: Etwa 7.000 Liter Wasser benötigt man zur Produktion einer einzigen Jeanshose. Hergestellt wird sie von BaumwollproduzentInnen und NäherInnen oft unter unfairen Arbeitsbedingungen. Natur und Mensch zahlen den Preis für unseren Lebensstil – in Ländern Afrikas und weltweit.

Unser Konsumverhalten ist eine Frage der Gerechtigkeit. Würden alle Menschen auf der Welt auf derart „großem Fuß“ leben, wie wir hier, dann bräuchten wir drei Erden! Lasst uns Verantwortung übernehmen, Ungerechtigkeit und Umweltzerstörung beenden. Schluss mit schmutzig! Schon mit kleinem Aufwand können auch wir Großes bewirken.

Engagierten Schulen steht ein umfangreiches und kostenfreies Bildungsangebot zur Verfügung:
Die Unterrichtsmaterialien befassen sich mit dem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen, nachhaltigem Konsum und Müllvermeidung. Diese komplexen Themen werden an anschaulichen Beispielen aus dem Alltag, wie Handy, Kleidung, Plastikmüll und Elektroschrott sowie Wasserverbrauch und Fleischkonsum erklärt. So erlauben die Materialien den SchülerInnen, sich im Sinne des kompetenzorientierten Lernens spielerisch mit der Thematik auseinanderzusetzen, Handlungsmöglichkeiten im eigenen Alltag zu erkennen und aktiv zu werden.

Mit eigenen Projekten zu einem nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen unserer Erde haben Schulen zudem die Möglichkeit, sich am Aktionswettbewerb 2014 zu beteiligen und spannende Preise zu gewinnen.

Ivy Quainoo, Sängerin und Botschafterin der Schulkampagne: „Die Welt im Ausverkauf? Grenzenlos konsumieren und die Zukunft unseres Planeten aufs Spiel setzen? Nein danke! Gemeinsam machen wir Schluss mit schmutzig. Schließt Euch an und macht mit bei der Schulaktion von Gemeinsam für Afrika!“

Mit einer kurzen Nachricht an schulen[at]gemeinsam-fuer-afrika.de können sich interessierte Schulen ab sofort zum Aktionswettbewerb anmelden. Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 20. Juli 2014.

Aktuelle Informationen rund um die Schulaktion 2014 und den diesjährigen Wettbewerb erhalten Sie auf der Website von Gemeinsam für Afrika unter www.gemeinsam-fuer-afrika.de/schulkampagne/


Gemeinsam für Afrika – Schulaktion 2013: Miteinander. Fair. Gerecht!

Unter dem Motto „Miteinander. Fair. Gerecht!“ startet die Schulaktion von Gemeinsam für Afrika in das diesjährige Kampagnenjahr. Die Aktion des Bündnisses von 24 renommierten Hilfsorganisationen ruft Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland auf, sich im Unterricht, in Aktionen und Projekten mit dem Aufbau einer globalen Entwicklungspartnerschaft und ihrer Relevanz für Gleichaltrige in Afrika auseinanderzusetzen.

Fast die Hälfte der Bevölkerung Afrikas ist jünger als 25 Jahre. Mit ihren Talenten, ihrer Energie und Dynamik sind diese jungen Menschen die Hoffnungsträger des Kontinents. Zugleich stellen sie aber ihre Gesellschaften auch vor große Herausforderungen. Denn Afrikas Jugend braucht Unterstützung, Rückhalt und Schutz, um ihren Platz in der Gesellschaft zu finden. Sie hat das Recht auf faire Chancen und ein gerechtes Umfeld, um ihre eigene Zukunft und die ihres Kontinents positiv und nachhaltig mitgestalten zu können.

Der Jugend Afrikas faire Chancen zu bieten, ist eine zentrale Aufgabe und Herausforderung für die internationale Gemeinschaft. Sie bedeutet Partnerschaft statt Konkurrenz, gegenseitige Unterstützung statt Ausbeutung und Gerechtigkeit statt Benachteiligung. Wenn wir auf dieser Basis zusammenarbeiten und Partner werden, können wir bestehende Ungerechtigkeiten abbauen: Miteinander. Fair. Gerecht!

