Historisches CARE-Paket aus den USA

WOCHE DES CARE-PAKETS

Kind bei einer Nahrungsausgabe von CARE

ZEICHEN SETZEN GEGEN NOT UND HUNGER

Ein Mädchen trägt ein Baby auf dem Arm.

BITTE SPENDEN SIE JETZT!

Woche des CARE-Pakets

Setzen Sie mit uns ein Zeichen der Menschlichkeit

8.–14. Mai 2017

Schon einmal hatte das CARE-Paket – gefüllt mit Nahrung, dringend benötigten Hilfsgütern, Saatgut und Werkzeug – eine große Wirkung: Ab dem 9. Mai 1946 verbesserte es die Lebenssituation von 10 Millionen Familien im hungernden Nachkriegsdeutschland und von 100 Millionen Familien in ganz Europa. Das CARE-Paket wurde ein weltweites Symbol für Menschlichkeit und Solidarität.

Menschlichkeit brauchen wir aktuell mehr denn je: 65 Millionen Menschen leben auf der Flucht und allein im Osten Afrikas leiden Millionen Familien Hunger, 800 Millionen sind es weltweit. Besonders das Überleben der Kleinsten ist in Gefahr. CARE ist vor Ort und startet angesichts der dramatischen Not zur Woche des CARE-Pakets 2017 einen großen Hilfsappell:

Bitte helfen Sie mit Ihrem CARE-Paket der Menschlichkeit!

Jetzt spenden


Jeder Beitrag zählt! Dringend benötigt werden zum Beispiel:

Kleinkind bekommt Aufbaunahrung

Nothilfe-CARE-Paket

50 Euro

Monatsration medizinische Kraftnahrung
für fünf unterernährte Kinder

Eine Frau hält Saatgut in ihren Haenden

Saatgut-CARE-Paket

90 Euro

Saatgut das Dürre und kargem Boden
trotzt, für drei Familien

Zwei junge Frauen lesen in einem Buch

Schul-CARE-Paket

200 Euro

Schulbesuch für vier Mädchen
wie Malia

Ein junges Maedchen steht an einem Wasserbrunnen

Brunnen-CARE-Paket

7.000 Euro

Bau eines Brunnens, Wassersystems
oder einer Solarpumpe

Dafür sind wir auf Ihre Spende angewiesen. Sie hilft uns, entsprechend der individuellen Situation vor Ort lokal und mit größtmöglicher Wirkung zu helfen.

Jetzt spenden


WIE CARE-PAKETE LEBEN RETTEN

Kinder mit historischem CARE-Paket

Am 9. Mai 1946 erreichten die ersten von 100 Millionen CARE-Paketen Europa.

Frau mit Sack voll Getreide auf dem Kopf

Seitdem hilft CARE weltweit gegen Hunger, Not und Armut.

Baby mit Hungerband um den Arm

Aktuell herrscht im Osten Afrikas größte Not: Millionen Menschen hungern. Besonders die Kleinsten sind in Gefahr.

CARE-Helfer in Ostafrika

CARE hilft mit medizinischer Aufbaunahrung, Lebensmitteln und Trinkwasser.

Mobiles Aerzteteam prüft Ernährungsstatus bei Kleinkindern

Mobile Ärzteteams prüfen den Ernährungsstatus der Kleinkinder.

Getreibedistibution im Tschad

Brunnen und Wassersysteme, besseres Saatgut und Anbauschulungen sichern die Gesundheit und neue Ernten.

Amira trägt einen gelben Kanister auf dem Rücken

Hilfe, die langfristig wirkt und Leben verbessert. Bitte helfen Sie mit!


EIGENE HILFSAKTION STARTEN

Läuferin formt mit ihren Händen ein Herz



 

Neben einer Spende gibt es viele weitere Möglichkeiten, ein Zeichen der Menschlichkeit zu setzen. Zum Beispiel mit einer eigenen Spendenaktion: Auf unserer Aktionsseite finden Sie viele Beispiele, wie sie mit wenigen Klicks Ihr ganz persönliches Hilfsprojekt starten können.

Mit dabei die Aktion „Ich zeig Herz: 10.000 Schritte für Menschen in Not“, bei der Sie für Menschen in Not und auch für sich und Ihre Gesundheit Gutes tun.

Jeder Schritt, jede Spende, jede Aktion hilft. DANKE!


 
Dieter Baumann, Olympiasieger, Langstreckenläufer, Kabarettist

Dieter Baumann, Olympiasieger, Langstreckenläufer, Kabarettist

„Es ist unfassbar, was in Ostafrika im Moment passiert und deshalb unterstütze ich die 10.000-Schritte-Aktion von CARE und hoffe, dass viele von Euch, liebe Freunde der Laufkunst, mitlaufen. Lasst uns gemeinsam helfen: den Menschen und dem Kontinent Afrika.“
 

News & Termine

Woche des CSRE-Pakets Signet

VIDEO: HILFE FÜR MENSCHEN IN NOT – GESTERN UND HEUTE

Video starten
Video starten

Kontakt

Christina Ihle

Christina Ihle

Referentin Kommunikation und Marketing
Tel. +49 (0)40 696699 - 22
ihle(at)care.de

nach oben