Goze musste mit ihrer Familie aus ihrem Dorf im Nordirak fliehen. (Foto: CARE/Bolitho)

CARE-HILFE IM IRAK

Irak: Familien auf der Flucht brauchen Hilfe

Nachdem 2014 eine militärische Offensive in der Provinz Ninewa hunderttausende Menschen in die Region Kurdistan-Irak (KRI) vertrieben hatte, begann CARE im November 2014 mithilfe von Partnerorganisationen, lebensrettende Nothilfe vor Ort zu leisten. Auch nach der Militäroffensive zur Befreiung der Stadt Mossul, die im Oktober 2016 begann und zur Vertreibung von fast einer Million Menschen und schweren Schäden an Häusern und Infrastruktur führte, halfen CARE und seine Partner mit Trinkwasser sowie Hygiene-, Gender-, Baby- und Reparatur-Paketen. 

Insgesamt sind mehr als 1,8 Millionen Iraker im eigenen Land auf der Flucht. Im Fokus der CARE-Hilfe stehen neben geflüchteten Frauen besonders andere gefährdete Bevölkerungsgruppen wie verletzte und ältere Menschen, unbegleitete Minderjährige sowie Menschen mit Behinderungen. Insgesamt hat die CARE-Hilfe im Irak über 310.000 Menschen erreicht. Im Jahr 2019 wird CARE seine Aktivitäten auf die Region Falludscha in der Provinz Anbar ausweiten.

Im Angesicht der großen Not bitten wir dringend um Ihre Spende.

Jetzt spenden


Die CARE-Hilfe auf einen Blick

Hanee sitzt mit ihren Enkelkindern vor einem Zelt im Berseve-I-Camp im Nordirak

Versorgung mit Hilfsgütern

Auch heute, über vier Jahre nach Ausbruch des Konflikts, harren tausende Vertriebene in Flüchtlingscamps im Nordirak aus. Für sie und für die kurdischen Gastgemeinden ist die Situation stark belastend. Nur wenige Binnenflüchtlinge können auf lange Sicht von ihrem Ersparten leben. Um diese Familien zu entlasten und mit dem Notwendigsten zu versorgen, verteilt CARE Trinkwasser, Baby- und Unterkunftspakete sowie Bargeldhilfen.

Frau mit Baby auf dem Arm in einem Gesundheitszentrum im Nordirak

Mutter-Kind-Gesundheit

Ihr Zugang zu medizinischer Versorgung und reproduktiven Gesundheitsleistungen ist oftmals stark eingeschränkt. Deshalb unterstützt und versorgt CARE öffentliche Gesundheitszentren mit medizinischen Geräten und Hilfsgütern und bietet Beratungen für Schwangere und frischgebackene Mütter an. CARE schult zudem Gesundheitspersonal, freiwillige Hebammen und traditionelle Geburtshelferinnen und unterstützt den Wiederaufbau einer Mutter-Kind-Station. 

Kinder an einem Brunnen in einem Flüchtlingscamp im Nordirak

Hygiene und Würde

Die Versorgung der vielen Flüchtlinge mit ausreichend sauberem Trinkwasser und die Entsorgung des entstehenden Abwassers und Unrats stellt alle Hilfsakteure vor Ort vor eine große Herausforderung. CARE und seine Partner reparieren und warten regelmäßig die Wasser- und Sanitäranlagen und hilft durch die Errichtung von Müllcontainern. Darüber hinaus verteilt CARE Hygiene-Pakete – für ein Minimum an Hygiene und Würde. 

Sicherung der Lebensgrundlagen im Irak.

Lebensgrundlagen sichern

Einkommensmöglichkeiten, Wasserinfrastruktur und lokale Märkte sind im Irak knapp und teilweise völlig zerstört. Eine hohe Arbeitslosigkeit und Konkurrenz um Ressourcen gefährden das friedliche Zusammenleben der Menschen. Um die Lebensgrundlage von Familien zu stärken, bieten CARE und seine Partner Berufs- und Weiterbildungen an. Familien, die legale Dokumente im Zuge des Konflikts verloren haben, erhalten eine Beratung zu ihren Rechten. Mit Cash for Work schaffen wir gemeinsam mit lokalen Arbeitern sichere Zugänge zu sauberem Wasser.


Blogbeiträge aus dem Irak

Auf unserem Blog sind Sie noch näher dran! Sie finden dort persönliche Beiträge von CARE-Mitarbeitern. Sie berichten von ihren Reisen, informieren über aktuelle Ereignisse und diskutieren über das, was uns bewegt.

Lena Siedentopp ist CARE-Projektreferentin für den Irak. Kürzlich besuchte sie ein Camp für Vertriebene in Dohuk und eine medizinische Einrichtung nordwestlich von Mossul. Auf unserem Blog zieht sie Bilanz, sieht Erfolge und schaut trotzdem sorgenvoll in die Zukunft.

Blogbeiträge aus dem Irak


So können Sie helfen

80 Euro

4 Hygiene-Sets für Frauen

120 Euro

8 Baby-Hygiene-Pakete

 

200 Euro

Notfall-Dusche und Latrine-Einheit für 15 Menschen



Ja, ich werde Förderer!

Ja, ich möchte die CARE eNews!

nach oben