Buchtipp: "Frauen verändern die Welt"

Der Photograph Phil Borges hat in seinem Buch „Frauen verändern die Welt“ mutige und außergewöhnliche Frauen porträtiert.

Sie alle leben in den Entwicklungsländern und ihnen ist es gelungen, ihre Gemeinde zu verändern. Zum Beispiel Hasina aus Bangladesh, die mit einem Kleinkredit eine Geflügelfarm aufbaute und sich heute als Vorsitzende des Gemeinderats gegen häusliche Gewalt engagiert. Oder Nana aus Ghana, die sich gegen die Zerstörung der Dorffelder und Plantagen durch die Holzindustrie wehrt. Die Frauen, die die Welt verändern arbeiten entschlossen und erfolgreich daran, ihren Familien eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Über diese Frauen und ihr Leben lesen Sie mehr in Phil Borges ausdrucksstarkem Bildband.

Aus dem Epilog von Rita Süssmuth, Schirmherrin CARE Deutschland-Luxemburg:

Armut ist weiblich. Drei Viertel der 1,2 Milliarden Menschen, die von weniger als einem Euro am Tag leben, sind Frauen. Doch Weiblichkeit bedeutet auch Kraft. Kraft, die Welt zu verändern. Das zeigen die Frauen, die in diesem Buch porträtiert werden. Sie leben am Rande des Existenzminimums – und schaffen es dennoch, die täglichen Herausforderungen zu bewältigen. Tag für Tag. Sie tragen die Hoffnung in sich, dass sie ihre Zukunft und die ihrer Kinder verbessern können. Sie bieten Traditionen die Stirn, setzen sich gegen Ungerechtigkeiten durch und ergreifen mutig Chancen.

Diese Frauen zu stärken ist unsere Aufgabe. Wir in den reichen Industrieländern müssen Seite and Seite mit diesen Frauen gegen die Armut kämpfen. Wir müssen unsere Stimme erheben und die Regierungen dieser Welt dazu drängen, die Kraft der Frauen zu fördern. Nur so - gemeinsam - können wir Armut reduzieren. Und eine Welt prägen, in der Frauen, die sich in den Entwicklungsländern um die Arbeit auf den Feldern, um die Erziehung der Kinder und um die Pflege der Alten kümmern, einen gerechten Platz finden.

Phil Borges stellt uns in seinem Bildband Frauen vor, die in ihrer Gesellschaft etwas bewegen. Ihre Lebensgeschichten werden Sie sicher ebenso sehr beeindrucken, wie sie mich beeindruckt haben. Ich kann Sie nur ermutigen, diese Geschichten mit allen Interessierten zu teilen und den Frauen damit eine Stimme zu verleihen.

Die Organisation CARE arbeitet mit vielen mutigen Frauen zusammen – in Afrika, Asien, Lateinamerika, Osteuropa. CARE kennt die Hürden, die sie und ihre Familien überwinden müssen und die sie an den Rand der Gesellschaft drängen. Zusammen mit ihnen und  ihren lokalen Gemeinden streben wir in all unseren Projekten ein Ziel an: Das Ende der Armut. Bitte helfen Sie uns, dieses Ziel zu erreichen.

Phil Borges: Frauen verändern die Welt.
Erhältlich im Buchhandel für 19,90 Euro, Verlag Frederking und Thaler. Ein Euro pro Verkauf geht an CARE Deutschland-Luxemburg.