Bundesregierung unterstützt CARE-Nothilfe in Brasilien

Bundeswirtschaftsminister Brüderle zu Gast in Rio de Janeiro

Die Bundesregierung unterstützt CARE mit 45.000 Euro bei der Nothilfe für São Gonçalo. Dort haben schwere Regenfälle im April zu heftigen Überflutungen und Erdrutschen geführt.

In der Handelskammer von Rio de Janeiro begrüßte der Wirtschaftsminister Rainer Brüderle und der deutsche Generalkonsul Hermann Erath den CARE-Länderdirektor Markus Brose mit Vertretern der Präfektur São Gonçalo und Bürgerinitiativen.

Mit Hilfe der deutschen Gelder wird CARE einen Monat lang Hygienepakete an die betroffene Bevölkerung verteilen können. Eines dieser Hygienepakete wurde den deutschen Besuchern bei dem Zusammentreffen stellvertretend vorgeführt. Darüber hinaus stellt CARE die Trinkwasserversorgung mit Tankwagen sicher, bis die Stadt die Wasserleitungen repariert hat.