Drei syrische Beduinenkinder in Jordanien. (Foto: CARE/Beck)

CARE-HILFE IN JORDANIEN

Jordanien: Ihre Hilfe wird dringend gebraucht

Der Syrienkonflikt bringt das Nachbarland Jordanien in große Not: Über 650.000 syrische Flüchtlinge suchen aktuell in dem kleinen Land Schutz und Hilfe. Damit liegt Jordanien auf Platz drei der aufnehmenden Länder. 80 Prozent der syrischen Familien suchen Schutz jenseits der beiden großen Flüchtlingscamps Azraq und Zataari. Sie leben in angemieteten Zimmern, Rohbauten, Baracken, in Zelten oder leerstehenden Garagen. Kinderarbeit wird nicht selten zur Überlebensstrategie.

CARE unterhält in vier Städten Beratungs- und Betreuungszentren für die Flüchtlinge, leistet materielle und finanzielle Hilfe und kümmert sich besonders um traumatisierte Kinder.

Bitte helfen Sie uns, diese wichtige Hilfe auszuweiten.

Jetzt spenden


Die CARE-Hilfe auf einen Blick

Ein Kind hockt vor einem Stapel Care Paketen.

Hilfe für urban lebende Flüchtlinge

Urban lebende Flüchtlinge aus Syrien sind in Jordanien mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. 78% von Ihnen sind arbeitlos, 82% leben unterhalb der Armutsgrenze. Auch werden immer mehr Familien und Haushalte von Frauen geführt; die Sorge um die Kinder und ältere Familienmitglieder sowie die Suche nach Einkommensmöglichkeiten schaffen zusätzliche Belastungen für sie. Zu diesen Themen hat CARE die Studie „Seven Years into Exile" veröffentlicht. Eine Kurzzusammenfassung gibt es im Factsheet.

Eine Frau steht neben einem Plakat, auf dem eine Friedenstaube gemalt wurde.

Beratungszentren und „sichere Räume" für Kinder

In Amman, Zarqa, Mafraq und Irbid hat CARE Beratungszentren für Flüchtlinge aufgebaut. Mit Betreuung, Vermittlung, Hilfsgütern und Bargeld, damit auch Mieten oder Medikamente finanziert werden können, bieten sie Hilfe für Familien in größter Not. Für Kinder hat CARE in den Zentren „sichere Räume" eingerichtet. Fast täglich kommen die Kinder hierher. Sie lernen, spielen, lachen und bekommen Raum, um in Begleitung von Psychologen traumatische Fluchterlebnisse zu verarbeiten.

 

Eine Care Mitarbeiterin steht mit einer Gruppe Kindern vor der Kamera.

Hilfe im Flüchtlingscamp Azraq

In Partnerschaft mit dem UNHCR versorgt CARE syrische Flüchtlingsfamilien im Flüchtlingscamp Azraq. 36.000 Menschen suchen hier derzeit Schutz. In CARE-Gemeindezentren finden Familien Beratung, Unterstützung und ein offenes Ohr für alle Probleme. Für Kinder, Frauen und Männer bietet CARE psychosoziale Angebote an. Die „sicheren Räume", Lern- und Spielzelte werden täglich von jeweils über 170 Kindern genutzt. Es gibt Bibliotheken, Sportangebote, Gesprächsrunden und kulturelle Angebote auch für Erwachsene. Unter ihnen bildet CARE freiwillige Helfer und ehrenamtliche Sprecher aus, damit sie in der Gestaltung ihres Umfeldes eine Stimme bekommen und aktiv partizipieren.


5 Jahre im Flüchtlingscamp - 5 Jahre mitten in der Wüste

Vor fünf Jahren, am 30. April 2014, wurde das Flüchtlingscamp Azraq im Herzen der jordanischen Wüste eröffnet. Aysha Mousa war eine der ersten, die dort nach ihrer Flucht vor dem Krieg in Syrien Schutz suchte. Sie erreichte das Camp schwanger, zusammen mit ihren drei Kindern und ihrem Mann. „Auf der Flucht mussten wir alles zurücklassen. Zwar hatten wir jetzt ein Dach über unserem Kopf, aber schlafen mussten wir auf sehr dünnen Matratzen direkt auf dem Schotterboden“, erzählt sie.

