CARE startet „Spendentransparenz 2008“

Wieviel Geld wirklich ankommt: Telefonaktion mit Transparenzteam

„Wir wollen eine gläserne Organisation sein“, so CARE-Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Jamann zum Start der Telefonaktion „Spenden-Transparenz 2008“. CARE Deutschland-Luxemburg ist der Sieger des diesjährigen Transparenzpreises der Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC).

In der kommenden Woche werden sich von Montag bis Donnerstag jeweils zwischen 10 Uhr und 12 Uhr CARE-Experten zur Verfügung stellen, um Fragen von Spendern zu beantworten. „Dabei werden die Fachleute häufig gestellte Fragen beantworten, zum Beispiel, wie viel Geld von einer Spende wirklich ankommt – oder wie viel Geld für Öffentlichkeitsarbeit und Werbung ausgegeben wird“, so Jamann.

Registrierte Nutzer des CARE-Adventskalenders erfahren die frei geschaltete Telefonnummer, unter der sie kompetente Antworten auf ihre Fragen erhalten.

Das Spendentransparenz-Team

Am 8. 12., 10 bis 12 Uhr       Dr. Wolfgang Jamann, Hauptgeschäftsfüherer

am 9. 12., 10 bis 12 Uhr       Martina Tschirpke- Kulich, Spenderbetreuung

am 10. 12., 10 bis 12 Uhr     Ismail Lika, Finanzbuchhaltung

am 11.12., 10 bis 12 Uhr      Stefan Ewers, Controller