Menstruation

Gezielte Förderung von Frauen und Mädchen

#CARE4Periods

CARE unterstützt Frauen und Mädchen in ihrem Kampf für umfassende und gleiche Menschenrechte. Unser Ziel ist es, die Stimmen von Frauen zu stärken und ihnen eine Beteiligung an Entscheidungen zu ermöglichen. So setzt CARE sich für die Schaffung neuer Einkommensmöglichkeiten und für politische Teilhabe von Frauen und Mädchen ein. Auch Aufklärung und Gesundheitsprojekte zum Thema Menstruationshygiene setzt CARE um.

Unterstütze die CARE-Hilfe für Frauen und Mädchen!
Jetzt spenden    
Es gibt viele Vorurteile rund um das Thema Menstruation. In vielen Ländern wie Nepal, Simbabwe oder Vanuatu ist es immer noch ein Tabuthema. Frauen und Mädchen gehen während ihrer Periode nicht zur Schule oder werden im Familienleben benachteiligt. Aber auch in Deutschland wird wenig über das Thema Menstruation geredet. CARE ruft daher dazu auf, die Stigmatisierung der Menstruation zu bekämpfen. Das Menstruationshygiene-Projekt von CARE soll dieses Stigma abbauen und gleichzeitig die Mädchen über ihren sich verändernden Körper aufklären und eine hygienische Umgebung schaffen. Denn mehr als 500 Millionen Frauen und Mädchen haben keinen Zugang zu sanitären Einrichtungen.

Mit Deiner regelmäßigen Spende kannst Du Frauen und Mädchen langfristig helfen!
Vorteile einer regelmäßigen Spende


"Einmal im Monat verlasse ich für 5 Tage das Haus nicht."

CARE Projekt für Mädchen in Simbabwe

In manchen Regionen der Welt bleiben Schülerinnen während ihrer Periode zu Hause, da es viele Vorurteile gegenüber menstruierenden Frauen und Mädchen gibt. In Nepal bringt CARE Frauen, Mädchen und auch jungen Männern bei, wie sie Binden selbst herstellen können, damit Frauen und Mädchen diese in der Schule nutzen können.

CARE startet eine Sensibilisierungskampagne mit dem Ziel, die Stigmatisierung der Menstruation zu bekämpfen

In der Denga-Schule in der Provinz Mashvingo im Süden Simbabwes wurden beispielsweise mädchenfreundliche Toiletten gebaut. Sie sind ein sicherer Raum nur für Mädchen, die mit einem langen Spiegel und einem kleinen Schrank ausgestattet sind, der wiederverwendbare Binden und Hygieneartikel enthält. Da sich viele Mädchen keine Hygieneartikel leisten können, sind die Binden in diesen Toiletten sehr willkommen. Shelin Maregere (zu sehen links auf dem Foto) ist 13 Jahre alt und Schülerin der Schule: „Die Toiletten sind sehr wichtig, weil wir einen Raum brauchen, wo wir uns umziehen und unsere Uniformen auf Flecken überprüfen können.“

Unterstütze diese Hilfe mit Deiner Spende!

Jetzt spenden


Maßnahmen für Menstruationshygiene

CARE Nothilfe in Beirut für Frauen


Die Verteilung von Hygieneartikeln nach einer Katastrophe, wie z.B. dieses Jahr in Beirut, gehört immer zu den ersten Schritten in der Nothilfe bei CARE.

Wiederverwendbare Damenbinden


Wiederverwendbare Damenbinden versorgen z.B. in Vanuatu Frauen und Mädchen dauerhaft mit notwendigen Monatshygieneprodukten.

 


Zugang zu sauberem Wasser und Sanitärversorgung sind elementar, um angemessene Hygiene durchführen und sich gegen Krankheiten und Infektionen schützen zu können.


Vorteile einer regelmäßigen Spende für Frauen und Mädchen

Deine Spende kommt an:

Von einem Euro fließen 86 Cent direkt in Projekte vor Ort. 14 Cent fließen in die Information der Spender*innen, Qualitätssicherung der Projekte und in die Bildungsarbeit. 

Planungssicherheit:

Durch die Regelmäßigkeit kann vorausschauend geplant und im Notfall sofort und ohne Zeitverzögerung geholfen werden.

Geringe Verwaltungskosten:

Du hilfst besonders effizient, dank geringer Verwaltungskosten.

Steuerlich absetzbar:

Du erhältst automatisch eine jährliche Spendenbescheinigung und Deine Spende ist steuerlich absetzbar.

Unterstütze regelmäßig Frauen und Mädchen!

Jetzt spenden


Weitere CARE-Themen für Frauen und Mädchen

CARE setzt sich für Frauen und Mädchen weltweit ein

Weltweit werden Frauen und Mädchen benachteiligt. Oft sind sie es, die die Hauptlast der Armut tragen, unter häuslicher Gewalt leiden und besonders von den Folgen einer Katastrophe betroffen sind. Deswegen arbeiten CARE-Helfer*innen in zahlreichen Ländern daran Gewalt gegen Frauen zu verringern und leisten unter anderem medizinische und psychosoziale Hilfe für Frauen und Mädchen nach einer Katastrophe wie in Beirut, Libanon.

In vielen Ländern haben Frauen oft nicht das Recht, Land zu besitzen, obwohl sie es bewirtschaften. Sie haben keine Mitsprache, wenn es um Entscheidungen in der Gemeinde geht – oder sogar um ihre eigene Familienplanung und die freie Wahl des Partners. Darum klären wir über Gefahren und Folgen von Kinderehe auf und stellen uns dem Kampf gegen die Diskriminierung und Zwangsverheiratung von Frauen und Mädchen. Darüber hinaus setzt sich CARE in vielen Ländern für Gleichberechtigung und Zugang zu Bildung für junge Frauen und Mädchen ein. 

Eine sichere Geburt zu ermöglichen ist ein weiteres Thema, wofür CARE im Einsatz ist. Unsere CARE-Helfer*innen kümmern sich in vielen Ländern weltweit um die Aus- und Weiterbildung von medizinischem Personal und dem dringend notwendigen Ausbau von Gesundheitsstationen vor allem im ländlichen Raum.

CARE setzt sich für Frauen und Mädchen ein und sorgt dafür, dass sie sich weltweit sicher und frei fühlen. 

Mit Deiner regelmäßigen Spende kann CARE Frauen und Mädchen in ihrem Kampf für umfassende und gleiche Menschenrechte langfristig unterstützen.

Jetzt spenden

nach oben