Regelmäßig spenden und nachhaltig helfen! 

Dauerspender:in werden

Frauen und Mädchen, Politische Arbeit, Flucht und Migration, Corona-Nothilfe weltweit Studien und Analysen

Einfluss von COVID-19 auf die Gesundheit und die Versorgung von Frauen und Mädchen auf der Flucht

Studie: „Magnifying inequalities and compounding risks“

Juni 2021 - CARE USA 

Schlagworte: Gender in Emergencies, COVID-19, Flucht, SRHRiE, GBViE, Gesundheit 

Während der COVID-19 Pandemie haben sich die ohnehin bestehenden Probleme in der Gesundheitsversorgung und beim Schutz von Frauen und Mädchen auf der Flucht weiter verschlechtert. Der von CARE im Juni 2021 veröffentlichte Bericht basiert auf Befragungen von geflüchteten Frauen und Frauen in Aufnahmegemeinden in Afghanistan, Ecuador und der Türkei. Die Ergebnisse zeigen, dass der Zugang von geflüchteten Frauen und Mädchen zu Gesundheitsdienstleistungen, einschließlich sexueller und reproduktiver Gesundheit (SRG), und Schutzdiensten seit Ausbruch der Pandemie noch stärker eingeschränkt ist als zuvor. Außerdem ist mit der Pandemie das Risiko gestiegen, Opfer von geschlechtsspezifischer Gewalt zu werden, und Armut und Ernährungsunsicherheit sind gestiegen. CARE fordert deshalb, dass COVID-19 Maßnahmen und andere humanitäre Hilfsmaßnahmen immer gendersensibel gestaltet werden müssen, um die Bedürfnisse von Frauen und Mädchen zu berücksichtigen und die Position von Frauen und Mädchen zu stärken.

Zurück zur Übersicht

Einfluss von COVID-19 auf die Gesundheit und die Versorgung von Frauen und Mädchen auf der Flucht

0

Downloadliste

Cover der CARE-Affair-Magazine.
CARE affair

Ein neuer Blick auf globale Entwicklungen

Weiterlesen
Bäuerin Mary steht mit einer Hacke über der Schulter auf ihrem Feld in Sambia.
Studien

Studien über globale & regionale Themen

Weiterlesen