Bewerbungsphase ASA weltweit Programm angelaufen

250 Stipendien für 2009 zu vergeben

Das ASA-Programm von InWEnt fördert entwicklungspolitisch interessierte und engagierte Menschen zwischen 21 und 30 Jahren. Bewerben können sich Studierende sowie Berufstätige mit einer abgeschlossenen nichtakademischen Ausbildung. Gesucht werden junge Menschen aus nahezu allen Berufszweigen und Studienrichtungen. Sollten Sie sich für das ASA-Programm interessieren, dann bewerben Sie sich bis zum 10. Januar unter www.asa-programm.de. (Bewerbungen sind ausschließlich per Email möglich.)

Den Stipendiaten wird eine Kombination aus Seminar- und Praxisphasen geboten. Das Programm vermittelt einerseits Wissen und Kompetenz in Sachen Entwicklungszusammenarbeit, sondern thematisiert auch Konfliktbearbeitung, entwicklungspolitischer Bildungsarbeit sowie eine spezifische Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt.

Die Praxisphase umfasst drei Monate arbeiten und leben in Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa. Die ASA-Stipendiaten unterstützen beispielsweise Computerkurse für Kinder auf Laos, entwerfen Mode mit Prostituierten in Brasilien oder fördern Fairen Handel in Südafrika.

Auswertungsseminare, Workshops, Arbeitsgruppen und Regionalgruppen bieten vielfältige Möglichkeiten, sich in einem breiten Netzwerk langfristig entwicklungspolitisch zu engagieren und weiterzubilden.

Einen Überblick über die geförderten Projekte gibt der ASA-Programmkatalog 2009.

Weitere Informationen zum ASA-Programm sowie zum Online-Bewerbungsverfahren unter www.asa-programm.de

Ansprechpartnerin: Heidi Thoma, InWEnt gGmbH, 030 25482-362, heidi.thoma(at)inwent.org