In den letzten fünf Jahren haben Aysha und ihre Kinder das Camp kein einziges Mal verlassen. „Am schrecklichsten ist es für meinen jüngsten Sohn. Er wurde in diesem Camp geboren, er hat nie ein Leben außerhalb des Stacheldrahtzauns kennengelernt“, sagt Aysha betrübt. „Manchmal versuche ich ihm zu erklären, wie unser Leben vor dem Krieg aussah. Ich erzähle ihm von unserem Haus, von der prachtvollen, grünen Natur und den vielen Dingen, die er noch nie gesehen und erlebt hat.“

Seit der Entstehung des Camps hat sich einiges verbessert. Die Hütten wurden erweitert und mit einer Küche und Elektrizität ausgestattet. „Das hat unser Leben verändert!“, erinnert sich Aysha. Trotzdem hofft sie, dass sie das Camp bald verlassen kann. „Ich wünschte, ich würde eine Arbeit finden. Dann hätten wir wieder Geld und könnten selbstständig leben. Alles was ich will, ist ein Leben in Würde für mich und meine Familie.

Mit ihrer Spende unterstützt CARE syrische Familien im Flüchtlingscamp Azraq.

Jetzt Spenden

Aysha Mousa steht mit ihrem Sohn im Arm vor ihrer Unterkunft in Asraq

Blogbeiträge aus Jordanien

Mia Veigel in Jordanien

Amal bedeutet Hoffnung

In einem bewegenden Bericht erzählt unsere Bundesfreiwillige Mia von ihrer Begegnung mit der Syrerin Amal. Die jungen Frauen sind fast gleich alt und doch könnten ihre Leben nicht unterschiedlicher sein ...

Zum Blog

Marco Seiffert unterstützt die Jordanien Hilfe von CARE

Sieben Jahre Zuflucht in Jordanien

CARE-Medienreferent Stefan Brand und radioeins-Moderator Marco Seiffert besuchten geflüchtete Familien in Jordanien.

Zum Blog

Kinder spielen mit Drachen im Azraq Camp in Jordanien

Von Straßenlärm, Hoffnungsträgern und Omas Waffelteig

Viele geflüchtete Kinder und Jugendliche verlieren ihr Vertrauen in die Politik, ihr Land und sich selbst.  KIWI-Schulchoach Raeid Meri berichtet, wie er mit seinen Workshops im Flüchtlingscamp in Azraq neue Perspektiven eröffnet.

Zum Blog

Weitere Blogbeiträge aus Jordanien


Ein sicherer Ort


Viele Flüchtlingsfamilien können sich den Alltag in Jordanien nicht mehr leisten. Viele Kinder können keine Schule besuchen. CARE unterstützt sie und andere Bedürftige in insgesamt 5 Betreuungs- und Beratungszentren. Für viele sind sie oft die einzige Chance auf ein besseres Leben: Familien erhalten hier nicht nur Beratung, sondern auch finanzielle Unterstützung. Wo möglich, vermittelt CARE Kinder an Schulen, trägt einen Teil des Schulgeldes und bietet eigene Kurse an. Eine weitere Besonderheit: In "sicheren Räumen" können Kinder spielen, lernen, lachen und ihre Erlebnisse verarbeiten, etwa durch Kunsttherapie. Die Arbeit von CARE in Jordanien wird durch das Auswärtige Amt unterstützt.


So können Sie helfen

80 Euro

Lern- und Spielmaterial für CARE-Kinderprogramme

 

120 Euro

Winter-CARE-Paket mit Decken, Winterkleidung, Ofen, Heizmaterial für eine Familie/Monat

200 Euro

3 Lebensmittel-CARE-Pakete


Projekt: "Save Spaces"

Video starten

Jordanien: Sichere Räume für Kinder


Ja, ich werde Förderer!

Ja, ich möchte die CARE eNews!

nach oben