code
Drei syrische Beduinenkinder in Jordanien. (Foto: CARE/Beck)

CARE-HILFE IN JORDANIEN

Jordanien: Ihre Hilfe wird dringend gebraucht

Der Syrienkonflikt bringt das Nachbarland Jordanien in große Not: Über 650.000 syrische Flüchtlinge suchen aktuell in dem kleinen Land Schutz und Hilfe. Damit liegt Jordanien auf Platz drei der aufnehmenden Länder. 80 Prozent der syrischen Familien suchen Schutz jenseits der beiden großen Flüchtlingscamps Azraq und Zataari. Sie leben in angemieteten Zimmern, Rohbauten, Baracken, in Zelten oder leerstehenden Garagen. Kinderarbeit wird nicht selten zur Überlebensstrategie.

CARE unterhält in vier Städten Beratungs- und Betreuungszentren für die Flüchtlinge, leistet materielle und finanzielle Hilfe und kümmert sich besonders um traumatisierte Kinder.

Bitte helfen Sie uns, diese wichtige Hilfe auszuweiten.

Jetzt spenden


Die CARE-Hilfe auf einen Blick

Ein Kind hockt vor einem Stapel Care Paketen.

Hilfe für urban lebende Flüchtlinge

Urban lebende Flüchtlinge aus Syrien sind in Jordanien mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. 78% von Ihnen sind arbeitlos, 82% leben unterhalb der Armutsgrenze. Auch werden immer mehr Familien und Haushalte von Frauen geführt; die Sorge um die Kinder und ältere Familienmitglieder sowie die Suche nach Einkommensmöglichkeiten schaffen zusätzliche Belastungen für sie. Zu diesen Themen hat CARE die Studie „Seven Years into Exile" veröffentlicht. Eine Kurzzusammenfassung gibt es im Factsheet.

Eine Frau steht neben einem Plakat, auf dem eine Friedenstaube gemalt wurde.

Beratungszentren und "sichere Räume" für Kinder

In Amman, Zarqa, Mafraq und Irbid hat CARE Beratungszentren für Flüchtlinge aufgebaut. Mit Betreuung, Vermittlung, Hilfsgütern und Bargeld, damit auch Mieten oder Medikamente finanziert werden können, bieten sie Hilfe für Familien in größter Not. Für Kinder hat CARE in den Zentren "sichere Räume" eingerichtet. Fast täglich kommen die Kinder hierher. Sie lernen, spielen, lachen und bekommen Raum, um in Begleitung von Psychologen traumatische Fluchterlebnisse zu verarbeiten.

 

 

Eine Care Mitarbeiterin steht mit einer Gruppe Kindern vor der Kamera.

Hilfe im Flüchtlingscamp Azraq

In Partnerschaft mit dem UNHCR versorgt CARE syrische Flüchtlingsfamilien im Flüchtlingscamp Azraq. 23.000 Menschen suchen hier derzeit Schutz. In CARE-Gemeindezentren finden Familien Beratung, Unterstützung und ein offenes Ohr für alle Probleme. Für Kinder, Frauen und Männer bietet CARE psychosoziale Angebote an. Die "sicheren Räume", Lern- und Spielzelte werden täglich von jeweils über 170 Kindern genutzt. Es gibt Bibliotheken, Sportangebote, Gesprächsrunden und kulturelle Angebote auch für Erwachsene. Unter ihnen bildet CARE freiwillige Helfer und ehrenamtliche Sprecher aus, damit sie in der Gestaltung ihres Umfeldes eine Stimme bekommen und aktiv partizipieren.


Blogbeiträge aus Jordanien

Auf unserem Blog sind Sie noch näher dran! Sie finden dort persönliche Beiträge von CARE-Mitarbeitern. Sie berichten von ihren Reisen, informieren über aktuelle Ereignisse und diskutieren über das, was uns bewegt.

Auch Nada floh Mitte Mai mit ihren vier Kindern aus Daraa, Syrien, ins jordanische Azraq. Im Azraq-Camp besuchte sie eine CARE-Informationsveranstaltung und erklärte: „Alles, was ich will, ist Sicherheit für meine Familie und einen Job.“ Mehr zum Thema auf dem Blog Jordanien: "Ich habe drei Jahre Krieg hinter mir".

Weitere Blogbeiträge aus Jordanien


So können Sie helfen

80 Euro

Lern- und Spielmaterial für CARE-Kinderprogramme

 

120 Euro

Winter-CARE-Paket mit Decken, Winterkleidung, Ofen, Heizmaterial für eine Familie/Monat

200 Euro

3 Lebensmittel-CARE-Paket


Projekt: "Save Spaces"

Video starten
Video starten

Jordanien: Sichere Räume für Kinder


Ja, ich werde Förderer!

Ja, ich möchte die CARE eNews!

nach oben