Bonn, 29.06.2022. Nach einer erfolgreichen Pilotphase der Schulstart-Pakete in Nordrhein-Westfalen und Berlin weitet die Hilfsorganisation CARE nun die Ukraine-Hilfe dank Förderungen der Deutsche Bank Stiftung und Aktion Deutschland Hilft sowie der Unterstützung des Schulrucksack-Herstellers Satch auf das gesamte Bundesgebiet aus. Ab sofort können Schulen und Bildungseinrichtungen in allen Bundesländern Schulstart-Pakete für geflüchtete Kinder und Jugendliche über die CARE-Website bestellen. 

„Die Schulstart-Pakete sind eine tolle Aktion, sie helfen den Kindern, sich besser einzuleben und ihre Freizeit kreativ zu gestalten“, erklärt Sabine Kreutzer, Schulleiterin der Marie-Kahle-Gesamtschule in Bonn. „Die Pakete enthalten Dinge, die bei einer Flucht oft nicht eingepackt werden können, aber von jedem Schulkind gebraucht werden.“   

Mit den Schulstart-Paketen unterstützt CARE gemeinsam mit seinen Partnern Kinder und Jugendliche in der Sekundarstufe I und II sowie der Grundschule. Die Pakete bestehen unter anderem aus einem Rucksack, Schulheften und je nach Altersklasse etwa einem Taschenrechner und Zirkel oder einem Malbuch, Wasserfarben und Pinseln. 

Der Bedarf an Unterstützung bleibt groß: Seit Ausbruch des Krieges in der Ukraine hat Deutschland rund 780.000 Geflüchtete aufgenommen, davon sind rund 40 Prozent im schulpflichtigen Alter. In den ersten Wochen der Schulstart-Pakete-Aktion wurden bereits fast 2.000 Schulstart-Pakete bestellt, einen Großteil bestellten Institutionen in Städten wie Bonn und Berlin. 

„Unsere Kinder waren sehr glücklich als sie die wunderbaren Geschenke erhielten. Ich möchte mich bei allen bedanken, die ukrainischen Familien helfen“, sagt Oksana K., Mutter einer ukrainischen Schülerin, die an der Marie-Kahle-Schule in Bonn eines der Schulstart-Pakete erhielt.

Medienkontakt