Nothilfe auf dem Weg

„Beschaffung von Hilfsgütern bleibt schwierig“

CARE Japan entsendet einen Konvoi mit drei Fahrzeugen in die von Erdbeben und Tsunami am meisten betroffene Präfektur Iwate im Norden des Landes. „Die größte Herausforderung ist im Moment, überhaupt Nahrungsmittel, Wasser und Hygieneartikel zu bekommen. Wir haben es geschafft, aus dem Westen des Landes Nothilfegüter zu beschaffen, die wir nun an betroffene Familien in den Notunterkünften in Kamaishi verteilen werden“, so Katsuhiko Takeda, Länderdirektor von CARE Japan.

Es ist jedoch immer noch schwierig, die zerstörten Gebiete zu erreichen. Aufgrund der atomaren Bedrohung, zerstörter Infrastruktur und Nachbeben ist die Umsetzung der Hilfsmaßnahmen weiterhin kompliziert, viele Menschen warten daher auf dringend benötigte Hilfe. „In der Iwate Präfektur gibt es überhaupt kein Benzin mehr. Wir planen die Verteilung von frischem Gemüse und Früchten, die es auf dem Markt kaum mehr zu kaufen gibt“, sagt Katsuhiko Takeda. 

Der CARE-Konvoi wird voraussichtlich morgen Abend von Tokio Richtung Kamaishi starten. Obwohl die Straßen laut Berichten befahrbar sind, wird die Fahrt mindestens acht Stunden dauern. „Im Moment erlaubt die japanische Regierung nur Konvois, die Hilfsgüter verteilen, die Reise in den Norden“, so Takeda. 

CARE wird Toilettenpapier, Wasser, Atemmasken, Hygieneartikel, Kekse, Obst und Reisportionen an ungefähr 900 Menschen verteilen. „Die Situation ändert sich täglich, es gibt kaum gesicherte Informationen. Wenn wir in Kamaishi sind werden wir einschätzen, wie CARE am besten helfen kann“, sagt Katsuhiko Takeda. 

Insgesamt leben mehr als 550.000 Menschen in Notunterkünften. 1,4 Millionen Haushalte haben kein Wasser mehr. CARE arbeitet eng mit anderen Organisationen und der lokalen Regierung zusammen, um die Hilfe für die notleidenden Menschen bestmöglich zu koordinieren. 

In der Not muss CARE schnell handeln. Bitte helfen Sie uns, Japan zu helfen:

Spendenkonto 4 40 40
Sparkasse KölnBonn (BLZ 370 50 198)
Stichwort: JAPAN
Online spenden unter www.care.de/spenden.html
Schicken Sie eine SMS mit CARE an die 81190 und unterstützen Sie uns mit 5€ (zzgl. SMS-Versand, Charity-Erlös 4,83€/SMS).

CARE ist Mitglied im Bündnis Aktion Deutschland Hilft, dem Zusammenschluss renommierter deutscher Hilfsorganisationen, die im Katastrophenfall ihre Kräfte bündeln, um gemeinsam schnelle und effektive Hilfe zu leisten.