Weltkarte, Lateinamerika orange hervorgehoben: CARE-Einsätze in Lateinamerika

CARE-Projekte in Lateinamerika

Wie hilft CARE in Lateinamerika?

Große Teile Lateinamerikas haben in den letzten Jahren einen Prozess des politischen Wandels durchgemacht. Demokratische Strukturen konnten sich weitläufig etablieren. Dennoch beherrschen oft noch Armut, Korruption und Hunger die Schlagzeilen. CARE engagiert sich in Lateinamerika, um von solchen Problemen betroffene Gruppen zu unterstützen.   

Ein Schwerpunkt der Arbeit von CARE in Lateinamerika liegt dabei auf der Integration ausgegrenzter Bevölkerungsgruppen. Obwohl die indigenen Gruppen Lateinamerikas ein Zeichen der kulturellen Vielfalt und der weitreichenden Tradition des Kontinents sind, gelten sie in ihren Heimatländern oft als Minderheiten. In Bolivien beispielsweise – das als eines der ärmsten Länder der Welt gilt – werden häufig insbesondere die indigenen Gruppen der Quechua und Aymara sozial und wirtschaftlich ausgegrenzt. Oft leben sie in abgelegenen Dörfern in den kargen Regionen der Anden, in denen die Erträge aus der Landwirtschaft gering und der Zustand der Schulen schlecht ist.

In Peru sind zwar die Hälfte der Bevölkerung Nachfahren der Inka, dennoch begegnen auch sie häufig noch sozialer Isolation. Denn in den Andendörfern, in denen eine Großzahl der Inka-Nachfahren leben, gibt es kaum Schulen, es gelten erschwerte Bedingungen für die Ernte und die medizinische Versorgung ist gering. CARE möchte das ändern und den indigenen Bevölkerungsgruppen zu mehr Chancengleichheit und zu einer besseren allgemeinen Versorgung verhelfen.

Schnelle Hilfe nach Katastrophen

Auch in Lateinamerika leistet CARE Katastrophenhilfe. Haiti wird immer wieder von schweren Erdbeben und Wirbelstürmen getroffen. Zuletzt unterstützte CARE tausende Menschen im Norden des Landes, wo Hurrikan Irma im September 2017 zu Überschwemmungen geführt hatte. Im Süden des Landes sind die Menschen immer noch mit dem Wiederaufbau nach Hurrikan Matthew beschäftigt, der Haiti im Oktober 2016 mit voller Wucht traf und eine Schneise der Verwüstung hinterließ. 

Auch als Ecuador im Jahr 2016 vom schwersten Erdbeben seit Jahrzehnten getroffen wurde, waren CARE-Helfer sofort vor Ort, sicherten die Wasserversorgung der betroffenen Familien und verteilten CARE-Pakete mit lebenswichtigen Hilfsgütern.

CARE-Hilfe weltweit


Reiseinfos für Brasilien

kostenlose Reiseinfos für Brasilien von der Hilfsorganisation CARE

 

Perfekt vorbereitet nach Brasilien reisen

Mit den kostenlosen Reiseinformationen von CARE haben Sie alle wichtigen Informationen zur Hand!

In den Reiseinfos erhalten Sie hilfreiche Tipps zu Ihrem Reiseland Brasilien:


Daten und Fakten

Wo liegt Brasilien? Welche Währung und welche Sprachen gibt es?


Wetter in Brasilien

Wann ist die beste Reisezeit? Wie ist das Klima?


Sehenswürdigkeiten

Was ist besonders sehenswert? Welche Feste finden statt?

Newsletter abonnieren & Download erhalten

* Mindestangabe: Das mit Sternchen markierte Feld muss ausgefüllt werden, damit eine Anmeldung/Abmeldung für die eNews erfolgreich ist.

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet werden. Diese Zusage können Sie jederzeit über website(at)care.de widerrufen. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in den Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten.

nach oben