Engagierten Schulen steht auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches und kostenfreies Bildungsangebot zur Verfügung:

  • Aktuelle Unterrichtsmaterialien zum Aufbau einer globalen Entwicklungspartnerschaft
  • Verleih eines Afrika-Koffers mit haptischen Unterrichtsmaterialien und Übungen
  • Vermittlung von erfahrenen ReferentInnen mit Afrika-Expertise
  • Aktionsmaterialien und Aktionsberatung
  • Dokumentation des Engagements auf der Website

    Im aktuellen Aktionswettbewerb „Miteinander. Fair. Gerecht!“ können Schülergruppen zudem ihre Unterrichtsaktionen oder Projekte zum Themenkreis Partnerschaft, Gerechtigkeit und Jugend in Afrika einreichen und als Hauptpreis einen Streetdance-Workshop gewinnen – exklusiv an der Siegerschule!

    Ivy Quainoo, Sängerin und Botschafterin der Schulkampagne: „Macht mit bei der Schulaktion von Gemeinsam für Afrika! Kinder und Jugendliche weltweit brauchen faire Chancen. Startet Aktionen oder Projekttage an Eurer Schule, und lernt die Lebenswelten von Gleichaltrigen in Afrika kennen. Setzt Euch ein für Gerechtigkeit – gemeinsam können wir etwas bewegen!“

    Mit einer kurzen Nachricht an schulen[at]gemeinsam-fuer-afrika.de können sich interessierte Schulen ab sofort zum Aktionswettbewerb anmelden. Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 28. Juli 2013.

    Aktuelle Informationen rund um die Schulaktion 2013 und den diesjährigen Wettbewerb erhalten Sie auf der Website von Gemeinsam für Afrika unter www.gemeinsam-fuer-afrika.de/schulkampagne.


Gemeinsam für Afrika – Schulaktion 2012: Armut und Hunger beenden

Armut und Hunger beenden

Unter dem Motto „Armut und Hunger beenden“ ist die diesjährige Schulaktion von Gemeinsam für Afrika gestartet. Die Aktion des Bündnisses von 23 Hilfsorganisationen ruft Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland auf, sich im Unterricht mit der Bekämpfung von Armut und Hunger in Afrika auseinanderzusetzen.

Die Schulkampagne unterstützt engagierte Schulen (kostenfrei) mit:

  • hochaktuellen Unterrichtsmaterialien zu Armut und Ernährung in Afrika
  • dem Verleih eines „Ernährungskoffers“ mit haptischen Unterrichtsmaterialien
  • der Vermittlung von ReferentInnen, die an Schulen über ihre Projekterfahrungen in afrikanischen Ländern berichten
  • Aktionsmaterialien und Aktionstipps
  • Dokumentation des Engagements auf der Website

Im Rahmen eines Aktionswettbewerbs können Klassen und Schulen zudem ihre Unterrichtsaktionen oder Projekte zum Thema Armut und Hunger einreichen und ein interaktives Aktionstheater zu Armut und Reichtum in Afrika gewinnen – exklusiv an der Gewinnerschule! Einsendeschluss ist der 29. Juli 2012.

Musiker Gentleman unterstützt unsere Schulaktion: „Macht mit bei der Schulaktion von Gemeinsam für Afrika! Armut und Hunger sind kein unabwendbares Schicksal. Engagiert Euch und veranstaltet Aktionen oder eine Projektwoche an Eurer Schule. Informiert Euch über die Gründe von Armut und Hunger in Afrika und findet raus, was wir dagegen tun können.“

Melden Sie sich mit Ihren SchülerInnen an unter schulen[at]gemeinsam-fuer-afrika.de und machen Sie mit!

Alle Informationen zur Schulkampagne und rund um den Wettbewerb gibt es auf Homepage von Gemeinsam für Afrika unter http://www.gemeinsam-fuer-afrika.de/tag/schulkampagne/.