Preisverleihung zum CARE-Schreibwettbewerb „Heimat ist…“

Aktionstag im Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum am 23. April 2016

Heimat. Dieses Wort kann viele Bedeutungen haben. Der Ort, an dem man aufgewachsen ist, die Menschen, die einem ans Herz gewachsen sind. Für jeden Menschen bedeutet Heimat etwas anderes. CARE hat junge Menschen beim diesjährigen Schreibwettbewerb dazu aufgerufen, ihre Vorstellungen von Heimat aufzuschreiben und zu teilen. Bis zum 15. Januar haben über 230 junge Autoren im Alter von 14 bis 25 Jahren aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren nahen und fernen Ländern ihre Texte eingereicht.

Die prominente Jury des CARE-Schreibwettbewerbs, bestehend aus Bestsellerautorin Kerstin Gier, Radioeins-Moderatorin Lydia Herms, Fußball-Bundesliga-Profi Benjamin Hübner und dem syrischen Lehrer Basheer Alzaalan, hatte die schwierige Aufgabe, unter den vielen Einsendungen die besten Beiträge auszuwählen. Das ist ihnen nicht leicht gefallen, wie Kerstin Gier in diesem Video erzählt.

Am 23. April findet um 16 Uhr die Preisverleihung im Veranstaltungssaal des Rautenstrauch-Joest-Museums am Neumarkt in Köln statt. Wir freuen uns auf einen interessanten Abend rund ums Thema Heimat und unsere jungen Autoren. Staatssekretär Bernd Neuendorf wird eine Impulsrede halten, Valeska Homburg moderiert die Veranstaltung und die Finalisten werden ihre Texte vortragen. Weder die Jury, noch die Teilnehmer wissen bisher, wer gewonnen hat. Es bleibt also bis zum Schluss spannend. Musikalisch untermalt wird die Veranstaltung von den EINE WELT-Songcontest-Finalisten André Fischer und Simon Deregowski.

Nach dem offiziellen Teil wird es die Gelegenheit geben, bei einem gemütlichen „Get together“ internationale Speisen zu probieren. Die Initiative „Internationaler Kochtopf“ aus Bad Hönningen übernimmt das Catering.

Bei der Preisverleihung wird CARE die neue Ausgabe der CARE affair vorstellen. Darin werden die Texte der Gewinner des Schreibwettbewerbs abgedruckt. Das jährlich erscheinende Magazin beleuchtet aktuelle Themen der Entwicklungspolitik und humanitären Hilfe. Die letzten Ausgaben haben sich mit den Themen Geld, Jugend und Frauen beschäftigt. Die aktuelle Ausgabe dreht sich nun, ebenso wie der Schreibwettbewerb, um die Heimat. In diesem Jahr sind mehr als 60 Millionen Menschen auf der Flucht vor Hunger, Krieg oder Naturkatastrophen. Sie alle haben auf der Suche nach Sicherheit und Schutz ihre Heimat verlassen.

Gehen Sie gemeinsam mit uns auf Heimatsuche. Wir freuen uns auf alle Interessierten. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung bis zum 19. April unter auweiler(at)care.de ist erwünscht.