Mainzer kochten für CARE

Mainzer Prominente erkochten 5.000 Euro Spenden für die Integrationsarbeit an Mainzer Schulen.

Auf Initiative von Schott und den Mainzer Stadtwerken kochten am Samstag auf dem Mainzer Leichhof zugunsten von CARE Peter E. Eckes, Vorstand von Rheinhessen Marketing, Dr. Tobias Brosze, stellv. Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Mainz, Hanns-Detlev Höhne, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Mainz, Oberbürgermeister Michael Ebling, Prof. Dr. Babette Simon, Vorstandsvorsitzende der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Markus Müller, Intendant des Mainzer Staatstheaters, Dr. Frank Heinricht, Vorsitzender des Vorstandes der SCHOTT AG und Dr. Heinz Kaiser, Mitglied des Vorstandes der SCHOTT AG (Bild oben, v.l.n.r.).  Unter Anleitung von Spitzenkoch Frank Buchholz weihten sie die weltgrößte Schott Ceran Kochfläche ein. Risotto mit eingelegten Tomaten, Lachs und auserlesene Salate…, über 400 Essensportionen gingen gegen Spenden an Passanten und Interessierte, auch Tombola-Lose fanden reißenden Absatz.

Die Kochaktion war Teil der Jubiläumspartnerschaft „Mainz sagt Danke. Vor 70 Jahren halfen CARE-Pakete in unserer Stadt. Jetzt helfen wir!“ und gedachte der CARE-Pakethilfe, die ab 1946 Hunger und Not im Nachkriegsdeutschland linderte. Auch in Mainz retteten CARE-Pakete gefüllt mit Lebensmitteln wie Corned Beef und Schokolade damals buchstäblich Leben, wie zahlreiche Zeitzeugen am Samstag spontan auf der Bühne berichteten. Heute ist CARE international und hilft in über 90 Ländern Not und Armut zu überwinden. Auch in Deutschland ist CARE heute wieder aktiv. Der Erlös des Kochevents kommt dem CARE-Projekt KIWI zugute. Es fördert eine gute Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund an deutschen Schulen und wird ab November 2016 mithilfe der Spenden auch an Mainzer Schulen aktiv.

„Wir bedanken uns herzlich bei der Stadt Mainz, der Schott AG und den Stadtwerken Mainz, die diese großartige Aktion zugunsten von CARE veranstaltet haben“ sagte Stefan Ewers, Mitglied des Vorstands von CARE Deutschland-Luxemburg e.V. heute bei der Scheckübergabe im Mainzer Rathaus. „Das Engagement der Mainzer und ihres Oberbürgermeisters im 70. Jubiläumsjahr des CARE-Paketes war und ist besonders!“