Syrien: CARE-Hilfe für Ost-Ghuta

Die Situation in Ost-Ghuta ist weiterhin sehr gefährlich für die Menschen vor Ort. CARE hilft!

Während einige  Medienberichte über Ost-Ghuta mittlerweile das Bild einer sich entspannenden Lage zeichnen, sind viele Menschen dort nach wie vor in großer Gefahr. Die Situation ist unsicher, Kampfhandlungen werden weiter fortgesetzt. Zwischen dem 15. Und 16. März etwa wurden mehrere Luftangriffe durchgeführt, viele Zivilisten wurden getötet oder verletzt.
 
Zwar konnten seit dem 11. März mindestens 45.000 Menschen das Kampfgebiet verlassen, Hunderttausende verbleiben aber in der umkämpften Region. Es besteht die berechtigte Sorge, dass die Sicherheit bei einer Großevakuierung nicht gegeben ist.
 
Die Menschen in Ost-Ghuta sind weiterhin dringend auf humanitäre Hilfe angewiesen. Hierzu gehören neben Medikamenten vor allem auch Nahrungsmittel. Ein Helferin berichtet: „Die meisten Menschen haben lange keine richtige Mahlzeit mehr zu sich genommen. Sie können nicht mehr richtig schlafen und sind erschöpft.“

So hilft CARE

CARE arbeitet über Partnerorganisationen in Syrien, welche die Menschen in Ost-Ghuta mit dringend benötigten Nahrungsmitteln versorgen. In der Stadt Duma etwa werden Brot ausgeteilt und Lebensmittelpakete geschnürt.

Um die Menschen weiterhin mit dem Notwendigsten zu versorgen und die Hilfe noch auszuweiten, ist CARE auf Ihre Unterstützung angewiesen.
Bitte helfen Sie, das Leid in Syrien zu lindern und spenden Sie jetzt!

 

nach oben