code
HARTMANN und CARE in Kenia

HARTMANN und CARE in Kenia


Das Projekt

Ausgangslage

In Kisumu County leben fast eine Million Menschen – unter schwierigen Lebensbedingungen: 10% der Säuglinge sterben jährlich, 15% der Kinder erreichen das fünfte Lebensjahr nicht. Dies ist sowohl im Vergleich international als auch innerhalb Kenias sehr hoch. Nur 57% der einjährigen Kinder sind vollständig geimpft. 18% der unter Fünfjährigen sind untergewichtig. Und nur 15% der Schwangeren erhalten Vorsorgeuntersuchungen.

Diese Zahlen veranschaulichen die Gefahren, denen Mütter und Kinder durch die ungenügende Basisgesundheitsversorgung in Kisumu County ausgesetzt sind. Es gibt wenige, schlecht erreichbare und schlecht ausgestattete Gesundheitszentren und kaum qualifiziertes Gesundheitspersonal. Nahrungsmittel sind zudem knapp in Kisumu – dies bedeutet ein weiteres Risiko insbesondere für Schwangere und Kinder. Arme Familien leiden besonders unter den hohen Kosten für Nahrungsmittel und Medikamente und der mangelnden Versorgung. Sie erhalten oft kaum Informationen darüber, wie sie durch Familienplanung, Hygiene und Geburtenvorsorge Einfluss auf ihre Gesundheit nehmen können.

CARE Kenia Mitarbeiterin in Kisumu County

 

 

So helfen CARE und die PAUL HARTMANN AG

Innerhalb der Familien sind Kleinkinder und Mütter besonders gefährdet, wenn die Basisgesundheitsversorgung eingeschränkt ist. Um die allgemeine Lebenssituation der Familien zu verbessern, legen CARE und HARTMANN den Fokus auf Mutter-Kind-Gesundheit

Insgesamt sollen rund 13.000 Menschen von der Hilfe erreicht werden. Im ersten Schritt werden die Kompetenzen von lokalen Gesundheitseinrichtungen und den zuständigen Behörden in Bezug auf Mutter-Kind-Gesundheit und Familienplanung gestärkt. CARE bildet Mitarbeiter im Gesundheitsbereich aus und führt zur Qualitätskontrolle Supervisionen ein. Ein Teil der Finanzierung fließt auch in die Instandhaltung und Grundausstattung der Gesundheitszentren. Damit die verbesserten Angebote tatsächlich genutzt werden, investieren CARE und HARTMANN zudem in Aufklärung und Sensibilisierung von Familien.

Langfristige Wirkung

Mit der Förderung der Basisgesundheit leisten CARE und HARTMANN einen wichtigen Beitrag zur Armutsbekämpfung in Kenia. Denn Armut und Krankheit verstärken sich gegenseitig. Armen Familien mangelt es an ausreichender Bildung über die Verbreitung von Krankheiten und die Bedeutung von gesunder Ernährung und Hygiene. Häufig sind Krankenhäuser und Ärzte schwer zu erreichen und kaum zu bezahlen. Dadurch erhalten viele Menschen ungenügende Gesundheitsversorgung, was sich wiederum auf ihre Arbeitsfähigkeit auswirkt. Diese Wechselwirkungen betreffen nicht nur die erkrankte Person, sondern meist die ganze Familie: Babys werden mit Untergewicht geboren, weil sie während der Schwangerschaft zu wenig Nährstoffe erhalten haben. Kleinkinder bleiben durch Mangelernährung unterentwickelt. So hinkt ihre Gesundheit von Anfang an hinterher – und damit ihre Aussicht auf eine bessere Zukunft. Gesundheit von Beginn an bedeutet bessere Chancen im Leben.


Die Volunteering-Reise

Die Paul Hartmann AG unterstützt im Rahmen einer Partnerschaft mit CARE drei ausgewählte Projekte in Bolivien, Kenia und Nepal. Nachdem im April und Oktober 2016 jeweils drei Mitarbeiter von HARTMANN als sogenannte „Corporate Volunteers“ (freiwillige Helfer) das CARE-Projekt in Bolivien kennenlernten und dort vor Ort mitarbeiteten, reisten im März 2017 drei weitere Volunteers von HARTMANN nach Kisumu in Kenia. Die Mitarbeiter hatten die Möglichkeit, sich vor Ort aktiv einzubringen und die Gesundheitszentren mit Schulungen in Wundversorgung und Hygiene zu unterstützen. 

CARE und HARTMANN Projektreise Kisumu, Kenia

 

 

©Foto: CARE/ Job Mainye

CARE und HARTMANN Projektreise Kisumu, Kenia

 

 

©Foto: CARE/ Job Mainye

CARE und HARTMANN Projektreise Kisumu, Kenia

 

 

©Foto: CARE/ Job Mainye

CARE und HARTMANN Projektreise Kisumu, Kenia

 

 

©Foto: CARE/ Job Mainye

CARE und HARTMANN Projektreise Kisumu, Kenia

 

 

©Foto: CARE/ Job Mainye

CARE und HARTMANN Projektreise Kisumu, Kenia

 

 

©Foto: CARE/ Job Mainye

CARE und HARTMANN Projektreise Kisumu, Kenia

 

 

©Foto: CARE

CARE und HARTMANN Projektreise Kisumu, Kenia

 

 

©Foto: CARE/ Michaela Splitter

Video starten
Video starten

Möchten Sie auch CARE-Partner werden?

CARE gestaltet innovative Partnerschaften mit Unternehmen, die unsere Vision einer besseren Welt teilen. Gemeinsame Ziele lassen gemeinsames Handeln entstehen und vergrößern die Wirkung für die Ärmsten in der Gesellschaft – weltweit. Ob sich Ihr Unternehmen durch eine Spende in der Nothilfe, durch die Förderung von langfristigen Projekten oder durch eine Mitarbeiter- und Kundenaktionen engagiert - Ihr Unternehmen hilft! Sprechen Sie uns an.

Jetzt kontaktieren Jetzt spenden


nach oben