Logo von ECHO

Europäisches Amt für Humanitäre Hilfe

Die Europäische Union ist einer der wichtigsten Zuwendungsgeber von CARE Deutschland. Das Europäische Amt für Nothilfe (ECHO) ist das für die humanitäre Hilfe zuständige Direktorat und finanziert weltweit humanitäre Hilfseinsätze.

Grundvoraussetzung für die Kooperation mit ECHO und der Berechtigung zum Erhalt von Fördermitteln ist ein Rahmenvertrag („Certificate"), der turnusmäßig den aktuellen Gegebenheiten angepasst wird und dessen Unterzeichnung eine rund einjährige ausführliche Prüfung aller Bereiche der Partnerorganisation vorangeht. Die aktuelle Prüfung haben wir mit Bravour bestanden, so dass CARE Deutschland für die Jahre 2021-2027 humanitärer Partner von ECHO geworden ist.

Gemeinsame Projekte

Yemen: WASH lifesaving assistance and protection service to conflict affected IDPs and host communities in selected districts of Taiz governorate

  • Project title:              Yemen: WASH lifesaving assistance and protection service to conflict affected IDPs and host communities in selected districts of Taiz governorate (YEM7090)
  • Project duration:      June 2021 – Nov 2022
  • Project budget:         2.631.579 €
  • Project locations:     Taiz, Al Mahweet, Hajjah
  • Funding:                    European Civil Protection and Humanitarian Aid Operations (ECHO)

[DE] So hilft CARE: Jemen gilt als die größte humanitäre Krise der Welt. 22,2 Millionen von 27 Millionen Menschen sind auf humanitäre Hilfe und Schutz angewiesen. Seit Juni 2018 führt Care ein von ECHO finanziertes Programm im Gouvernement Taiz durch und beabsichtigt, dieses nun auf zwei weitere Gouvernorate im Norden auszuweiten. Dieses CARE Projekt steht im Einklang mit den Zielen des Humanitären Implementierungsplans (HIP) 2021 von ECHO für Jemen, indem integrierte, sektorübergreifende, lebensrettende Unterstützung in den Bereichen WASH, Bekämpfung von Infektionskrankheiten, Ernährungssicherheit, und Sachleistungen für Haushalte und Schutz für die am stärksten gefährdeten Binnenvertriebenen und ihre vom Konflikt betroffenen Aufnahmegemeinschaften in den Gouvernements Taiz, Al Mahweet und Hajjah bereitgestellt wird.

[EN] How CARE helps:  Yemen is considered the world's largest humanitarian crisis. 22.2 million out of 27 million people are in need of humanitarian assistance and protection. Since June 2018, Care has been implementing an ECHO-funded program in Taiz governorate and now intends to expand it to two other governorates in the north. This CARE project aligns with the objectives of ECHO's Humanitarian Implementation Plan (HIP) 2021 for Yemen by providing integrated, multi-sectoral, life-saving support in the areas of WASH, infectious disease control, food security, and in-kind household and protection services to the most vulnerable IDPs and their conflict-affected host communities in Taiz, Al Mahweet, and Hajjah governorates. 
 

Sudan: Provision of lifesaving and sustainable WASH services for vulnerable populations in South Darfur and South Kordofan States

  • Project title:             Sudan: Provision of lifesaving and sustainable WASH services for vulnerable populations in South Darfur and South Kordofan States (SDN7086)
  • Project duration:     Juni 2020 – Nov 2021
  • Project budget:        1.932.932 €
  • Project locations:    South Darfur, East Darfur 
  • Funding:                   European Civil Protection and Humanitarian Aid Operations (ECHO)

[DE] So hilft CARE: Im Rahmen dieses Projekts leistet CARE lebensrettende integrierte WASH-, Gesundheits- und Ernährungsdienstleistungen für Flüchtlinge, Binnenvertriebene und Gastgebergemeinden in Süd- und Ost-Darfur. Aufbauend auf dem derzeitigen von ECHO unterstützten WASH- und Ernährungsprojekt werden kritische Lücken im Bereich WASH und Ernährung geschlossen, die Unterstützung für die medizinische Grundversorgung erhöht und das Programm auf neu zugängliche und hoch prioritäre Gebiete ausweitet, um eine integrierte, sektorübergreifende humanitäre Hilfe zu ermöglichen. Durch das Projekt unterstützen wir die von der Krise betroffene Bevölkerung in den fünf Projektgemeinden durch verbesserten Zugang zu sicherer Wasserversorgung, sanitären Einrichtungen und Hygiene, zu einer präventiven Gesundheitsversorgung und zu Ernährungshilfe für Kleinkinder und schwangere Frauen. Im Einklang mit der Verpflichtung von CARE zur Verknüpfung von humanitärer und Entwicklungshilfe im Sudan wird sich das Projekt auf nachhaltige, gerechte, gemeinschaftsbasierte Strukturen, den Aufbau lokaler Kapazitäten konzentrieren.

