Somalia: Flüchtling im eigenen Land

Geflohen aus ihrer Heimat Somalia, mittellos im Flüchtlingslager in Puntland. Badiyo gibt die Hoffnung nicht auf und spart für ihr eigenes Geschft.

Badiyo Saed Abdirahman ist Mutter und Witwe. Sie wuchs in der Hafenstadt Kismayo im Süden Somalias auf. Dann wurde sie jedoch durch Krieg und Gewalt in ihrem Land aus ihrer Heimat vertrieben. Nun lebt sie wie über eine Million Menschen in Somalia als Flüchtling in ihrem eigenen Land. Sie floh gemeinsam mit ihren Kindern quer durchs Land und verlor auf der Reise die meisten ihrer Habseligkeiten. Bei ihrer Ankunft im Flüchtlingscamp Suweyto in Puntland, dem Norden Somalias, war sie deshalb darauf angewiesen, dass ihre Verwandten ihr Geld liehen.

In Puntland wurde sie Mitglied einer von CARE geförderten Kleinspargruppe, die Frauen wirtschaftlich stärkt. Die Frauen sparen gemeinsam und leihen sich gegenseitig Geld, um davon ihre eigenen Kleinunternehmen zu gründen und ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. Nach einem Jahr des gemeinsamen Sparens werden die Erträge an die Mitglieder der Gruppe verteilt.

So gelang es Badiyo, 176 Euro zu sparen und ein eigenes kleines Geschäft zu eröffnen. Allerdings hatte sie nie gelernt, wie man sein eigenes Unternehmen führt.

Schließlich besuchte sie einen CARE-Kurs zu Gewerbe- und Unternehmensführung. Zu diesem Kurs meldeten sich einige weitere Frauen aus dem Flüchtlingscamp an. Jede der Teilnehmerinnen erhielt nach dem Workshop 264 Euro  als Unterstützung für die Finanzierung des eigenen Geschäfts. Von diesem Geld kaufte Badiyo Vorräte für ihren Laden und mit ihren neu gewonnenen Führungskompetenzen konnte ihr Geschäft schrittweise wachsen. Sie erzielte immer mehr Gewinne und vergrößerte ihr Warenangebot.

Stolz erzählt sie: „Am Anfang reichte der Gewinn meines Geschäfts gerade für die Nahrungsmittel aus, die meine Familie und ich benötigten. Alles andere blieb auf der Strecke. Seit ich an dem Workshop für Unternehmensführung teilgenommen habe, hat sich das verändert. Ich führe nun selbst Buch über die Einnahmen und Ausgaben, und habe einen viel besseren Überblick. Nun kann ich meine Kinder in die Schule schicken und meiner Familie helfen, wenn sie Unterstützung braucht. Mit den 264 Euro von CARE hat sich mein Leben verändert. Es fühlt sich gut an, für sich selbst und seine Familie sorgen zu können. Mein Geschäft blüht immer weiter auf und ich werde mich anstrengen, dass wir immer besser werden.“