Hilfsflieger für Haiti

Deutsche Bahnstiftung und DB Schenker unterstützen humanitäre Hilfe / Bündnismitglieder von Aktion Deutschland Hilft beteiligen sich


Wirbelsturm Matthew, der vor einem Monat auf Haiti traf, hat in dem Land verheerende Auswirkungen hinterlassen. Rund 1,4 Millionen Menschen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen. In den am stärksten zerstörten Regionen droht Hunger, außerdem erkranken immer mehr Menschen an Cholera. Am dringendsten fehlt es an medizinischer Versorgung, Essen und sauberem Trinkwasser.

Am 11. November nimmt CARE zusammen mit weiteren Hilfsorganisationen aus dem Bündnis Aktion Deutschland Hilft an einem Transport von Hilfsgütern teil, der von der Deutschen Bahn-Stiftung sowie dem Logistikexperten DB Schenker unterstützt wird. Der Hilfsflieger enthält Erste-Hilfe-Sets, Cholera-Behandlungspakete, Hygieneartikel, Trinkwasserfilter und Kinderkleidung. Außerdem werden mit Zelten und Planen zusätzliche Notunterkünfte geschaffen. Die insgesamt 73 Tonnen Hilfsgüter haben einen Wert von 350.000 Euro.

CARE arbeitet seit über 50 Jahren in Haiti und hat im ersten Monat nach Wirbelsturm Matthew rund 42.000 Haushalte mit warmen Mahlzeiten, Trinkwasser, Hygienepaketen und Zeltplanen unterstützt.

Weitere Informationen zu unserer Arbeit in Haiti finden Sie hier.

Bitte unterstützen Sie die CARE-Nothilfe mit Ihrer Spende!

nach oben