Erdbeben in Myanmar: CARE ist vor Ort

Ausmaß der Zerstörung noch unklar / Hilfsgüter und Nothilfeteams vor Ort

Am Sonntag, den 11. November erschütterte ein Erdbeben der Stärke 6,8 den südostasiatischen Staat Myanmar, dabei starben nach ersten Schätzungen 13 Menschen. Das Beben ereignete sich in der Nähe der Stadt Mandalay und war bis nach Bangkok, der Hauptstadt von Thailand zu spüren. Danach gab es eine Serie starker Nachbeben.

Um die Lage einzuschätzen, ist der australische CARE-Mitarbeiter Adam Poulter nach Mandalay gereist. Er ist Koordinator für Not- und Humanitäre Hilfe und berichtet von Schäden in der Infrastruktur in den Distrikten Mandalay und Sagaing. Das Notfallteam von CARE steht außerdem in Kontakt mit den lokalen CARE-Mitarbeitern. Die gesamte Arbeit wird mit der Regierung von Myanmar und der UN koordiniert, sodass eine gut abgestimmte Hilfe möglich ist. Poulter berichtet: “Das volle Ausmaß der Schäden ist noch unklar. Aber wir wissen, dass viele Häuser nahe dem Epizentrum zerstört wurden. Außerdem sind eine wichtige Brücke, einige Klöster und eine Goldmine zerstört.“
Hilfsgüter wie Plastikplanen und Wassercontainer stehen zur Verfügung und können bei Bedarf von CARE verteilt werden.

„Solch eine Plane kostet etwa 10 Euro, für 200 Euro kann bereits ein ganzes Hilfspaket mit einer Schaufel, Decken, Planen, einem Erste-Hilfe-Kit und weiteren wichtigen Hilfsgütern zusammengestellt werden“, berichtet Poulter. Um in solchen und anderen Krisen schnell und gezielt helfen zu können, benötigt CARE die Unterstützung von Dauerspendern

CARE arbeitet seit 1995 in Myanmar und hilft, den Lebensstandard besonders für die Bevölkerung auf dem Land zu verbessern. Dabei wird über Themen wie Gesundheit und HIV/AIDS-Vorsorge aufgeklärt und die Versorgung von Kindern und Schwangeren sichergestellt. Außerdem stellt CARE Mikrokredite bereit und verbessert die Verfügbarkeit von sauberem Wasser und sanitären Anlagen. Auf dem Land haben noch etwa ein Drittel der Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser.


Wenn Sie die Nothilfe von CARE in Myanmar und anderen Ländern der Welt unterstützen möchten, können Sie online spenden.