CARE schickt 1.500 Energie sparende Öfen in den Tschad

Die Fracht wird vom Hamburger Hafen auf dem Seeweg zunächst nach Douala in Kamerun verschifft. Von dort werden die Kocher dann mit dem Zug und per LKW weitertransportiert.

„Die Effizienz dieser Öfen ist beeindruckend. Der Save80 benötigt nur 250 Gramm Holz, um sechs Liter Wasser zum Kochen zu bringen“, so Sharon Blumenthal, Projektkoordinatorin für die Afrika-Nothilfe. „Gegenüber einer traditionellen Feuerstelle lassen sich so bis zu 80 Prozent Holz einsparen“, führt Blumenthal aus. Sie überzeugte sich persönlich von der fachgerechten Verladung der Energiespar-Öfen in Hamburg. Hier treten sie ihre lange Reise in den Tschad an. Die Fracht wird vom Hamburger Hafen auf dem Seeweg zunächst nach Douala in Kamerun verschifft. Von dort werden die Kocher dann mit dem Zug und per LKW weitertransportiert bis sie Anfang November ihren Bestimmungsort im Ost-Tschad erreichen.

Dort, an der Grenze zur sudanesischen Unruheregion Darfur, koordiniert CARE die Hilfsmaßnahmen für Familien in drei Flüchtlingslagern. Seit der Eskalation des Darfur-Konflikts stellt die Flucht über die Grenze in den benachbarten Tschad für viele Familien die einzige Hoffnung auf Überleben dar. „In Iridimi, Touloum und Am Nabak versorgen wir die Familien mit allem zum Überleben Notwendigen“ berichtet Blumenthal, die im Juli eine Projektreise in den Tschad unternahm. „Aber die Ressourcen, wie Wasser und Feuerholz werden für Flüchtlinge und Einheimische immer knapper“, Blumenthal weiter. Immer häufiger komme es zu Konflikten wegen der wenigen Vorräte.

Deshalb verteilt CARE die Save80-Öfen an 1.500 einheimische Familien, die in direkter Nachbarschaft der Flüchtlingslager leben. Der Ofen eignet sich nicht nur zum Kochen, sondern auch zum Braten und Frittieren. Außerdem benötigt man zum Befeuern nur kleine Stöckchen. Mit einem Kilogramm Holz können so bis zu 50 Menschen versorgt werden. Dies ist insbesondere eine Erleichterung für Frauen, die sonst häufig auf der Suche nach Feuerholz überfallen werden. So tragen diese Öfen zu einem nachhaltigen Schutz der Natur bei und erleichtern zugleich den Arbeitsalltag der Frauen.

 Videos aus Tschad, August 2007