Weltfrauentag: Rock-Konzerte und Motorradfahren für Frauenrechte

CARE ehrt den 101. Weltfrauentag auf allen fünf Kontinenten – mit Musik, starken Stimmen und jeder Menge Spaß.

Am 8. März 2012 jährt sich der Internationale Frauentag bereits zum 101. Mal. Der Tag ehrt mutige Frauen aus Vergangenheit und Gegenwart, die sich für Gleichberechtigung und Unabhängigkeit einsetzen. Auch CARE feiert den Frauentag – weltweit! 

Kenia: Stars hautnah!

In Kenia wird gerockt! CARE hat bereits am vergangenen Samstag die Festivitäten zum Internationalen Frauentag mit einem großen Konzert eingeläutet. Fünf der bekanntesten Popstars Kenias standen im Kibera-Slum in Nairobi auf der Bühne und sangen exklusiv für alle Mädchen, die an Bildungsprogrammen von CARE teilnehmen. -> zum Video und zum <media 8910 - - "APPLIKATION, IWD 2012 - CARE Kenya Report, IWD_2012_-_CARE_Kenya_Report.pdf, 2.2 MB">Bericht</media>

Nepal: Mit dem Motorrad für die Gleichberechtigung

 

 

Mit einer Motorrad-Rallye durch die Hauptstadt Kathmandu feiern 300 Frauen mit CARE in Nepal den Weltfrauentag. Darunter sind auch Prominente und Vertreter der Zivilgesellschaft. Musikalischer Höhepunkt ist der Auftritt einer Frauenband. 

 

Ägypten: „LAHA“ – „FÜR SIE“

Auch in Ägypten wird der Tag musikalisch begangen. Mit einer großen Konzertveranstaltung mit dem programmatischen Titel „Laha“ (deutsch „Für sie“) würdigt CARE zusammen mit der UN-Frauenorganisation den unermüdlichen Einsatz und die Erfolge von ägyptischen Frauen für Veränderungen in ihrem Land. Bei einem bunten Abend mit viel Musik rufen die etwa 1.000 Besucher, darunter Vertreter aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Religion, für eine Stärkung von Mädchen und Frauen auf.

Österreich: Who takes responsibility for tomorrow?

In unserem Nachbarland liegt der Schwerpunkt auf Diskussion und Information: CARE Österreich lädt in Kooperation mit dem Netzwerk Deloitte Professional Women zu einer Podiumsdiskussion ins Museums Quartier in Wien und diskutiert dort mit hochrangigen Vertretern aus Politik, Kultur und Wirtschaft zum Thema „Who takes responsibility for tomorrow?"

 

Frankreich: Zeig Dein Gesicht – für die Frauen dieser Welt!

In Frankreich startet die große Facebook- Kampagne „Frauen verändern die Welt –365 Tage im Jahr”. Menschen können hier ihr Foto in ein großes Mosaik hochladen und so die Kampagne unterstützen. Am 8. März werden den ganzen Tag über die Fotos in der Pariser Metro gezeigt. 


Indien: Farbe bekennen – gegen Gewalt an Frauen

Indien eröffnete die Feierlichkeiten zum Internationalen Frauentag mit Farbpulver. Seit Beginn des traditionellen Frühlingsfestes Holi, dem Fest der Farben, erinnert CARE in Indien an die Rechte von Frauen. Mit einer Kerzenzeremonie erneuerte CARE seine Selbstverpflichtung, Frauen zu stärken und jegliche Gewalt gegen Frauen zu bekämpfen. 

Kroatien: „Real Men“ halten nichts von Gewalt an Frauen

Echte Männer sagen Nein zur Gewalt an Frauen: CARE stellt am 8.März das Forum „Real Men” in der kroatischen Hauptstadt Zagreb vor. Die neue Plattform ermöglicht jungen Männern gemeinsam mit Politikern, Stars und Profisportlern, sexueller Gewalt gegen Frauen den Kampf anzusagen. Auch der Präsident unterstützt das Forum und lud CARE zu seiner Veranstaltung mit dem Bevölkerungsfond der Vereinten Nationen ein. 

Serbien: Unternehmerinnen feiern

CARE Serbien stellt die berufstätige Frau in den Mittelpunkt der Feierlichkeiten. Frauen, die für ihr Kleinunternehmen ausgezeichnet wurden, sind eingeladen mit anderen Familien über ihre Erfolge zu sprechen. Vor allem Männer sollen für die Gleichstellung der Frau im Berufsleben sensibilisiert werden. 

Bosnien: Roma-Frauen aktiv gegen Rassismus

Sechs Roma-Frauenorganisationen informieren am Weltfrauentag über ihre Kampagnenarbeit gegen Rassismus und Diskriminierung. CARE in Bosnien unterstützt die Aktivistinnen bei ihren Straßenaktionen, die bis zum 8. April laufen werden. Das CARE-Video „Ich bin eine Roma“ wird in verschiedenen Städten bei öffentlichen Kundgebungen gezeigt. 

 

Event-Tipp zum Frauentag in Deutschland: Ausstellung “Frauen verändern die Welt” von Phil Borges zu Gast in Saarbrücken.
<media 6654 _blank - "TEXT, care affair Frauen, care_affair_Frauen.pdf, 5.4 MB"></media>
Für CARE stehen Frauen seit vielen Jahren im Mittelpunkt: In Ausbildungsprogrammen lernen sie nicht nur für den Beruf, sondern auch fürs Leben; in Kleinspargruppen können sie sich mit eigenem Geld kleine Unternehmen aufbauen und für sich und ihre Familien Wege aus der Armut finden. Die Erfahrung zeigt, dass nicht nur die Frauen von ihrer Förderung profitieren: Eine Frau, die sich aus der Armut befreit, erreicht das gleiche für ihre Familie und ihre ganze Gemeinde. Lese-Tipp: Erfahren Sie mehr über die Arbeit von CARE im Magazin <media 6654 - - "TEXT, care affair Frauen, care_affair_Frauen.pdf, 5.4 MB">CARE affair Frauen</media>.