Philippinen: Wirbelsturm Haima bringt Zerstörung

Rund 2,7 Millionen Menschen sind betroffen / CARE ist seit 1949 auf den Philippinen aktiv

In den frühen Morgenstunden des 20. Oktobers haben Rettungsteams damit begonnen, das volle Ausmaß der Zerstörung durch Taifun Haima auf den Philippinen zu beurteilen. Erste Schätzungen gehen davon aus, dass 2,7 Millionen Menschen betroffen sind. 90.000 Menschen haben ihre Häuser verlassen. Schwere Regenfälle und Stürme mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 225 Stundenkilometern haben die Infrastruktur im Norden des Inselstaates stark beschädigt, viele Häuser und die Ernte sind beschädigt. Augenzeugen berichten von Sturmfluten und Erdrutschen.

CARE arbeitet mit lokalen Partnerorganisationen in den betroffenen Gebieten zusammen, um so schnell wie möglich den Familien zu helfen, die sich in Schulen, Kirchen und Sporthallen in Sicherheit gebracht haben.

David Gazashvili, Länderdirektor von CARE Philippinen, sagt dazu: „Es gibt immer noch keinen Strom in den Gebieten, die am schlimmsten getroffen wurden. Das erschwert unsere Arbeit. Hilfe zu leisten ist bei Naturkatastrophen immer ein Wettlauf gegen die Zeit. Wir müssen schnell für eine sichere Unterkunft und die Verpflegung der Menschen sorgen.“

Viele der Provinzen erholen sich noch von Taifun Sarika, der erst vor wenigen Tagen schwere Schäden hinterlassen hat. CARE ist seit 1949 auf den Philippinen aktiv.

Die Philippinen werden immer wieder von schweren Wirbelstürmen getroffen. Deshalb investiert CARE zusammen mit lokalen Partnerorganisationen in Katastrophenvorsorge und die Stärkung der Gemeinden.

Besonders Taifun Haiyan, der 2013 auf die Philippinen traf, brachte große Zerstörung. CARE reagierte sofort und engagiert sich noch heute dafür, dass die von Taifun Haiyan getroffenen Gemeinden sich ein neues Leben aufbauen können. 252.000 Menschen erhielten direkt nach der Katastrophe Lebensmittel, insgesamt hat CARE über 1.100 Tonnen Nahrung verteilt.

Bitte unterstützen Sie die CARE-Nothilfe auf den Philippinen und weltweit mit Ihrer Spende!

nach oben