Ein obdachloses Kind steht vor einem Zelt des mobilen Ärzte-Teams von CARE.

CARE-HILFE IN PAKISTAN

Pakistan: Hilfe für den Neuanfang

Im Sommer 2010 erlebte Pakistan eine Jahrhundertflut. Ein Fünftel des Landes stand unter Wasser, die gesamte Infrastruktur im Katastrophengebiet wurde zerstört, 20 Millionen Menschen waren plötzlich obdachlos. Auch heute noch, fünf Jahre nach der Katastrophe, kämpfen die Ärmsten in der Bevölkerung mit dem Neuanfang.

CARE unterstützt Menschen in den abgelegen, schwer zugänglichen Regionen des Landes dabei, sich eine sichere und nachhaltige Ernährungs- und Einkommensgrundlage aufzubauen und stärkt dabei besonders Frauen und Mädchen. Durch Aufklärung und mit mobilen Ärzte-Teams verbessert CARE die Gesundheit vor Ort. Bitte helfen Sie  mit.

Jetzt spenden


Die CARE-Hilfe auf einen Blick

Ein Care Mitarbeiter sitzt mit einer Familie zusammen und notiert etwas auf einen Zettel.

Nothilfe in Katastrophen

Ob nach dem Erdbeben 2005 oder der Flut 2010 – wenn sich eine Katastrophe ereignet, hilft CARE mit Zelten, Decken, Nahrung, Trinkwasser und den wichtigsten Hilfsgütern. In der Provinz Sindh herrschte in den vergangenen Monaten Hunger. Viele Kleinkinder sind mangelernährt. Gemeinsam mit Dorfräten wählte CARE besonders schwer betroffene Familien aus und unterstützte sie mit Nahrung, Bargeld und Saatguthilfen, um die größte Not zu lindern.

Frauen sitzen hinter einer Nähmaschine und lachen.

Ernten und Einkommen für die Ärmsten

Langfristig hilft CARE den Familien, bessere Ernten zu erwirtschaften und sich alternative Einkommensquellen aufzubauen. Ziel von CARE in Pakistan ist, in den kommenden fünf Jahren 100.000 Menschen aus den ärmsten Landesregionen durch Schulungen und Alphabetisierungskurse ein neues Einkommen zu ermöglichen – die Hälfte der Teilnehmenden sind Frauen.

Ein Kleinkind wird von einem Arzt untersucht.

Gesundheit für die Kleinsten

In den abgelegenen Regionen Pakistans ist eine Gesundheitsversorgung kaum gegeben. Die Mütter- und Kindersterblichkeit ist hoch. CARE unterstützt bestehende Gesundheitseinrichtungen mit Material und Schulungen und unterhält mobile Ärzte-Teams. In wöchentlichen Abständen reisen sie in die unterversorgten Gebiete, leisten Hilfe und überweisen Patienten – wenn notwendig – in das nächste Krankenhaus.


Blogbeiträge aus Pakistan

Auf unserem Blog sind Sie noch näher dran! Sie finden dort persönliche Beiträge von CARE-Mitarbeitern. Sie berichten von ihren Reisen, informieren über aktuelle Ereignisse und diskutieren über das, was uns bewegt.

Pakistan nach der Flut: ein Junge läuft durch das Wasser

Nach der Flut, vor der Flut

Es war ein ganz normaler Tag wie jeder andere auch. Doch auf einmal hieß es, dies sei kein "normaler Monsun", wie man ihn in Pakistan kenne während der Regenzeit. Die CARE-Partner in den Bergen hatten so etwas noch nie zuvor erlebt.

Zum Blog

Wolfgang Gressmann ist für CARE vor Ort in Pakistan

Pakistan: Im Flutgebiet

CARE-Mitarbeiter Wolfgang Gressmann: "Ich war auf dem Weg in die Berge, nach Kalam, Bahrain in der oberen Swat Region. Von hier aus nahmen die Überschwemmungen in Pakistan am 28. Juli 2010 ihren verheerenden Lauf.

Zum Blog

Sadaf Rahman hat ihren Traumberuf gefunden und arbeitet heute als Sicherheitsfrau.

Pakistan: "Eine Frau arbeitet so gut wie ein Mann"

Sadaf Rahman ist die erste Frau im Sicherheitsteam von CARE Pakistan und berichtet über ihre Erfahrungen in dieser Männerwelt.

Zum Blog


So können Sie helfen

80 Euro

3 Nahrungsmittel-CARE-Pakete

120 Euro

3 Erste-Hilfe-Koffer

200 Euro

Nähmaschine


Der CARE-Ansatz in Pakistan: Hilfe zur Selbsthilfe

Video starten
Video starten

Pakistan nach der Flut


Ja, ich werde Förderer!

Ja, ich möchte die CARE eNews!

nach oben