Logo der Europäischen Kommission

Generaldirektion Internationale Partnerschaften

Im Gegensatz zum Europäischen Amt für Nothilfe (ECHO), welches auf kurzzeitige humanitäre Hilfe spezialisiert ist, unterstützt die Europäische Union über ihre Generaldirektion Internationale Partnerschaften (INTPA) langfristige Entwicklungsprojekte und zählt in diesem Bereich zu einem der wichtigsten Partner und Zuwendungsgeber von CARE Deutschland.

Damit unterstreicht die EU die Bedeutung der Rolle der internationalen Partnerschaften für ihre Positionierung in der Welt als Entwicklungsakteurin, die sich für die Beseitigung der Armut, die Verwirklichung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung und die Förderung von Demokratie, Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit einsetzt. 

Gemeinsame Projekte

Sri Lanka: ENTERPRISE - Support to Integrated Rural Development

  • Project title:               Sri Lanka: ENTERPRISE - Support to Integrated Rural Development (LKA4702)
  • Project duration:       June 2017 – Jan. 2022
  • Project budget:          5.440.939 €
  • Project locations:      Uva, Centra
  • Funding:                     EU Directorate – General (DG) for International Partnerships

[DE] So hilft CARE: Die Provinzen Uva und Central gehören zu den ärmsten des Landes. Obwohl der Großteil der Bevölkerung im Landwirtschaftssektor beschäftigt ist, stellt er z.B. in der Uva Provinz nur 20% des BIP. Ziel des Projektes ist die Verbesserung der sozio-ökonomischen Lage der Gemeinden im ländlichen und im Teeplantagen Bereich durch die Unterstützung der Entwicklung eines geschäftsfördernden Umfelds um Einkommen- und Beschäftigung-schaffende Möglichkeiten für vulnerable Frauen, Jugendliche und ihre jeweiligen Gemeinden zu schaffen und zu erhalten. CARE fördert den Aufbau und Erhalt von kleinen und mittelständischen Unternehmen (auch Sozialunternehmen), sowie das Mitspracherecht und die Partizipation von Frauen und Jugendlichen bei Entscheidungsfindungen im Bereich Beschäftigung, Geschäftsentwicklung und wirtschaftliches Wachstum.

[EN] How CARE helps: The provinces of Uva and Central are among the poorest in the country. Although the majority of the population is employed in the agricultural sector, it represents only 20% of the GDP in Uva Province. The main objective of the project is to improve the socio-economic status of rural and tea plantation communities by supporting the development of a business enabling environment to create and sustain income and employment generating opportunities for vulnerable women, youth and their respective communities. CARE promotes the establishment and maintenance of small and medium enterprises (including social enterprises), as well as the voice and participation of women and youth in decision-making wih regards to employment, business development, and economic growth.
 

Somaliland: Horumarinta Elmiga III (“Education for Empowerment through Cohesive and Harmonised System”

  • Project title:              Somaliland: Horumarinta Elmiga III (“Education for Empowerment through Cohesive and Harmonised System” (SOM4707)
  • Project duration:      Jan 2019 – Dec. 2021
  • Project budget:         3.851.659 €
  • Project locations:     Awdal, Maroodi Jeex, Togdheer, Sahil, Sanaag, Sool
  • Funding:                     EU Directorate – General (DG) for International Partnerships

[DE] So hilft CARE: Übergeordnetes Ziel des Projektes ist die Verbesserung des Bildungsniveaus für Jungen und Mädchen im schulpflichtigen Alter in Somaliland. Der Zugang zu einer gerechten und integrativen hochwertigen Bildung soll für Jungen und Mädchen im schulpflichtigen Alter in Somaliland verbessert werden, im Einklang mit den Zielen des EU-Programms zur Unterstützung des somalischen Bildungssektors (SESSP). Bei der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung Somalilands leistet der Bildungssektor einen erheblichen Beitrag. Der Sektor hat das Potenzial, die Ziele der Friedensförderung und des Staatsaufbaus sowie die längerfristigen Entwicklungsprioritäten zu unterstützen. Die nationale Bildungspolitik Somalilands spiegelt das Engagement für den Wiederaufbau und die Entwicklung der Bildung wider. Infolgedessen investieren internationale und lokale Bildungsentwicklungspartner und Gemeinschaften weiterhin in die Erweiterung des Zugangs zu qualitativ hochwertigem Lernen, sowohl in ländlichen als auch in städtischen Gebieten. 

[EN] How CARE helps: The overall objective of the project is to improve the level of education for boys and girls of school age in Somaliland. Access to equitable and inclusive quality education will be improved for boys and girls of school age in Somaliland, in line with the objectives of the EU Somali Education Sector Support Program (SESSP). In Somaliland's social and economic development, the education sector makes a significant contribution. The sector has the potential to support peacebuilding and statebuilding objectives as well as longer-term development priorities. Somaliland's national education policy reflects a commitment to education reconstruction and development. As a result, international and local education development partners and communities continue to invest in expanding access to quality learning, in both rural and urban areas.

