CARE unterstützt zweite Welle von Flüchtlingen in Sri Lanka

80.000 Menschen fliehen aus ehemaliger Konfliktregion

Mit dem Ende des Krieges im Norden Sri Lankas flieht eine zweite Welle von Flüchtlingen, mehr als 80.000 Menschen, aus dem ehemaligen Kriegsgebiet. Sie suchen verzweifelt nach Essen, Wasser und Unterkunft. Tausende Menschen erreichten das Flüchtlingslager in Vavuniya, wo CARE, die Vereinten Nationen (UNO) und andere Hilfsorganisationen gemeinsam daran arbeiten, den Menschen Zelte, Nothilfe und Wasser zur Verfügung zu stellen. 

Mit diesen neuen Flüchtlingen steigt die Zahl der Menschen in den Camps auf 280.000 an. Ausgehungert und schwer ausgetrocknet erreichen sie die Camps nach vielen Monaten, die sie in der Konfliktregion ausgeharrt haben. Die meisten Flüchtlinge haben nichts bei sich, außer den Kleidern, die sie am Körper tragen. 

Das CARE-Team arbeitet rund um die Uhr. Die Mitarbeiter bauen Zelte, Latrinen, Wasserverteilstationen auf und teilen Trinkwasser sowie Nothilfeartikel aus. CARE hat bislang knapp 40.000 Menschen unterstützt. Allein in der letzten Woche hat CARE 521 Zelte errichtet, 88 Toiletten installiert und 21 Wasserstationen im Camp Manik Farm aufgebaut. 

Die größte Herausforderung ist die Versorgung mit frischem Trinkwasser. Die Flüchtlingslager haben mittlerweile die Einwohnerzahl einer Kleinstadt erreicht, sie alle brauchen Wasser zum Trinken, Waschen, Kochen. CARE bringt Wasser in Tanklastwagen in die Flüchtlingslager und verteilte diese Woche 1.000 Flaschen Wasser für neu angekommene Waisenkinder. Spenden sind somit dringend notwendig, um Hilfe für die Flüchtlinge zu leisten. 

Bis heute hat CARE folgende Hilfe geleistet:

  • Unterkunft: CARE-Mitarbeiter haben 1.328 Zelte und 674 Notunterkünfte für knapp 20.000 Menschen errichtet.
  • Wasser und sanitäre Anlagen: CARE hat bislang 252 Latrinen für 1.250 Familien ausgehoben. In Zusammenarbeit mit UNICEF hat CARE 268 Wasserverteilstationen erbaut, die Wasser zum Waschen für 6.000 Menschen bereitstellen, täglich insgesamt 76.000 Liter Wasser.
  • Lebensmittel und Nothilfeartikel: CARE verteilt warme Mahlzeiten sowie Bettlaken, Bodenmatten, Moskitonetze, Kleidung, Küchenutensilien und Wassercontainer.
  • Hilfe für Mütter und Kinder: CARE hat 556 Pakete mit Artikeln für Kleinkinder ausgegeben. Darin sind Babyseife, Puder, Crème, Lotion, Windeln, Handtücher, Moskitonetze und Matrazen enthalten.
  • Hygiene: CARE verteilt Hygienepakete mit Seife, Waschmittel, Zahnpasta, Shampoo, Hygienebinden für Frauen und Rasierklingen für Männer. Darüber hinaus organisiert CARE Gesundheitsworkshops zusammen mit dem Gesundheitsministerium, um den Ausbruch von Seuchen zu vermeiden.