[EN] How CARE helps: Through this project, CARE is providing life-saving integrated WASH, health and nutrition services to refugees, IDPs and host communities in South and East Darfur. Building on the current ECHO-supported WASH and Nutrition project, the project addresses critical gaps in WASH and nutrition, increases support for primary health care, and expands the program to newly accessible and high-priority areas to provide an integrated, multi-sector humanitarian response. With the project, we support crisis-affected populations in the five project communities through improved access to safe water, sanitation, and hygiene; preventive health care; and nutritional support for young children and pregnant women. In line with CARE's commitment to linking humanitarian and development assistance in Sudan, the project focus is on sustainable, equitable, community-based structures and local capacity building.
 

Zimbabwe: Enhancing COVID-19 vaccination

  • Project title:             Zimbabwe: Enhancing COVID 19 Vaccination in Zimbabwe (ZWE7091)
  • Project duration:     Juli 2021 – March 2022
  • Project budget:        525.000 €
  • Project locations:    Buhera, Mutare, Chiredzi, Masvingo, Chipinge, Plumtree, Gwanda,  Beitbridge, Zvishavane
  • Funding:                   European Civil Protection and Humanitarian Aid Operations (ECHO)


[DE] So hilft CARE: Dieses Projekt orientiert sich an ECHOs humanitären Durchführungsplan für die COVID-19-Impfung in Afrika, welcher gezielte humanitäre Maßnahmen zur Vorbereitung, Erleichterung und Durchführung von Impfkampagnen ausgewählten Ländern, darunter Simbabwe, vorsieht. Dazu gehören Aktivitäten, wie Schulungen des Gesundheitsministeriums und freiwilliger Gesundheitshelfer, sowie großflächige Informationskampagnen. Weitere Projektkomponenten sind die Einrichtung mobiler Impfkliniken zur Unterstützung des Gesundheitsministeriums in schwer zugänglichen Gemeinden, der Transport von Mitarbeitern des Gesundheitsministeriums, sowie Unterstützung zum Kauf von Kühlschränken auf Bezirksebene.

[EN] How CARE helps: This project is guided by ECHO's humanitarian implementation plan for COVID-19 vaccination in Africa, which includes targeted humanitarian activities to prepare, facilitate, and implement vaccination campaigns in selected countries, including Zimbabwe. This includes activities such as training of the Ministry of Health and health volunteers, as well as large-scale information campaigns. Other project components include the establishment of mobile immunization clinics to support the Ministry of Health in hard-to-reach communities, transportation for Ministry of Health staff, and support to purchase refrigerators at the district level.

Malawi: Eindämmung der COVID-19 Verbreitung in geschwächten Gemeinden des Mulanje Distrikt

  • Project title:            Malawi: Eindämmung der COVID-19 Verbreitung in geschwächten Gemeinden des Mulanje Distrikt (südliches Malawi) durch verbesserte Hygienemaßnahmen und Unterstützung der lokalen Gesundheitsdienste (MWI7088)
  • Projektdauer:          Aug. 2020 – Okt. 2021
  • Project budget:       42.849 €
  • Project locations:    Süd-Malawi
  • Finanziert durch:     Europäisches Amt für humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz (ECHO)

                        

[DE] So hilft CARE: Dieses Projekt, welches durch CARE Malawi im Konsortialprojekt umgesetzt wird, beinhaltet Hygieneschulungen in den Gemeinden, Bereitstellung von Hygieneutensilien (z.B. Seife, Waschbehältnisse, Chlorine) an privaten und öffentlichen Plätzen (u.a. Marktplätze, Kirchen, Gesundheitszentren und Schulen) sowie Aufklärungskampagnen über COVID-19 und die Verbreitung des Virus. Zusätzlich werden defekte Wasserbereitstellungssysteme in den Gesundheitszentren rehabilitiert und u.a. Müllbehältnisse zur Verbesserung der öffentlichen Hygiene bereitgestellt werden. Wir versorgen Frauen und Mädchen mit weiblichen Hygiene Kits (dignity kits) und geben ihnen die Möglichkeit zum Austausch in einem Safespace.

[EN] How CARE helps: This project is implemented by CARE Malawi in a consortium project and includes hygiene training in the communities, provision of hygiene utensils (e.g. soap, wash containers, chlorine) in private and public places (including marketplaces, churches, health centers and schools) as well as awareness campaigns about COVID-19 and the spread of the virus. In addition, broken water delivery systems at health centers will be rehabilitated and trash receptacles will be provided to improve public hygiene, among other activities. We provide women and girls with female hygiene kits (dignity kits) and give them the opportunity to exchange in a Safespace.