Cambodia: Supporting meaningful civic engagement for improved accountability by leveraging digital technologies

  • Project title:             Cambodia: Supporting meaningful civic engagement for improved accountability by leveraging digital technologies (KHM4708)
  • Project duration:     Dec. 2019 – Nov. 2023
  • Project budget:        2.500.000 €
  • Project locations:    Ratanakiri, Mondulkiri, Koh Kong, Kampot
  • Funding:                   EU Directorate – General (DG) for International Partnerships

[DE] So hilft CARE: CARE und Partnerorganisationen entwickeln gemeinsam mit zivilgesellschaftlichen Akteuren digitalisierte Informationsmaterialien für Bürgerinnen mit einem besonderen Fokus auf Jugendliche. Lokale zivilgesellschaftliche Organisationen erklären den Bürgern die Inhalte der Informationspakete und stehen für Rückfragen bereit.  Mittels digitalisierten Feedbackmechanismus haben Bürgerinnen die Möglichkeit kommunale Dienstleistungen in den Bereichen Bildung, Verwaltung und Gesundheitswesen zu bewerten und gemeinsam mit Behörden Aktionspläne zur Verbesserung der Dienstleistungen zu erarbeiten. Die Umsetzung der Aktionspläne kann auf digitalen Dashboards verfolgt werden.
 
[EN] How CARE helps: Together with civil society actors, CARE and our partner organizations develop digitized information materials for citizens with a special focus on young people. Local civil society organizations explain the contents of the information packages to citizens and are available to answer questions.  Using a digitized feedback mechanism, citizens are given the opportunity to evaluate municipal services in the areas of education, administration and health care and to develop action plans together with the authorities to improve the services. The implementation of the action plans can be tracked on digital dashboards.

Egypt: Engaging civil society and youth in climate change adaptation and mitigation

  • Project title:              Egypt: Engaging Civil Society and Youth in Climate Change Adaptation and Mitigation (EGY4711)
  • Project duration:      June 2020 – May 2023
  • Project budget:         1.000.000 €
  • Project locations:     Beni Suef, Assiut
  • Funding:                    EU Directorate – General (DG) for International Partnerships     

[DE] So hilft CARE: Wir stärken zivilgesellschaftliche Organisationen, wirksame Ideen zur Anpassung an den Klimawandel zu entwickeln und diese aktiv umzusetzen. Ein besonderer Fokus liegt auf der Wissensvermittlung rund um Klimaschutzmaßnahmen und Aktionen für junge Menschen.  Durch neues Wissen und Fähigkeiten zur Anpassung an den Klimawandel, können sie aktiv mitgestalten, sie übernehmen soziale Verantwortung und werden somit zu Akteuren des Wandels in ihren Gemeinden. Die Stärkung der Kapazitäten von zivilgesellschaftlichen Organisationen ermöglicht es, verschiedene Gemeindegruppen zu mobilisieren. Gemeinsam werden Probleme identifiziert und Fragen zur Anpassung an den Klimawandel beantwortet. Anschließend werden diese gemeindebasierten Initiativen und Aktionen unter Einbeziehung von Kleinbäuerinnen und Kleinbauern zum Schutz des Klimas verwirklicht und umgesetzt.
 
[EN] How CARE helps: We strengthen civil society organizations to develop effective ideas for adapting to climate change and to actively implement them. A special focus is on knowledge transfer around climate protection measures and actions for young people.  By gaining new knowledge and skills on climate change adaptation, they are able to actively participate, take social responsibility and thus become agents of change in their communities. Strengthening the capacity of civil society organizations makes it possible to mobilize different community groups. Together, they identify problems and answer questions about climate change adaptation. Subsequently, these community-based initiatives and actions are realized and implemented with the involvement of smallholder farmers to protect the climate.

Vietnam: "Breaking the silence" GBV prevention in rural areas in Vietnam

  • Project title:              Vietnam: "Breaking the silence" GBV prevention in rural areas in Vietnam (VNM4705)
  • Project duration:      March 2018 – Dec. 2021
  • Project budget:         500.000 €
  • Project locations:     North Vietnam    
  • Funding:                    EU Directorate – General (DG) for International Partnerships

[DE] So hilft CARE: Wir unterstützen durch dieses Projekt die Geschlechtergleichheit in ethnischen Minderheitsgesellschaften in Nord-Vietnam durch die Behebung geschlechterbasierter Gewalt als Form von Diskriminierung. Eine wichtige Komponente ist dabei ein positiver Wandel vorherrschender Gendernormen hinsichtlich von Gewalt gegenüber Frauen in den Projektgemeinden. Dazu tragen Change Agents bei, die bei Dorfversammlungen identifiziert werden und durch Trainings und Mentoring in verschiedenen Formen, Ursachen und dem Umgang mit Opfern sexueller Gewalt geschult werden. Ein von CARE entwickeltes Dialogtool ermöglicht ein besseres Verständnis von Gender und Gender Rollen sowie die Identifikation negativer Auswirkungen geschlechterspezifischer Gewalt in der Gesellschaft. Um eine langfristige Unterstützung zu gewährleisten, integrieren wir das Thema geschlechterbasierte Gewalt in die Advocacy-Arbeit des vietnamesischen Netzwerks zivilgesellschaftlicher Organisationen.

[EN] How CARE helps: Through this project, we support gender equality in ethnic minority communities in northern Vietnam by addressing gender-based violence as a form of discrimination. An important component of this is positive change in prevailing gender norms regarding violence against women in the project communities. This is supported by change agents who are identified at village meetings and then trained through training and mentoring in various forms, causes, and how to deal with victims of sexual violence. A dialogue tool developed by CARE enables a better understanding of gender and gender roles as well as the identification of negative impacts of gender-based violence in society. To ensure long-term support, we integrate the issue of gender-based violence into the advocacy work of the Vietnamese network of civil society organizations.